+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Dienstag, 31. Januar 2012

Merkel in Peking verhaftet

Peking - Die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland
scheint früher als in den Medien gemeldet,
und dazu sogar noch illegal in die chinesische Volksrepublik eingereist zu sein.
Die Polizeistation von Pnong Peng meldet die Verhaftung einer Frau,
auf die genau die Beschreibung, der Bundeskanzlerin passt.
Auch die Aussage bei der Verhaftung durch die Delinquentin
"Ich hab das nur für die EURO-Rettung getan", weisen eindeutig auf Merkel hin.

"Die Frau wurde von Polizeibeamten, beim Betteln auf dem
"Platz des Himmlischen Frieden" in Peking festgenommen.

Als Beweis wurde ein Foto veröffentlicht.

Die Verdächtige beim Betteln mit Eurospendendose auf dem Platz des Himmlischen Friedens
Sie soll gegen eine Kaution von 10 Deutschen Schäferhunden auf freien Fuß kommen.
Tierschützer haben inzwischen Proteste angekündigt.

Allianzgründung - Die Führerwirtschaftselite rüstet wieder auf


Die deutsche Industrie will sich mit einer "Allianz zur Rohstoffsicherung" für Engpässe wappnen.
Die deutsche Industrie macht angesichts einer drohenden Rohstofflücke ernst mit ihrer „Allianz zur Rohstoffsicherung“. Der finanzierende Gründerkreis für das Gemeinschaftsunternehmen besteht nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) aus einem Dutzend Unternehmen, wie der Verband am Montag nach einem ersten Treffen der Firmen mitteilte.
Dabei handelt es sich durchweg um Unternehmen aus der deutschen Großindustrie. Die Allianz ist für weitere Unternehmen offen.
Wir arbeiten gemeinsam an dem Aufbau eines schlagkräftigen Unternehmens, das die Rohstoffsicherheit Deutschlands nachhaltig verbessern soll“, sagte BDI-Vizepräsident Ulrich Grillo.

Deutsche Großindustrie kann man das natürlich auch nennen.
Obwohl sich die Liste liest wie eine Aufstellung der Führerwirtschaftselite von 1933.


BASF, Bayer, BMW, Chemetall, Daimler, Evonik Industries, Georgsmarienhütte Holding, Bosch, Stahl-Holding-Saar, Thyssen-Krupp und Wacker Chemie.

Es könnte aber auch die Auferstehung der IG-Farben
 und der alten Führerrüstungsindustrie sein, die sich dort wieder vereinigt.

Die IG-Farben galt als einer der größte Kriegsunterstützer der Nazis und Kriegsgewinnler
und wurde nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen.
Als offizielle Nachfolgeunternehmen wurden im Juni 1952 benannt: Agfa, BASF, Cassella Farbwerke, Huels (Chemische Werke Hüls AG, Marl), Bayer AG, Hoechst AG, Duisburger Kupferhütte AG, Kalle, Wacker-Chemie München[10], Dynamit AG Troisdorf, Wasag Chemie AG. Diese Unternehmen werden im Börsenjargon „Farbennachfolger“ genannt.

Da haben wir nun von der IG-Farben in der Kampfgruppe :
BASF
Bayer AG
Wacker-Chemie und

Chemetall - ehemals Dynamit Nobel AG 1926 ging die DAG durch die Fusion mit der zur I.G. Farben AG gehörenden Köln-Rottweil AG in dieser auf.
Soweit IG-Farben, der nur vorgeworfen wird, das sie Ausschwitz für den Betrieb einer Fabrik  eher zufällig ausgewählt haben und ein wenig mit der SS zusammengearbeitet haben.
Ein Unternehmen was direkt am  "Holocaust" teilgenommen hat, wurde nie belangt.
Jemand der an der Geschichtsschreibung offenkundig zweifelt, wird für Jahre eingesperrt.
Hersteller von Massenvernichtungswaffen wurden ja noch nie belangt, egal was sie verbrochen haben.
Könnte an der Herkunft liegen.

Evonik Industries - Evonik Industries Evonik Degussa GmbH (bis Ende 2006: Degussa AG)
Während des Dritten Reiches, zwischen 1933 und 1945, war die Degussa stark in die Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes verwickelt. Unter anderem in die Verfolgung und Beraubung der Juden, in die Aufrüstung und Kriegsvorbereitung, in die Zwangs- und Sklavenarbeit und in die fabrikmäßige Massenvernichtung der Juden. (steht so bei Wiki)
Eine offiziell anerkannter Kriegsverbrecher,
der aber dafür noch heute existiert und inzwischen zig mal so groß ist,  wie zu Hitlers Zeiten.

Die nicht so anerkannten Kriegsunterstützer
Daimler, BMW, Bosch und Krupp waren aber immerhin schon
ein wirtschaftliches Standbein und zuverlässige Unterstützer Adolf Hitlers.

Nun lehrt uns die Politik, das der böse Adolf für "Blut und Boden"
alle und jeden überfallen und ermordet hat.
An der Seite von Adolf  standen die genannten Handlanger aus der Wirtschaft.
die ihn dabei unterstützten, Rohstoffe für die deutsche Wirtschaft zu sichern.

Und das ziemlich "schlagkräftig".

Ob BASF, Bayer, BMW, Chemetall, Daimler, Evonik Industries, Georgsmarienhütte Holding, Bosch, Stahl-Holding-Saar, Thyssen-Krupp und Wacker Chemie,
da hat sich eine Gruppe "schlagkräftiger" Unternehmen zusammengefunden,
die in fast dieser Konstellation, nur eben unter anderem Namen,
schon zusammen mit dem angelsächsischen Finanzsystem
den 1. und  2. Weltkrieg zu verantworten haben.

Hitler war Schuld !!!

Blödsinn.
 Was sollte Hitler für sich alleine, mit Fabriken, Bodenschätzen, Grund und Boden ?
Der wäre ohne Unterstützung der Großfinanz und Wirtschaft,
nicht einmal allein über den Gartenzaun zum Kommunisten Otto um die Ecke geklettert,
aus Angst ein Paar auf`s Maul zu kriegen.
Mit dem Kapital und den Bürgern im Rücken, konnte er auch eine große Lippe riskieren.

Heute hat die Regierung nur die angelsächsische Finanzwelt im Rücken,
aber genau so eine große Fresse,
nur das sie mit ihrer,
nicht das Volk zum mitbrüllen angespornt bekommen.

Ob nun der Kaiser oder Hitler, bei beiden ging es irgendwann,
um Zugewinne für die Wirtschaft,
die auch diese Kriege finanziert und unterstützt hat.
Die Industrie und Wirtschaft nannten es," Für  Gott "(Gott mit uns) "Führer, Volk und Vaterland".
Aber gewiss nicht ohne dabei nicht genau so wie heute,
an ihr "Wachstum" also Profit um jeden Preis, zu denken.

Das schliest man sich heute auch gerne mal zu einer schlagkräftigen Gruppe zusammen,
die ihrer Schlägertruppe NATO, ordentlich unter die Arme greift.
Zur Not tun es aber auch Söldner vom Typ "Blackwater".
Sie können sich das ja,
bei der Aussicht auf Rohstoffe in fremden Ländern, auf Kosten dieser Länder ja leisten....
Funktioniert schon seit Ende des 15. Jahrhunderts so.
Heute heisst das eben nur anders... Rohstoffsicherheit Deutschlands nachhaltig verbessern


Montag, 30. Januar 2012

Manische Culpathie

Das japanische Fernsehen beschäftigt sich mit einer rätselhaften Geisteskrankheit, die sich in Deutschland ausbreitet.
Sie heißt "manische Culpathie". Dabei ist "Culpathie" vom lateinischen Wort für Schuld abgeleitet. Jedenfalls sind die Japaner sehr fasziniert von den seelischen Problemen hierzulande.
Einer von ihnen hat sogar ein Buch darüber geschrieben. Es heißt: "Der Selbstmord-Pakt".
( )

Mehr über die geistige Beschränkung von Menschen
(Danke)

Ratet mal von wem das ist

Wir leben in einer Zeit des inneren sozialen und gesellschaftlichen Ausgleichs der Völker. Der Staatsmann, der den Sinn dieser Zeit nicht erkennt und in dieser Richtung nicht auf den Wegen von Konzessionen ausgleichend in seinem Volke die Spannungen zu mildern und, wenn möglich, zu beseitigen versucht, wird eines Tages den Explosionen erliegen, die dann zwangsläufig entweder den Ausgleich herbeiführen werden oder, was noch wahrscheinlicher ist, zunächst ein chaotisches Trümmerfeld zurücklassen.

Die Völker empfinden es wohl überall: Es muß, besonders auf diesem Kontinent, der die Völker so eng aneinanderdrängt, eine neue Ordnung kommen. Die Völker müssen ein neues Verhältnis zueinander finden. Eine neue Konstruktion muß geschaffen werden, die ihnen allen das Leben ermöglicht, die ausgeht von der Überzeugung, daß die Völker Realitäten geschichtlicher Art sind, die man zwar wegwünschen kann, aber nicht zu beseitigen vermag. Über dieser neuen Ordnung, die aufgerichtet werden muß, aber stehen die Worte:
Vernunft und Logik, Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme!

Heute bekämpft man den selbsternannten Gegner
mit Unvernunft, Unlogik, Unverständnis und gandenlose Rücksichtslosigkeit.
Dafür nennt man das heute, Demokratie.

Vernunft und Logik, Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme,
waren schon immer nur etwas für Diktatoren.

Aber dafür werden wir auf dem Weg, auf dem wir jetzt sind,
wenigstens noch igendwann gut "entlohnt".
Blick in die Zukunft gefällig. - Nur dann steht da wohl Euro drauf:

 Die Frage warum es in Vernichtungslagern Prämienscheine für Gefangene gab,
kann ich nicht beantworten....
Für`s Bordell ?(danke für den Link)

Sonntag, 29. Januar 2012

Reine Ansichtssache

Sitzen zwei Kannibalen an einer Strandpromenade.
Da fährt eine knackige Brünette im Bikini auf Rollschuhen an ihnen vorbei.
Sagt der eine
"Zivilisation ist toll, hier gibt es sogar Essen auf Rädern"
Sagt der andere
"Puh, Zivilisation. Du bist echt phantasielos,
das war ein lecker Roll - Braten"

Die demografische Normalisierung

Der Mainstream verkündet schon wieder die Horrorgschichte vom demografischen Wandel.
Es wird dargestellt, das die Weltbevölkerung veraltet
und dieses enorm negative Auswirkungen auf die Menschheit haben wird.

Negativen Auswirkungen werden kommen.

Aber nicht wegen der Alterung der Weltbevölkerung,
sondern wegen des Menschen verantwortungslosem Umgang mit dem Planeten Erde,
dessen unmenschlicher Verteilung und verschwenderischem Umgang mit dessen Ressourcen.

Die Welt weiß wieder zu melden:
Noch wachsen Wirtschaft und Weltbevölkerung. Diese aber vor allem in der Altersgruppe über 65 Jahre. Der Trend hat drastische Konsequenzen für Sparer.
Von heute etwa 27 Jahren wird das Durchschnittsalter der Menschen bis 2050 dadurch auf rund 38 Jahre steigen und die Zahl der über 65-Jährigen wird dabei weltweit von 0,5 auf 1,5 Milliarden zulegen. Die Hälfte des Bevölkerungszuwachses bis 2050 findet also in der Altersgruppe der Rentner statt, die arbeitende Bevölkerung wird dagegen nur noch in geringem Maße zunehmen.

Und das ist der entscheidende Unterschied zur Vergangenheit. „Die vergangenen 30 Jahre waren von einer explosionsartigen Zunahme der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter geprägt“, schreiben die Analysten der Société Générale in einer umfassenden Studie zu dem Thema. Das habe zu einer nie da gewesenen Ausweitung der globalen Produktion und auch der Ersparnisse geführt. „Diese Periode ist jetzt aber an ihr Ende gelangt.“

Das im 2. Weltkrieg 55 Millionen Menschen getötet wurden,
die im Überlebensfall jetzt wohl auch in nicht geringer Anzahl über 65 sein dürften,
wird nicht erwähnt.
Das diese 55 Millionen auch für Nachwuchs hätten sorgen können,
der jetzt die Reihen der Jungen aufgefüllt hätten, ebenso.
In der Horrorstudie des demografischen Wandels,
wird mit Zahlen gespielt, welche eine Phase der Menschheit ausblendet,
auf welche er absolut keinen Grund hat stolz zu sein.
Der demografische Wandel, so wie er dargestellt wird,
ist derzeit nur eine Etappe auf dem Weg der Normalisierung der Erd-Population.
Zumal die demografischen Horrorzahlen
sich fast ausschließlich auf die westlichen Industriestaaten beziehen.

Um am anderem Ende der Welt,
für angemessene zum Drohbild passenden Fakten zu schaffen,
hat man ja zum Glück die Massenvernichtungswaffe "Hunger",
von der in Afrika zu genüge Gebrauch gemacht wird.

Was soll der Westen auch mit satten und dann noch gebildeten Afrikanern ?
Die wären doch nur eine Zusätzliche Bedrohung für den Honigtopf der westlichen Finanzmafia.

So wie es jetzt ist, ist alles gut.

Billige Arbeiter in Zeitarbeit und Billiglohn in Europa,
sorgen für Löcher in den Rentenkassen.
So wird die Bedrohung des demografischen Wandels,
sogar mit realen Zahlen belegt.
Schuld ist der Mensch weil er zu faul ist,
für die Politik rechtzeitig zu sterben.

Hauptsache man hat noch billigere Arbeiter in Asien,
und willige Despoten in den Ölländern.
Da kann man Afrikas Jugend ruhig verhungern und nach Vorbild des westlichen Normalobildungsystem verblöden lassen,
damit sie,
am Verhungern auch noch als selber Schuld bezeichnet werden können.
Man hat ja mit Fördermitteln deren Regierungen geschmiert und deren Ländereien aufgekauft.

Hauptsache der Taschen füllende statistische Demografiewandel wird erfüllt.
Die Kriegsindustrie wird schon rechtzeitig für westlich freundliche Populationen sorgen.
Dabei spielt der Begriff "Demografie" keine besondere Rolle.
Von Baby bis zum Greis, wird alles zum Markt passend gemacht...

Wenn die Welt wüsste was Israel tut

 Komplette Dokumentation 2011
Keine Ahnung wie lange das online bleibt...


Israel - Palästina Hintergründe ( Arte Doku )

Bundestags-Verfassungsschutz-Skandal ist entschärft

Berlin - Wie wir gerade erfahren haben, wurde das Problem der illegalen Bespitzelung von Abgeordneten, durch den Verfassungsschutz, in gewohnter demokratischer Weise,
Dank der professionellen Kompetenz der Regierungsmitglieder, ad acta gelegt.
Während die CDU-CSU, FDP und SPD ihren genialen Schachzug feiern,
lassern die Linken und Grünen vermelden:
"Jetzt wissen wir wenigstens, das dieses Kreuzemachen im Bundestag auch Konsequenzen hat"
auch  "Das ist wahrhaft Demokratie" kam aus deren Reihen.
Das ganze Problem wurde durch die Vergabe neuer Stimmzettel gelöst.....


Inzwischen hat sich die 27köpfige Hartz4-Marketingabteilung von
Uschi mit Harry an der Leine zu Wort gemeldet.
"In einer echten Demokratie,
müssten alle Parteien Zugriff auf die in Punkt 3 erklärten Ja-Stimmzettel haben,
das muss geändert werden"
Somit handelt es sich bei dem Stimmzettel oben nur um einen Entwurf.

Verbrauchertipp
Schlüssel verlegt, Telefonnummer von Freunden verbummelt 
oder ein Lesezeichen 
beim Besuch einer Webseite im Browser nicht gesetzt?
Sie finden die Sachen einfach nicht wieder ?
Don`t Panic !!
Einfach beim Verfassungsschutz nachfragen.
Eventuell können die weiterhelfen...

Samstag, 28. Januar 2012

Soll Griechenland in die geschlossene Anstalt ?

 Menschen die nicht ganz zurechnungsfähig sind, oder einfach dazu erklärt wurden,
werden in westlich demokratischen Staaten gerne entmündigt und
unter Kuratel(Sachverwalterschaft) gestellt.
Das Kuratel und Entmündigung und Vormundschaft für Erwachsene,
sind das gleiche.
Ob ein Patient wirklich eine Meise hat oder einfach nur politisch motiviert,
mundtot und handlungsunfähig gemacht werden soll, sei einfach mal so dahingestellt.

Griechenland scheint jetzt so ein Patient zu werden:

Ein Vorschlag aus Deutschland sorgt kurz vor dem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen mit Bankenvertretern in Athen für Aufruhr: Griechenland soll künftig Teile seines Haushalts von europäische Institutionen kontrollieren lassen. Außerdem müssen EZB, IWF und EU offenbar mehr Geld für das schuldengeplagte Land bereitstellen.

Kauder (CDU) würde gerne deutsche Beamte als "Aufbauhelfer nach" Griechenland schicken.
"Deutsche Beamte könnten beim Aufbau einer funktionierenden Finanzverwaltung helfen", sagte Kauder.
Einen entsprechenden Vorschlag hatte jüngst FDP-Chef Philipp Rösler gemacht.

Eine Deutsche Finanzverwaltung in Griechenland ?
Ach ja, Deutschland wirtschaftet mit 2 Billionen Schulden ja richtig.
Griechenland unter Kontrolle von EU-Kommissaren ?
Wow, eine Okkupation Griechenlands, ohne das ein Schuss gefallen ist.
Da sind dann ja noch Italien, Spanien, Frankreich, Portugal etc. einzunehmen.

Adolf Hitler wäre stolz auf die EU und ihre Angelsachsenfinanz-Marionetten...

Das Drohnen am Bürger vorbei - Gesetz


Der Bundestag verabschiedete ohne öffentliche Debatte,
ein neues Luftverkehrsgesetz für die Zulassung von Drohnen.
Ein Gesetz bei welchem offensichtlich ein Gesetz, aus den USA als Vorbild dient.
Wie "demokratisch“ die Gesetzgebung im deutschem Bundestag
von Statten ging wie hier ausführlich beschrieben.

Der wahre Grund für das "Am Bürger vorbei Gesetz" ist natürlich reine Auslegungssache.
Einige unserer Traumtänzer in Berlin, sehen das vermutlich sogar,
als Maßnahme für den Schutz der Bürger an.
Allerdings nur die, die nichts mit der passenden Lobby zu tun haben,
stattdessen, ihre Finger eben in der erneuerbaren Energie oder einer anderen neueren Lobby haben.

Die Rüstungslobby füllt seit Eröffnung des Freiluftgeheges Deutschland durch die Alliierten 1949,
die Taschen der christlichen oder liberalen Nazinachfolgeparteien und ist Fest in deren Händen.

Das ein Gesetz, welches uns eindeutig einen Schritt
näher an den totalitären Überwachungsstaat bringt,
durch ein wirklich demokratisches Parlament gekommen wäre,
wage ich einfach zu bezweifeln.

Es mag sein das die Gesetzebastler im Reichstag,
auch eben diese Problem im Auge hatten,
und wollten den eh schon aufgebrachten Bürger,
nicht noch mehr mit solchen belanglosen Dingen,
wie Einschnitte in Grund-Menschenrechten durch den Verlust der Privatsphäre behelligen.

Der Ansporn der Berliner Feldschmiede für Ungesetzlichkeiten,
scheint für dieses Machwerk ein etwas tiefer liegendes, wenn auch offensichtliches Bon Bon zu sein.

Wenn man sich ein wenig mit der "Bedrohung" befasst, stolpert man,
ob man will oder nicht, über die üblichen Gründe für das tolle innovative Gesetz.

Die Rüstungslobby

Seit März 2010 betreiben Rheinmetall und IAI im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags für die Bundeswehr das hochmoderne unbemannte Aufklärungssystem Heron 1 in Afghanistan.
Als Interimslösung des "Systems zur Abbildenden Aufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes (SAATEG)" steigert es die Fähigkeit zur Nachrichtengewinnung und Aufklärung (NG&A) der Bundeswehr in Afghanistan entscheidend. Es ist das erste unbemannte Luftfahrzeug überhaupt, das im Dienst der deutschen Luftwaffe steht.

Heron 1 erreicht Full Operational Capability (FOC) in der ISAF-Mission
 Unmanned Aerial Systems (UAS) haben in den letzten Jahren für militärische Einsätze weltweit stetig an Bedeutung gewonnen. Ein Großteil der im Rahmen der vernetzten Operationsführung eingesetzten Sensoren sind Drohnen (Unmanned Aerial Vehicles/UAV oder Remotely Piloted Vehicles/RPV) und zunehmend übernehmen sie auch die Rolle von Effektoren.
 Rheinmetalls Kooperationspartner IAI liefert das System, den Heron 1, den auch Streitkräfte verbündeter Nationen bereits in Afghanistan nutzen. Das UAS der MALE-Klasse (Medium Altitude Long Endurance) kann in Echtzeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit, weltweit, weitgehend wetterunabhängig, 24 Stunden am Tag und sieben Tage pro Woche auf Basis bildgebender Sensoren und eingebunden in einen Führungsverbund zur Überwachung und Lageaufklärung, zur Ziel- und Wirkungsaufklärung auch in Bewegung befindlicher Objekte eingesetzt werden und zur Identifizierung beitragen. Dank seines Satellitendatenlinks kann der Heron 1 die "Full Motion" Videoinformation auch über große Entfernungen übertragen. Ein abbildendes Radar liefert auch bei schlechten Sichtbedingungen hervorragende Aufklärungsergebnisse in Echtzeit.

Mit dem taktischen UAS "Kleinfluggerät Zielortung (KZO)" engagierte sich Rheinmetall bereits frühzeitig auf diesem Sektor.

Im Programm "Systems zur Abbildenden Aufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes (SAATEG)" der Bundeswehr kooperiert das traditionsreiche wehrtechnische Systemhaus eng mit seinem Partner Israel Aerospace Industries Ltd. (IAI). Dieses weltweit tätige Unternehmen kann auf eine mehr als 40 Jahre lange Erfahrung im internationalen Rüstungsbereich zurückblicken und beschäftigt heute 17 000 Mitarbeiter.

Unmanned Air Systems des IAI auch die Heron 1 MADE in Israel mit Weltmarkführer
Bei Airbus Military steht:
Airbus Military und Israel Aerospace Industries bündeln ihre Kräfte auf C295 AEW & C-Programm
Airbus , das Raumfahrt-Unternehmen Astrium,
der weltweit größte Hubschrauberhersteller Eurocopter
sowie das Militärunternehmen Cassidian gehören zu EADS.

Nun heisst es in der Presse:
Rheinmetall und CASSIDIAN bündeln ihre Aktivitäten im Bereich der unbemannten Flugsysteme


Rheinmetall-CEO Klaus Eberhardt ist neuer Präsident der AeroSpace and Defence Industries Association of Europe (ASD)
Der ASD hat 28 Mitgliedsverbände aus 20 Ländern und vertritt mehr als 2000 Firmen,
darunter viele kleine und mittlere Unternehmen. 
Bei einem Jahresumsatz von 163 Milliarden Euro beschäftigt die Branche europaweit mehr als 700.000 Mitarbeiter und bindet weitere 80.000 Firmen in der Zulieferkette ein.

Der Verband AeroSpace and Defence Industries Association of Europe hat seinen Sitz in Brüssel und vertritt die Interessen der Europäischen Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie. Das Ziel der Tätigkeit des ASD ist der Erhalt und Ausbau der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit dieser europäischen Schlüsselindustrie.

Die deutschen Interessen in der ASD werden durch den Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) sowie den Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e.V. (BDSV) vertreten, dessen Vizepräsident Klaus Eberhardt ebenfalls ist.

Das Gesetz ist  offensichtlich auf die Rüstungslobby zugeschnitten
und nicht nur ein Teil der Freiheitsbeschneidung für die Bürger,
durch den Verfolgungswahns des Westens.

Freitag, 27. Januar 2012

Mal `n bisschen Werbung

  Bollywood auf Israelisch....
StratPost.com: Israeli Rafael's Indian promo

Filmtipp

Blutrünstige Kreaturen versuchen das Reich zu stürzen.
Uschi steht bis zur Hüfte im Blut, mit dem Schwert in der Hand verteidigt sie das Reich,
vor einer Übermacht dieser unwürdigen Horden .
Werden die Prozente zu hoch, greift sie zum Schwert....

Wir präsentieren
Das neue Historiendrama aus den Bundestagsstudios
Statistik war gestern
Uschi, die Hartzerine - Weg mit den Prozenten

Donnerstag, 26. Januar 2012

Vatikan unterstützt Iransanktionen

Vatikanstadt - Die päpstliche Vertretung hat bekannt gegeben, das sie die EU beim Ölembargo gegen den Iran unterstützen will. Da schon vor einigen Wochen die Befürchtung laut wurde,
das auf Grund von Lieferengpässen die Wirtschaft der EU bedroht sein könnte,
hat der Papst direkten Befehl an Gott gegeben, Wasser nicht mehr in Wein,
sondern in Öl zu verwandeln.

Wie offiziell gemeldet wird, hat Gott den Befehl schon vor Erhalt,
entgegengenommen und ausgeführt.
Als Beweis für sein vorausschauendes Wesen wurden,
die Ölpest im Golf von Mexiko,
die schwere Ölpest vor der Küste Brasiliens,
die Ölpest in der Bohai-Bucht und
die Ölpest im Niger-delta genannt.

Als nach dem Papst-Erlass erfolgte Hilfe,
werden eine explodierte Ölplattform im Niger-delta,
ein Tanker vor Neuseeland und
ein Luxusliner im Mittelmeer genannt,
die zusätzlich Kapazitäten und Beweise liefern,
das Gott dabei ist,
Meerwasser endgültig in Öl zu verwandeln.

"Da der Herr inzwischen so viel Wasser in Öl verwandelt hat,
dürften die befürchteten Kirchensteuereinbußen, unter Anno Domino,
verbucht werden können." so ein Sprecher

Einige anwesende Gesalbte meinten "Jetzt hat der Herr ordentlich auf die Tube gedrückt".

Der Papst erteile zusätzlich seine Segen
"In Ölus schwimm nibus Sardini, Tuni omni Makrelus".

260000 weniger Hartz4Kinder unter 15 - dafür 400000 mehr über 15 ?


 Hartz4-Kinder unter 15 werden weniger
 Kinderarmut in Deutschland nimmt ab
In Deutschland müssen immer weniger Kinder von Hartz IV leben. In den fünf Jahren von September 2006 bis September 2011 sank die Zahl der unter 15-Jährigen, die staatliche Grundsicherung erhielten, von knapp 1,9 Millionen auf etwa 1,64 Millionen. Besonders deutlich war der Rückgang im vergangenen Jahr: Von September 2010 bis 2011 schrumpfte die Zahl der unter 15-Jährigen in Hartz-IV-Haushalten um fast 84.000. Dies geht aus einer Analyse der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, die der Süddeutschen Zeitung vorliegt.

Wow, was für eine Schlagzeile.
Wieder ein Grund für unsere Leithammel die Gläser zu erheben
und die Früchte ihrer "Arbeit" zu feiern.
Liebe Bundespossen !
Stellt mal Eure Sektgläser bei Seite, schluckt den Kaviar runter
und hört auf der Praktikantin auf den Arsch zu gucken.

Mathematik:
Wenn zwischen 1991 und 1996 4 Millonen Kinder geboren werden,
die 2006 unter 15 Jahren alt waren, und damit zu alt für den Statistiktrick geworden sind
und zwischen 1996 und 2011 nur 3,4 Millionen geboren wurden,
also 600 000 weniger 15 Jährige vorhanden sind, wenn man davon  15,1 Prozent,
den Durchschnitt der Hartz4kinder, als Grundlage nimmt,
sind  90600, von den nicht mehr unter 15jährigen zwischen 1996 und 2011,
überhaupt nicht geboren worden.
Wenn es nun aber nur, wie gemeldet 84000 weniger sind,
ist die Zahl der Hartz4Kinder, sogar prozentual gestiegen.

Bei Hartz4 gilt Sippenhaft.
Rechnet man nun noch die Fälle dazu, bei denen Kinder keine Leistung erhalten,
weil deren Eltern, ob nun berechtigt oder unberechtig,
unter Sanktion stehen, kommen bestimmt noch einige 10000 dazu,
die überhaupt nicht in der Statistik erscheinen.
 Was "staatliche Grundsicherung" für die Kinder genannt wird,
wird genau wie HARTZ4 behandelt.
Wird die Leistung der Eltern gesperrt,
bekommen die Kinder auch kein Geld und fallen ebenfalls
aus der Statistik.



Interessant  zu wissen wäre,
wo sind denn die über 15 Jährigen von 91 bis 96 geblieben ?
 Ich meine, die sind bei einer anderen Gruppe von Hartz4empfängern,
dessen Statistik garantiert kein Grund zum feiern sein würde,
dessen Zahlen erst einmal, so wie die jetzt Veröffentlichten,
schön gerechnet werden.
Wie viele sind es mehr ???
400 000 über 15 ?

Nicht die  Kinderarmut in Deutschland nimmt ab, die Unverfrorenheit, 
mit der dem Bürger in das Gesicht gelogen wird nimmt zu.
Erschreckend zu wissen, 
das diese erlogenen Zahlen sogar den Weltmarkt beeinflussen....
Das faule Ei muss irgendwann mal platzen...

Die 400 000 in der Überschrift sind ein rein fiktiver Wert,
frei erfunden, gemessen an der Summe der Lügen,
die uns aufgetischt werden... Es werden in der Realität weit mehr sein.


Was meint Uschi dazu ?
Von der Leyen wertet Rückgang der Kinderarmut als Erfolg der Politik

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) führt die sinkende Zahl von Hartz-IV-Kindern auf eine familienfreundlichere Personalpolitik der Wirtschaft zurück. „Die Bereitschaft der Unternehmen, Frauen mit Kindern einzustellen, ist deutlich gestiegen“, sagte die Ministerin am Donnerstag in Berlin. „Wir scheinen langsam aber sicher auch einen Durchbruch zu schaffen bei Familien mit Kindern unter drei Jahren.“ Die Jobcenter legten seit dem vorigen Jahr einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Frauen mit Kindern. In Regionen, wo dies besonders ernst genommen werde, gehe die Arbeitslosigkeit unter den Frauen stärker zurück als anderswo. Dies gelte besonders für die alten Bundesländer, so von der Leyen. Nach einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit ist die Zahl der jungen Hartz-IV-Empfänger in der vergangenen fünf Jahren deutlich zurückgegangen.
Ach Uschi, Du hast nen Knall....

Geburten - Quellen:
2010 http://www.derwesten.de/panorama/zahl-der-geburten-2010-leicht-gestiegen-id4773977.html
2011 http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2012/01/PD12__014__12411,templateId=renderPrint.psml


Mittwoch, 25. Januar 2012

Die Vereinigten Staaten von Utopien

Bundeskanzlerin Merkel bei einem Interview beim Guardian:

“Meine Vision ist eine politische Union, weil Europa seinen eigenen, einzigartigen Weg gehen muss. Wir müssen uns in  allen Politikbereichen schrittweise näher kommen.Im Laufe eines langen Prozesses, werden wir mehr Befugnisse an die EU-Kommission übertragen, welche dann wie eine Regierung von Europa handeln wird. Das wird ein starkes Parlament erfordern. Eine Art zweite Kammer sozusagen,
soll der Rat werden, in dem die Regierungschefs der einzelnen Staaten vertreten sind. Und schließlich soll der Oberste Gerichtshof der  europäische Gerichtshof werden. So könnte eine europäische politische Union in Zukunft aussehen, wie ich sage, in einer hohen Anzahl von  Etappen geben.”

"Wir werden nur in der Lage sein, unsere gemeinsame Währung zu stärken, wenn wir unsere Politik stärker koordinieren und bereit sind, nach und nach mehr Kompetenzen an die EU abzugeben."

Sie sagt es nicht, aber es klingt nach:
"Vereinigte Staaten von Europa"

Wer auch immer auf das Luftschloss "Vereinigte Staaten von Europa" reinfällt,
sollte sich vor Augen halten,
das diese Kanzlerin und auch ihre Vorgänger
und auch die Politiker, so wie sie jetzt im Bundestag sitzen,
es nicht einmal in 20 Jahren geschafft haben,
das eine Deutschland zu "vereinigten Staaten",
trotz sogenannter Wiedervereinigung zu machen.
Während hier der "Sozialpakt" an einem Ende von Deutschland
die Infrastruktur zerstört,
wird in anderen Teilen jede Kurve mit Geländern verkleidet,
weil man  nicht weiß, wohin mit dem vielem Fördergeld.
Fördergeld was nur gezahlt wird, wenn das Budget des Vorjahres auch ausgeschöpft wurde.
Um an das Geld zu kommen, werden nicht selten,
alle zwei drei Jahre,
irgendwo in Deutschland ganze Straßenzüge saniert,
weil man vor 3 Jahren noch nicht wusste, das man asphaltierte,
mit Edelstahlgeländern ausgestattete Radwege anlegen wollte.

Das noch immer bestehende Lohngefälle in Deutschland
zwischen Ost und West,
ist auch ein deutliches Zeichen von totalem Unvermögen der Regierenden.

Der gleiche Weg wird nun für die EU eingeschlagen.

In Deutschland hat nur eine Vereinigung des Verwaltungsbereiches zwischen Ost und West stattgefunden.
Nicht mehr und nicht weniger.
Sie waren bis heute nicht in der Lage das eigenen Land zu vereinigen,
aber wollen dennoch dieses Konstrukt auf ganz Europa anwenden ?

Eine Union von Gleichberechtigten wird auch im Luftschloss
von Merkel eine reine Utopie sein.
Sie schließen nicht zusammen, sie zerstören die Souveränität der Völker und deren Kulturen.
Sie schüren Zwietracht und schaffen Elend,
für jedes einzelne Land, des "vereinten" Europa,
ganz persönlich zugeschnitten.
Sie hetzen die Länder mit Schuldzuweisungen,
von Faulheit und Verschwendung,
zur "Vereinigung" aufeinander.
Sie fangen an ganze Völker zu erpressen,
ihre europäischen Diktate zu befolgen.
Sie schaffen den ESM, was heißt, sie wollen mit Krediten ihr Europa retten.
Kredite sind Schulden, sie jammern über Schuldenberge und die gierigen Banken,
denen sie so, noch mehr Kapital zukommen lassen,
wollen aber ihren Traum vom vereintem Europa, mit noch mehr Schulden retten.

Träume weiter Merkel. Träume weiter deutsche Politik.

Bei einer Vereinigung von Völkern,
sollte zuerst der Mensch kommen, und nicht politische Macht und Kapital.

Wäre es nicht logischer,
mit dem Ergebinis der "Deutsche Wiedervereinigung" vor Augen,
gleich das ganze Projekt die "Vereinigten Staaten von Utopien" zu nennen ?

Aber ein bischen bleiben die einzelnen Staaten und die Identität der einzelnen Bürger
ja doch erhalten...
...beim Blick auf ihren Stundenlohn bei gleicher Arbei, für die selbe Währung.

Dienstag, 24. Januar 2012

By, by Dollar, willkommen Gold ?

 So wie es aussieht, geht die erpresserische Sanktionspolitik des Westen nach hinten los.
Indien will den Iran in Zukunft Öl mit Gold bezahlen.
China, so wird gemunkelt, wird folgen.

Genial wäre jetzt noch, wenn der Iran sofort alle Öl- Lieferungen in die EU einstellt.

Wenn der Rest der Ölländer nicht weiter um sein virtuelles Geld im westlichem Finanzmarkt fürchten will, wäre es logisch nachzuziehen.
Offen sichtlich, ist jedes der Ölländer gnadenlos dem Dollar ausgeliefert.
Wenn die usrealische "Weltregierung" meint die Konten von wem auch immer einzufrieren,
oder wie im Fall Libyen,
Geld was dem Volk gehört an die Mafia weiterzugeben,
sollte das allen,
die sich mit ihrem Öldollar von der Gnade des Westens abhängig gemacht haben,
zu denken geben.

Je nach "Laune" macht der Westen aus Verbündeten Terrorstaaten und Diktaturen,
die ihr gesamtes Vermögen verlieren,
wann auch immer die Angelsachsen-Finanzwelt es meint.

Seit mehr als 6000 Jahren ist Gold der Inbegriff von Werterhaltung und war wichtigstes Zahlungsmittel.
Da Gold als Währung bereits seit Jahrhunderten akzeptiert wird, führten viele Länder im 18. Jahrhundert den Goldstandard ein.
Der von den USA 1971 abgeschaffte Goldstandard, kann nun, wenn die Länder zusammenhalten,
und es sieht danach aus, den USA das Genick brechen.

Bleibt zu hoffen, das auch die Marionettenstaaten Saudi Arabien, Katar, Oman, Sudan etc.
so klug sind,
und sich nicht noch tiefer in eine ungewisse Zukunft ihres Vermögens einlassen.

Einmal dem Gebell von Usrael nicht folgen, heißt heute ja,
Terrorstaat, Bomben drauf und vorher per Sanktionen, Vermögen weg.

Goldstandard heißt aber auch für Europa, Gold weg, liegt ja das meiste in den USA.
Und von dort werden dann, statt Rückführung des Goldes,
nur noch Bomben kommen.
"Das wäre aber nicht legitim". Albern,
Verbündete die von Usrael etwas fordern, sind ja bekanntlich alles Terroristen.

Dann dürfte Gold und Öl  ja jetzt teurer werden....

Montag, 23. Januar 2012

Uncle Sam sagt


EU-Marionette - Geh in Richtung IRAN
Die EU hat heute den Befehl der USA und Israels befolgt,
den Iran mit Sanktionen zu belegen.....

ICC akzeptiert Saif-Ghadhafi-Prozess in Libyen


(Reuters) Der Internationale Strafgerichtshof (ICC) ist nach libyschen Angaben damit einverstanden, dass Saif al-Islam Ghadhafi der Prozess in dessen Heimat und nicht in Den Haag gemacht wird. 
Der ICC habe einem entsprechenden Antrag Libyens zugestimmt, sagte Justizminister Ali Khalifa Shur. Die Ermittlungen gegen den Sohn des getöteten Machthabers Muammar Ghadhafi seien noch nicht abgeschlossen.

Wen wundert`s. 
Ghadhafi`s Sohn könnte genau so,
über die verbrecherischen Machenschaften des Westens berichten,
wie der ermordete Präsident Libyens selber.
Vor den Internationalen Strafgerichtshof kommt nur, wer nichts gegen den Westen als eigene Verteidigung, aussagen kann.
Der Lynchjustiz der Siegermächte ausgeliefert sein,
heisst zwar in jedem Fall, Todesstrafe, 
aber in Den Haag allerdings, wären diverse Verbrechen an das Tageslicht gekommen,
die auch den Westen belastet hätten.

Nicht umsonst hat der Westen beim Lynchmord an Ghadhafi mitgeholfen und zugeschaut.

Was ist da bequemer,
als den, in Mord und Totschlag westlich geschulten und geübten Ratten, 
das Lynchen noch einmal zu überlassen ?

Für die westliche Finanzwelt sind Afrikaner eh nur wertloses Kruppzeug, 
was auf westlichem Öl, westlichen Bodenschätzen oder westlichen Agrarflächen
vor sich her vegetiert.
Da kann man sie auch ruhig,
hin und wieder mal, als Werkzeug des "Guten" nutzen.

Widersprechen die Ratten irgendwann mal dem Westen, 
oder werden einfach nicht mehr gebraucht, 
was glauben die, was die für eine Quittung vom Westen bekommen ?
Jetzt nennt der Westen sie noch Revolutionäre, 
dann sind sie das, was sie wirklich die ganze Zeit waren.
Unzivilisierte verblödete Mörder, die hinter jedem herkriechen,
der ein paar Dollars verspricht......die vor den ICC gehören.
Ganz so wie die Dollargeber, die sich weiter Demokraten nennen werden.
Inzwischen hat der ICC dementiert...
"Der IStGH hat keine Entscheidung in dieser Angelegenheit getroffen," so ICC Spreche Fadi el-Abdallah 

USA plant weitere Serverbeschlagnahmen

New York(satire) - Nach dem Erfolg gegen den Webhoster "Megaload" plant die USA nun weitere verdächtige Server abzuschalten. Die betroffenen Webserver werden,
demnächst gesperrt und ähnlich dem auf "Megaload" zu sehenden Sperrbild,  gekennzeichet.

Hier der Sperrbildschirm auf Megaload:

Hier die geplante zukünftige satirische Version:

Kann es sein das den USA der Vorrat an Al Caida und Taliban zur Neige geht ?
Schließt ein User sein Fahrrad nicht an und es wird geklaut, wird ihm bei der Polizei ein Vogel gezeigt.
Kommen Konzerne, die es nicht nötig haben, ihren Machwerken aus Kostengründen einen funktionierenden Kopierschutz zu verpassen, geht der amerikanische Kriminaldienst für diese, auf die ganze Welt los.
Irgendwie wirklich, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Oder doch Unmöglichkeiten ??? ...

Sonntag, 22. Januar 2012

Israel will die USA erst 12 Stunden vor Alleingang gegen den Iran informieren

Bei seinem Besuch in Israel wurde US-General Dempsey mitgeteilt,
die Obama-Administration würde erst 12 Stunde vor einer israelischen Militäraktion
gegen den Iran informiert werden,
meldete heute als erstes die in London erscheinende Times.
Diese beruft sich auf Informationen von Beamten der israelischen Regierung.
Die Weigerung, mehr Zeit für eine Vorwarnung zu geben, und damit der USA Zeit zu geben,
einen israelischen Angriff zu verhindern,
zeigt deutliche Anzeichen für einen Zusammenbruch des Vertrauens
zwischen den beiden Verbündeten,
was Israels angedrohten Alleingang gegen den Iran,
auf Grund der Vermutung, das der Iran Atomwaffen entwickeln könnte, anbelangt.

Hat die USA Israel nicht mehr unter Kontrolle, oder war die USA immer unter deren Kontrolle ?
Die Antwort dürfte dann ja bald kommen...

Wie sagte noch Präsident Shimon Peres so nett zu Dempsey:
"Ich bin sicher, dass in diesem Kampf [gegen Iran] wir als Sieger hervorgehen werden. Es ist ein Kampf, der nicht  ausschließlich in die Vereinigten Staaten oder Israel gehört, sondern ein globaler Kampf um eine sichere Welt für alle Völker zu schaffen "

Der Krieg gehört demnach in die gesamte Welt. Tolle Pläne.

Naja, wenn`s schief geht, und es überleben welche,
war ja auch die Welt und nicht Israel schuld.

Und wenn es richtig schief geht, ist die Welt wirklich sicher...so ganz ohne Menschen.
Israel würde nicht eine Sekunde zögern Atomwaffen zu benutzen,
wenn sie merken sie verlieren....

USS Enterprise - 4. Flugzeugträger auf dem Weg zum persischen Golf

US-Verteidigungsminister Leon Panetta :
"USS Enterprise - An den persischen Golf als Botschaft für Teheran"
Dazu gehört die Zerstörerschwadron: Lenkraketen-Kreuzer USS Vicksburg und Lenkraketen-Zerstörer USS Porter. Desweiteren USS James E. Williams und USS Nitze. 
Alles zusammen mit rund 5000 Mann Besatzung
(AP)  ABOARD THE USS ENTERPRISE - Defense Secretary Leon Panetta told sailors aboard the country's oldest aircraft carrier that the U.S. is committed to maintaining a fleet of 11 of the formidable warships despite budget pressures, in part to project sea power against Iran.
Panetta also told the crowd of 1,700 gathered in the hangar bay of the USS Enterprise that the ship is heading to the Persian Gulf region and will steam through the Strait of Hormuz in a direct message to Tehran.
Iran has warned it will block the Strait, a major transit point for global oil supplies, and bluntly told the U.S. not to send carriers into the Gulf. The U.S. has said it would continue to deploy ships there.
"That's what this carrier is all about," said Panetta. "That's the reason we maintain a presence in the Middle East ... We want them to know that we are fully prepared to deal with any contingency and it's better for them to try to deal with us through diplomacy."
There was speculation that budget pressures would force the Pentagon to scale back the number of carriers, perhaps to 10, and Panetta's predecessor, Robert Gates, questioned maintaining 11 ships.
But Congress has expressed strong support for the current U.S. carrier fleet and has passed a law requiring the Defense Department to maintain 11 of the ships.
After his speech, Panetta told reporters traveling with him that the department will be looking for cuts in other areas. He added, "Our view is that the carriers, because of their presence, because of the power they represent, are a very important part of our ability to maintain power projection both in the Pacific and in the Middle East."
Keeping 11 of the warships, he said, "is a long-term commitment that the president wants to put in place."
Panetta's remarks came amid the roar of fighter jets taking off and landing on the flight deck above, as the Enterprise conducted training operations about 100 nautical miles off the coast of Georgia.
Known as the Big E, the warship and the other six ships in the carrier strike group will deploy to the Middle East in March. Its presence there will allow the U.S. to maintain two carrier strike groups in the Gulf region, where they can support battle operations in Afghanistan, anti-piracy efforts and other missions in the area.
"The Big E is going to be an important symbol of that power in that part of the world," said Panetta, whose tour of the ship included stops on the bridge and the flight deck, as fighter jets catapulted off the ship.
This is Panetta's first visit to a carrier during operations at sea. He was to spend the night on the ship.
The decision to maintain 11 carrier groups, Panetta said, is part of the Defense Department's five-year budget plan that will include $260 billion in savings. Overall, the Pentagon must come up with $487 billion over the next 10 years.
The USS Enterprise, which is based in Norfolk, Va., was built 50 years ago as the first nuclear-powered carrier, and is now the oldest active duty ship in America's Naval fleet. The ship's upcoming deployment will be its 22nd and final tour, after which it is scheduled to be deactivated.
It is being replaced by the USS Gerald R. Ford, which is the first in a new class of technologically advanced carriers. There will be about a 33-month gap before the Ford is commissioned, but Congress has granted a waiver allowing the Navy to drop to 10 carriers for that period of time.
The Enterprise Carrier Strike Group includes the carrier itself, Carrier Air Wing 1, Destroyer Squadron 2, guided-missile cruiser USS Vicksburg, guided-missile destroyers USS Porter, USS James E. Williams and USS Nitze. Together they carry more than 5,000 personnel, with about 4,500 of them on the USS Enterprise. The ship's personnel include fewer than 400 women.
The air wing includes more than 50 aircraft, ranging from fighter jets and helicopters to electronic warfare aircraft.
The USS Enterprise has had a long and storied career. In October 1962, it helped set up a blockade around Cuba during the Cuban missile crisis. The Big E, as the ship is called, also was dispatched to the North Arabian Sea after the Sept. 11 attacks, unleashing more than 800,000 pounds of ordnance during the early days of the Afghanistan war.
The White House is in the final stages of deciding specific cuts in the 2013 budget, which President Barack Obama will submit to Congress next month.
A sweeping defense strategy Obama unveiled earlier is intended to guide the budget cutting decisions. The eight-page document contained no details about how broad concepts for reshaping the military — such as focusing more on Asia and less on Europe — will translate into troop or weapons cuts.
The Army and Marine Corps are already planning substantial troop cuts and Panetta said last week that he will slash the number of Army brigades stationed in Europe from four to two. (Googleübersetzung)
 (2te Quelle)

So wie es aussieht,
kennt die USA schon das Ergebnis der Abstimmung zu EU-Sanktionen,
bevor diese am 23. beschlossen werden sollen oder
Israel will sich nicht vom Alleingang gegen den Iran abhalten lassen.
Alles steht auf:
Angriff gegen den Iran
wie niemals zuvor

Hier noch ein wenig Hetze von UANI gegen Fiat und den Iran:

Einer der Gründer, Jim Woolsey, ist Mitglied des Jewish Institute for National Security Affairs ....
Zitat Jim Woosley:
„Die Menschen sollten verstehen, dass wir uns im Vierten Weltkrieg befinden, nach zwei heißen und einem kalten Krieg in den letzten hundert Jahren. Es ist ein Krieg, der anständige Regierungen im Nahen Osten bringen soll. Von ganz Nordafrika bis in den Iran. Dort und in 22 arabischen Staaten gibt es keine einzige demokratische Regierung.“ – 16. November 2002

Nachtrag:
(SUN)"Die USS Abraham Lincoln , hat heute wie zuvor geplant,
 die Straße von Hormuz ohne Zwischenfälle in Richtung persischen Golf passiert",
 Lieutenant Rebecca Rebarich, Sprecherin der 5ten US-Flotte

Nachtrag 2
Die CVN-74 John C. Stennis hat am 19.01 den Golf verlassen
und befindet sich derzeit im Westpazifik.
somit wäre die USS Enterprise der 3. Flugzeugträger. 

Nachtrag 27.02 
Die "Stennis" befindet sich laut Meldungen der NYT nun vor Hawai....

Eine Hand schmiert die andere

und beide zusammen das System

Was ist Wulff ?
Wulff ist der Spiegel für unser System.
Wir sind Papst, wir sind Weltmeister und wir sind Wulffland.

NiedersachsenVerbot der Annahme von Belohnungen und Geschenken Gem. RdErl. d. MI, d. StK u. d. übr. Min. v. 1.9.2009 - 15.3-03102/2.4

2.1 Belohnungen, Geschenke, sonstige Vorteile
Belohnungen und Geschenke sind alle Zuwendungen in Bezug auf das Amt, auf die die Beamtin oder der Beamte keinen Rechtsanspruch hat und die sie oder ihn materiell oder auch immateriell objektiv besser stellen (Vorteil). Ein Vorteil besteht auch dann, wenn zwar die Beamtin oder der Beamte eine Leistung erbracht hat, diese aber in keinem angemessenen Verhältnis zur gewährten Gegenleistung steht.

Ein derartiger Vorteil kann beispielsweise liegen in a) der Zahlung von Bargeld, b) bargeldähnlichen Zuwendungen (z.B. Gutscheine, Eintritts-, Telefon- oder Geldkarten, Jetons), c) der Überlassung von Gegenständen (z.B. Schmuck, Fahrzeuge, Baumaschinen), d) besonderen Vergünstigungen bei Privatgeschäften (z.B. zinslose oder zinsgünstige Darlehen, Berechtigungsscheine, Rabatte), e) der Zahlung unverhältnismäßig hoher Vergütungen für private - auch genehmigte - Nebentätigkeiten (z.B. Vorträge, Gutachten), f) der Vermittlung oder der Vergabe von Nebentätigkeiten, g) der Überlassung von Fahrkarten oder Flugtickets, der Mitnahme auf Reisen oder Bewirtungen, h) der Gewährung von kostenloser oder unangemessen verbilligter Unterkunft, i) einer besonderen Ehrung oder Einladung zu einer besonderen Veranstaltung (z.B. Regattabegleitfahrten, Jagd, „Tannenbaumfeste”, Galaveranstaltungen, Konzerte, Verlosungen, Empfänge, Präsentationen), j) erbrechtlichen Begünstigungen (z.B. Einsetzung als Erbe, Bedenken mit einem Vermächtnis), k) der Vornahme oder Duldung sexueller Handlungen, l) der Überlassung von sonstigen - auch geringwertigen - Zuwendungen und Geschenken.

Ein Müllmann wäre schon lange, mit einem anschließendem Strafverfahren, gefeuert worden.
Bei Wulff sieht die Staatanwaltschaft keinen Grund.

Warum auch, wir haben ja jetzt Parteiengerichtshöfe.
(Die Richter müssen sich ja nach den Gesetzen der Parteien richten, wie immer)
Volksgerichtshöfe, kann man sie ja nicht nennen, die Todesstrafe wurde in Deutschland abgeschafft.
Obwohl..in der EU ja wieder nicht mehr...

Der typische Vertreter der deutschen Bürger geht bei der Lobby ein und aus.
Von Öko-Strom Lobby über Autolobby, Bankenlobby und Versicherungslobby.
In jeder ist auch die Politik vertreten, und oder ist gegen Bezahlung
Berater oder Gastsprecher. Von den Gala`s  die von der Lobby spendiert werden,
rede ich erst einmal überhaupt nicht.
Klar, Wirtschaft und Politik müssen ja irgendwie zusammen kommen.
Und wenn es im Puff bei Kokain und Nutten ist, sie tun etwas für`s Volk.

Und für das "Zusammenkommen" da gibt es denn auch Gagen
in mehrfach Tausender Höhe für einen 10 Minuten Gastvortrag eines Politikers vor seiner Lobby.
Die Gage hängt natürlich von der "Wichtigkeit" des Politikers ab.
Entlohnung nach Fähigkeit geht ja nicht, da müssten die meisten ja Geld mitbringen.

Nun frage ich aber, der Politiker kassiert Steuergelder dafür,
das er seine Arbeit als Abgeordneter macht.
Er spricht als Politiker vor der Lobby, die auch Bürger sind.
Es sind zwar die besseren, aber sie sind wirklich auch Bürger.

Macht er dabei nicht seine vom Bürger bezahlte Arbeit als Abgeordneter ?
Reisekosten und Spesen, auch so ein lustiges Steuergeldverbrennungswort,
gibt es Extra.
Warum aber die doppelte Bezahlung ?
Das Geld was sie dort während ihrer Arbeitszeit dazu verdienen,
geht nicht an den Arbeitgeber, den Bürger,
es verschwindet in den Taschen der Vertreter.


Die Politiker,
die nach unten schauen und Teile der Bürger als asoziale Sozialschmarotzer bezeichnen,
leben nicht nur von Steuergeldern, sie sorgen auch noch für andere Steuerverschwendung.

Die Feierlichkeiten die ihnen die Lobby spendiert,
die Ansprachen die von der Lobby an sie bezahlt werden,
werden durch die Lobby als Werbungskosten, steuerlich abgesetzt.
Das Geld fehlt beim Fiskus.
Wenn das Geld in der Steuerkasse knapp wird, stellt sich der Politiker dann hin
und zeigt auf die einfachen Bürger "Schaut, der da, und das da, das ist zu teuer".

Rechnet man nun noch die Dumpinglöhne, die in Deutschland von der Regierung gefördert werden
um der Lobby Wachstum durch Lohnkosteneinsparung, zu bescheren,
und damit Rückläufige Sozialabgaben produziert,  dazu, weiß man schon, das es noch schlimmer werden wird.
Ist aber nicht schlimm, muss nur der einfache Steuerzahler für aufkommen,
nicht die Politik oder gar die Politiker.

Sie scheren sich einen Dreck um den Bürger.
Das Ergebnis ihrer "Politik"ist offen zu sehen.
Für die Versicherungen gibt es jede Menge Gesetze, wie Helmpflicht,
Gurtpflicht und und und, die Schaden nicht nur von den Bürgern abwenden,
vor allem schützen sie die Versicherungen vor finanziellen Schäden.
Die Schadensbilanzen, sie prahlen damit, sind durch gesetzliche Regulierung rückläufig.
Mir ist aber keine Versicherung bekannt, die nach Gesetzen die für sie geschrieben wurden,
billiger geworden ist.

Autolobby, Bankenlobby, Energielobby, Pharmalobby und wie sie alle heißen, werden mit Rettungsschirmen, Subventionen und Gesetzen wie Schadstoffabgaberegulierungen, Energiesparverordnungen, TÜV usw. verwöhnt.
Sie dürfen das Geld, was sie den Politikern dafür in den Rachen schmeißen,
sogar noch von der Steuer absetzen.

Der Bürger darf dieses verkommene System,
mit staatlichen verordneten Einschränkungen seiner Persönlichkeit und Rechten,
mit neuen Steuern und immer höheren Preisen, bezahlen.

Nicht Wulff ist das Problem. Er ist nur ein Teil davon.

Das Problem ist der Lobbyisten-Parteiensumpf, in dem Lobby und Politik,
zusammen Gesetze geschrieben haben,
um ihren Profit zu optimieren und vor ihren Gesetzen,
ihre Hände in Unschuld zu waschen.

Aber selbst unter einem Wasserhahn bekommen sie die Hände nicht sauber.
Aus den Leitungen fließt Wasser,
über ihre Hände in den Abfluss und damit zum Schmutzwasser,
was genau so durch Lobbyarbeit für sie profitabel, reguliert wurde.

Das ganze Sozialparasitenkartell der Parteien und deren Sumpf gehören ausgehoben,
wer bis zum Hals drinnen steckt, der kann nur noch,
mit einem Seil und etwas Gewalt daraus befreit werden...

Bei dieser Parasitenpopulation hilft nur noch der Kammerjäger.

 Aufgabe einer, wie sie es nennen, demokratisch gewählten Regierung ist es nicht,
der Wirtschaft bei eigener Mißwirtschaft zu helfen und deren Profit mit Subventionen
und mit Gesetzen zu sichern,
sondern den Bürgern eine staatliche Verwaltung im Sinne der Bürger zu stellen.

Ruiniert sich ein Bürger der über seine Verhältnisse lebt oder  verkalkuliert sich ,
hilf diesem, der Staat ja schließlich auch nicht.

Warum auch, daran verdient der Politsumpf ja nichts...

Samstag, 21. Januar 2012

Rösler zuversichtlich - Bald wieder 18%

Berlin- Der FDP-Vorstand hat auf Grund der enormen Wählerverluste
ein Meinungsforschungsinstitut beauftragt,
welches den Grund für die desolate Wählerstimmung ergründen sollte.
Diese kamen zu einem erstaunlichem Ergebnis.
"Herr Rösler hat in seiner Ansprache am 14. Aug. 2011, bei der Parteitagsrede in Rostock,
mit diskriminierenden, brutalen Worten, den größten Teil der FDP-Wählerschaft,
nicht nur verschreckt, sondern auch erzürnt."
FDP Chef Rösler traf sich deshalb,
mit einem der bekanntesten Vertretern der verschreckten Wählerschaft.
Nach einer erfolgreichen Entschuldigung, während einer gemeinsamen Pressekonferrenz,
sagte er  "Nun, wo ich den Grund wusste und mich entschuldigt habe,
dürften den 18% nichts mehr im Weg stehen."
"Ich werde mich auch an dem französischen Präsidenten wenden,
um ein deutliches Signal für meine Wählerschaft zu setzen."

Sein Gast war begeistert und kündigte weitere Zusammenarbeit an.

Versöhnungskuss - Ich werde nie wieder Frösche in heisses Wasser setzen

Gemeinsam wollen sie nun, gegen Froschschenkel auf französichen Tellern kämpfen.

Inzwischen hat auch Trittin von den Grünen auf Grund
des zu erwartenden Quotenanstieg angefragt,
wie Rösler zu einer Gelb-Grünen Koalition steht.
"Dafür," so Trittin "wäre er auch bereit, zusammen mit seiner Partei,
für ein Verbot von Froschaugen (SAGO) in deutschen Fruchtsuppen  zu kämpfen."

Unpolitischer Beitrag 2

Ich könnte ja jetzt darüber schimpfen,
das im Mittelmeer ein Kahn versucht hat, Festland weg zu schieben
und die noch immer nicht gelernt haben, das,
egal wie groß sie die Pötte bauen, das niemals schaffen werden.

Ich könnte mich darüber auslassen, das nun eine Ölpest droht,
weil Schweröl in das Wasser läuft.
Schweröl, ein Abfallprodukt der Ölindustrie,
was auf fast jedem großem Kahn als Treibstoff genutzt wird,
weil das Verbrennen auf hoher See billiger ist,
als die Entsorgung und der Kauf von Diesel.

Ich könnte mich darüber beschweren, das zur selben Zeit eine
Chevron-Bohrinsel vor Nigeria in die Luft geflogen ist,
aber keiner über die Ölpest im Nigerdelta meckert.
Afrika ist ja nicht das Mittelmeer.
Die gleiche Chevron, die schon das Amazonasdelta verseucht hat.
Südamerika ist ja auch nicht das Mittelmeer.

Tue ich aber nicht.

Laufen zwei Schokoladen die Straße lang.
Fällt die eine hin, steht wieder auf und jammert und jammert.
"Was jammerst Du so, Du bist doch nur kurz hingefallen," sagt die andere Schokolade.
"Ich hab mir die Nüsse gestoßen"

Zwar alt, aber ich find den immer noch gut...

         Noch Muschi`s und Poppen gefällig ?
 
Ein Kater mit besonderem Geschmack

Schakal und Igel - The American way of War

Während der amerikanische Schakal seine intriganten Köttel,
überall auf der Welt verteilt hat,
hatte der Igel Iran viel Zeit,
den "American way of War" genau zu studieren.

Wenn man die Länder betrachtet, die von westlicher Seite in den letzten Jahrzehnten angegriffen wurden, waren das alles Länder,
die irgendwie militärisch von den USA und Co militärisch ausgerüstet, beraten und geschult wurden.

Auch Afghanistan kann man dazu zählen, da die USA schon zu Zeiten der Auseinandersetzung zwischen der Sowjetunion und den Mudschaheddin, die jetzige Al Caida oder Taliban,
wie sie diese bezeichnen, zum Teil bewaffnet und ausgebildet hat.

So hatte die USA auch genug Informationen über die Art der Bewaffnung und Armeestrukturen.

Der Irak und Libyen waren bis zu dem Punkt, wo sie taten was die USA auftrugen, Verbündete.
Verbündete, die von Bewaffnung über Ausbildung alles erhalten haben.
Selbst über Waffenlieferungen aus Russland, China oder sonst wo,
waren die USA informiert.
Somit auch über die gesamte Armeestruktur.
Die ganze Abhängigkeit
und Vertrautheit, hat denen bekanntlicher Weise, das Leben gekostet.

Ein Schelm wäre wer darüber nachdenkt, das Länder wie Saudi-Arabien,
Kuweit, Katar und Oman in voller Abhängigkeit der USA und deren Verbündeten stecken.
Da würde ich sagen, weiß die USA und & Co sogar mit welcher Hand der Scheich und mit welchem Toilettenpapier...
Und wehe die wechseln die Hand, ohne zu fragen.

Reich sein kann ja gut und schön sein, aber immer in Angst,
das mein Befehlshaber mich in Stücke bombt, wenn ich nicht mache was der sagt,
da bin ich lieber ein armer Schlucker, aber dafür nur mir selber gegenüber verantwortlich.

1980 Der Iran-Irakkrieg
Am 22. September 1980, Knapp ein Jahr nach dem Sturz des Shah von Persien
griff der Irak den Iran an.
Die USA hatten damit ja angeblich überhaupt nichts zu tun,
nur das sie zum Ende des Krieges am 18. April 1988 die Operation "Praying Mantis",
als 2. Front starteten,
wobei zwei iranische Ölplattformen und mehrerer Schiffe zerstört wurden.
Zur selben Zeit eroberte Saddam Hussein die Halbinsel Faw zurück,
die er nach seinem Überfall, an den Iran verloren hatte.

Der Krieg endete am 20. August 1988.
Der Iran wird seine Lehren, auch aus diesem Krieg gezogen haben.

Seit dem hat der Iran die Möglichkeit gehabt, die Kriegsmaschinerie des Westens zu studieren.

Statt wie die üblichen Verbündeten des Westens den Maulwurf,
hat der Iran den Igel gemacht.
Die US-Verbündeten sind eher noch konventionelle Armeen,
obwohl auch schon gut technologisch ausgestattet.
Der Iran jedoch, hat sich dem Igel gleich, nicht mit Panzern in den Boden gegraben,
sondern mit Stacheln aus Raketentechnik ausgerüstet.

Während Hussein und Gaddafi in Panzern auf die Offensive warten mussten,
bis sie dann vor Ort angekommen ist,
hat der Iran die Möglichkeit, auf eine Intervention sofort zu reagieren
und die passende Antwort auf einen Angriff, sofort den Angreifern entgegen schicken.
Um so dem Schicksal der oben genannten Verbündeten der USA zu entgehen.

Der Iran hatte Erdbeobachtungssatellit Rasad 1 im All.
(ob noch hat, ist nicht ersichtlich)
Der Iran arbeitet derzeit an fünf bis sechs Satelliten,
welches auch noch ein Grund für die Eile Israels und der USA sein könnte.
An einem Satelliten gestütztem Raketenschild der Iraner,
dürften sie sich dann entgültig die Zähne ausbeissen.

Da nutzen den USA weder ihre Flugzeugträger noch ihre Stützpunkte,
noch irgend etwas anderes.
Die Fläche des Iran ist zu groß, als das sie jedes Erdloch,
aus dem ein Raketen-Stachel wachsen könnte, überwachen können,
während der Iran nur seinen grenznahen Raum beobachten braucht.

Die USA wird den Iran erst offen angreifen, wenn sie glaubt, dem gewachsen zu sein.
Alles andere wäre zu gefährlich, auch für die Verbündeten Ölstaaten.

Allerdings ist da noch das Problemkind Israel.
Wenn die USA denen nicht das Bomben schmeißen verbietet bekommt,
besteht die Gefahr, das für dieses Stückchen Land,
dann kein Radiergummi mehr gebraucht wird, wie für den Rest des ganzen nahen Osten.

Was nicht heisst, die USA gibt nicht irgend wann "Grünes Licht".
Einen Igel mit Atomwaffen wollen sie nicht dulden.
Der Westen schlägt zu,
wenn er meint seinen "Raketen-Vergeltungsschlagsschutzschirm" als ausgereift verkaufen
zu können.

Und das kann er noch nicht.

Es wäre aber nicht das erste Mal, das von dort etwas kommt,
was dann noch das eine oder andere Servicepack gebraucht hätte.

Die von den Verbündeten, die auf Grund von Mängeln im "Vergeltungsschlagsschutzschirm",
einen präventiven Raketen-Schutzschild, kann ja das nicht nennen,
eine Antwort aus dem Iran erhalten,
können dann ja nicht mehr meckern oder reklamieren.
Und das ist dann schon die Überlegung, doch anzugreifen, wert.

Die israelisch-amerikanischen Verbündeten im nahen Osten haben übersehen,
die Luftraum-Sicherheit, die von den USA verkauft wird, wurde von einer Hand voll Terroristen,
laut eigenen Angaben der USA, sogar auf amerikanischem Territorium, umgangen.

Was die Israel und die USA sagen,
das kling,
als wenn ein Schakal mit den dritten Zähnen zu seiner Meute sagt:
"Ich habe biss, ich werde euch schützen, wenn ihr mir helft"
und sich umdreht und zum Igel sagt:
"Igel gib die Stachel ab, ich habe meine Haftcreme verlegt, deshalb bist Du eine Bedrohung...."

(Fuchs und Igel - Ne, ich wollte den Fuchs nicht beledigen)

Ach ja Katar macht ja auch gerade den Lauten:
Wer will es mit uns aufnehmen ? Quelle RT

Freitag, 20. Januar 2012

Iran macht Treibjagt auf Barbie Puppen

Wie u.a die israelische Presse (kein Joke) berichtet, ist der Iran schon wieder dabei gegen jede Menschenrechtskonvention zu verstoßen.
Jetzt macht der Iran jagd auf Barbie`s in Spielzeugläden.

Uns liegen die ersten Fotos vor. Hier das diktatorische Fahndungsplakat:

Die gefangenen Barbies werden in Internierungslagern zusammen gepfercht:


Sogar der iranische Mob schließt sich der Regierung an.
Hier das erste Opfer des Pöbel:


Auch körperliche Mißhandlungen werden gemeldet,
wie mit Rasiermessern in die Stirn geritzte Slogans:


Die Angst geht um, die Suizidrate bei den Barbies steigt enorm an.
Diese hier wurde von israelischen Agenten in Teheran in einer Badewanne gefunden:


Bürger in Wut
sagt es:

Mahmud Ahmadinedschad

STOPP 

die Gewalt gegen Barbiepuppen !!!!

 Israel, Nato und UN 
Bitte beendet das Blutbad mit Atombomben

Russische Geheimdienstmitarbeiter gehen davon aus,
das dieser Barbieterror,
der entscheidene Anlass für die Invasion des Iran sein wird, 
da sogar die Kinder das verstehen werden.
Das war der Funken der gefehlt hat...

Letzte Meldung
Der iranische Geheimdienst hat Donald Duck und Miss Piggy im Bett erwischt.
Für das dekadente Verhalten droht ihnen die Todesstrafe.
"Wir hatten nicht aus westlich dekadenter Lust,
sondern aus Liebe etwas miteinander.
Wir wollten eine Eier legende Wollmilchsau zeugen."
So die Beiden bei einem Folterverhör.
Die Lüge wurde sofort entlarvt.
"Es war weder eine Kuh noch ein Schaf mit im Bett"
so ein Geheimdienstsprecher der Iraner
Unter Folter gestand Miss Piggy auf die Frage:
"Wo ist ihr eigentlicher Partner, Kermit der Frosch ?"
"Wir haben uns getrennt, weil er ohne mich zu fragen,
mit Vizekanzler Rösler auf eine Dienstreise gegangen ist."

Der Aufmarsch vor den Küsten des Iran

Nicht nur das der Flugzeugträger "Lincoln" inzwischen am Persischem Golf vorgefahren ist,
auch US Army General Martin Dempsey ist derzeit in Israel zu Besuch.
Es kann dafür nur 2 Gründe geben. Entweder will er, wie schon von diversen Stellen gemeldet, Israel davon abhalten den tollwütigen Hund zu machen und sie an die Leine legen,
sprich den Iran anzugreifen, oder es ist der Showdown zum koordiniertem Angriff durch die USA, Israel, Großbritannien und dem Rest der üblichen Kriegsgefolgenationen.
Die Befürchtung der USA, das Israel im Alleingang vorgehen könnte, begründet sich darin, das Israel in seiner Geschichte, schon mehrmals Atomanlagen der umliegenden Länder militärisch angegriffen und zerstört hat, am 7. Juni 1981 im Irak .Völlig zerstört wurde das Kernkraftwerk "Osirak"1991 im Zweiten Golfkrieg, als die ehemaligen Verbündeten Frankreich und USA Krieg gegen den ehemaligen Verbündeten Saddam Hussein führten. Das AKW wurde offiziell mit Unterstützung Frankreichs aufgebaut.
Am 6. September 2007   zerstörte Israel, in Syrien ein im Bau befindliches AKW.
"Israel hat nie bestätigt, am 6. September einen Luftangriff in Syrien geflogen zu haben, aber es auch nie dementiert. Nach syrischer Darstellung wurde eine „im Bau befindliche Militäranlage“ zerstört, kein Atomreaktor."
Der Grund war "Syrien baute das AKW "heimlich".
Erstaunlich, Israel selber hat an der ganzen Welt vorbei heimlich sein Atomprogramm betrieben und verfügte auch schnell über geheime Atomanlagen.
Israel hat im Gegensatz zum Iran, nie den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet.

Hätte sich Israel da nicht selber bombardieren müssen ?
Nun soll schon wieder von der westlichen Welt, ein Land angegriffen werden, nur weil Israel meint,
es ist das einzige Land im nahen Osten, was Atomreaktoren und Atombomben haben darf.
Die Atombomben leugnet Israel natürlich. Logisch, das da die Leugnung anderer Themen durch den Druck Israels unter Strafe gestellt ist. Israel hat schon anderen mit Atomschlägen gedroht,
wie sollte das von statten gehen, wenn sie keine Atomwaffen haben ?

Als Vorwand wird ein Satz benutzt der nie gesagt wurde.
"Der Iran will Israel ausradieren"
Da war nichts von "ausradieren" da bei.
»Das Besatzungsregime muß Geschichte werden.« sagte Ahmadinedschad.
Aber die westliche Welt, belegt den Iran mit Sanktionen, weil die "Ausradieren-Lüge"
eisern von Israel neben ihren üblichen "die Welt will uns Böses, nur wir sind die Guten"
in die Welt gebrüllt wird.
Welches Prolem auch immer, hat Israel nicht mit Waffengewalt, versucht zu lösen ?

Nicht der Iran ist die Bedrohung für Israel,
Israel ist durch seine Agressionen eine Bedrohung für die ganze Welt.
Auch schreckt Israel, wie schon auch in der Vergangenheit belegt,
nicht vor dem Einsatz von Atomwaffen, die sie ja angeblich nicht haben, zurück.

Statt Israel mit Sanktionen vom Rest der Welt zu isolieren,
was die logischste Vorgehensweise sein würde,
stellt sich der Westen hinter den Aggressor Israel.

Israel ist gerade dabei diesen Planeten an den Rand des Untergangs zu treiben,
und die UN, NATO und EU unterstützen sie dabei.
Das die USA die Welt vor einem atomarem Iran schützen will,
ist auch eine fautdicke Lüge.
Zu Zeiten von Shah  Schahinschah von Persien wollten die USA dort Atomkraftwerke bauen.
Der Shah war ein treuer Gefolgsmann des Westen und wurde 1979 bei der einzigen,
nicht vom Westen inzenierten Revolution im Nahen Osten, vom Thron gestürzt.
Selbstverständlich war er auch ein Diktator,
so wie alle Freunde des Westens in diesem Bereich der Welt,
die erst dann "demokratisiert" werden mussten,
wenn sie nicht mehr auf das hörten, was Usrael vorgab.

Dank der israelischen - amerikanisch - britischen Propaganda ist der Iran nun der Agressor.
Das ist dort ja eine Diktatur. Nur, leider keine westlich orientierte.
Dann wäre das alles gaaaaaaaaaaaaaaaaanz etwas anderes.

Werden wir wirklich ausschließlich nur von Idioten regiert ?
Na, klar, Sarkozy fordert schon wieder "viel stärkere" Sanktionen gegen Iran. 
Du Napoleonplagit hast einen Vollschuss....

Der Israelische Kampfhund gehört nicht nur an die Leine, er gehört in einen Zwinger.

Hier der Aufmarsch in Bildern
Quelle RIA zum vergrößern anklicken
Bleibt nur noch der Vorwand das der Iran die Straße von Hormuz sperren wird.
Wird der Iran nicht tun.
China hat den Iran in`s Gebet genommen und versprochen,
weiterhin Öl zu kaufen.....Natürlich dabei angemessen "gedroht"
Der Westen, wenn er unbedingt den 3. Weltkrieg starten will,
wird es aber behaupten. Es muß ja ein "gerechter" Krieg für den Gehirn gewaschenen Pöbel sein.
Sonst geht ja keiner hin.
Wenn es knallt, dann nur auf Grund irgendwelcher usraelischer Lügen.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Kommen sie zurück an Bord !

Die Italiener nehmen Merkel auf die Schüppe...
Quelle Spiegel

Emir von Katar Israel-Video auf Press TV ist von 2010


Auf Press-TV ist die "Enthüllung"  "Emir von Katar heimlich in Israel- (Video)Clip" erschienen
Ein Video enthüllt angeblich, "das Katar`s Emir Scheich Hamad bin Khalifa Al Thani zu einem geheimen Besuch in Israel ist, trotz der Tatsache, dass Doha und Tel Aviv keine politischen Beziehungen haben." Es enthält keinen Hinweis auf sein Alter und Herkunft, wird aber als "Enthüllungsvideo" der Gegenwart präsentiert.
Gut es kann ja sein das er dort ist. Katar hat schließlich auch vor ein paar Tagen den Vorschlag unterbreitet, Truppen nach Syrien zu schicken.
Als Hackenbeißer der USA und Israel hat Katar auch für
der Ratten Rebellen in Libyen gesorgt. Die Möglichkeit besteht also.
Das es so ist, das der Emir in Israel ist, geht aus dem Press-TV Artikel für mich nicht hervor.

Auch die Anzahl der Besuche deutet auf Beziehungen hin.
Es wir aber betont "dass Doha und Tel Aviv keine politischen Beziehungen haben."
Das auf Press-TV veröffentlichte Video ist von einem Besuch im Jahr 2007.
Wenn ich in der Überschrift schreibe von 2010, meine ich damit,
das bereits 2010 in Nachrichten von "hespress" das selbe Video als
"Geheimbesuch des Emir von Katar in Israel" ausgestrahlt worden ist.
Das Startbild im Artikel auf Press-TV ist von einem Besuch von 2008.
Auch der Hinweis auf den "geheimen Besuch" ist im Film deutlich lesbar,
"Thank to Channel 10", einem isrealischen Fernsehsender,
und dort sogar ausgestrahlt,ist nicht zu übersehen
und dann doch nicht ganz so geheim.

Leider gibt es schon wieder Blogs,
die auf diese Propagandaenten von PressTV reingefallen sind,
weil sie davon ausgehen, das die iranische Seite ausschließlich sauber arbeitet.
Ich für meinen Teil zitiere zwar auch gerne die iranische Presse, mit Quellangabe
prüfe allerdings vorher, was da steht.


Auf Youtube seit 26.09.2007
http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=ctjNMyzREgc


http://www.youtube.com/watch?v=2dS16r0cAfU&feature=related 15.01.2010
visite top secrete de l'Emir de Qatar en Israel ! www.hespress.org


http://www.youtube.com/watch?v=DZGWRV9rbZQ 11.11.2010



http://www.youtube.com/watch?v=SYEbwNwLW-4&feature=related AljazeeraNewsArabic am 29.12.2008 bei Youtube reingestellt

Samsung Galaxy mit Terror-App

Die israelische Werbung für das Samsung Galaxy,
kommt mit tollen Apps daher.
Auch die als Frauen verkleideten Mossadagenten,
die Probleme mit dem koscher Essen haben, tragen bei diesem gelungenen Werbespot zur Unterhaltung bei.
Das Beste ist jedoch die "Terror- App".
Nicht auf deutsch, aber leicht zu verstehen

Mittwoch, 18. Januar 2012

Britische Soldaten schänden afghanische Kinder

Foto Algeria ISP

Als ob es nicht schon schlimm genug war, das amerikanische Soldaten in Afghanistan
auf Leichen von Taliban urinierten,
kommt nun der nächste Bericht über die "Humanisten der Befreierarmee"
Wie sie "SUN" meldet wurden zwei britische Soldaten festgenommen,
welche Kinder im Alter von 10 Jahren sexuell mißbraucht haben sollen.
Sie filmten das ganze sogar und verteilten die Aufnahmen an Kameraden.
Die beiden Soldaten wurden festgenommen und es wurden mehrere Laptops beschlagnahmt.
Von Seiten der britischen Armee wurde gemeldet,
"Nichts ist erwiesen, das was wir haben, werden wir nutzen um festzustellen,
ob es sich um sexuelle Praktiken handelt oder
ob es sich um ganz schlecht beurteiltes Herumtollen mit den Kindern handelt.
(Original SUN:"Nothing has been proved. What we have to establish is whether we are looking at sexual predatory behaviour or totally ill-judged larking about".)

Ich warte nun nur noch auf die Meldung
"Afghanische Kinder haben britische Soldaten sexuell mißbraucht..."
Bei den Verbrechen die offensichtlich Tag für Tag, an den Menschen dort verübt werden,
wundert sich die NATO tatsächlich über den Anstieg von Anschlägen.
Immer schön Zorn schüren, dann hat der Terror gegen den Terror ja seine Berechtigung.

Amerikanische Truppen bei der "Arbeit"




"Wir sind schlimmer als Saddam" - US Soldat sagt die Wahrheit