+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Dienstag, 24. April 2012

Willkommen beim Rechts-Staat

 In Deutschland bekommen Salafisten HartzIV.
Mainstream und Politik hetzen um die Wette und zeigen damit offen ihren Hass auf alles, was mit ihrem Weltbild nicht kompatibel ist.

Sie berufen sich gerne auf die eigene Meinungsfreiheit und betonen, dass Diskriminierung anderer auf Grund von Religion laut Grundgesetz,
vollkommen zu recht, verboten ist.

 CSU-Innenexperte Stephan Mayer :"Wenn jemand als Hass-Prediger durchs Land zieht und die freiheitlich-demokratische Grundordnung infrage stellt, muss geprüft werden, ob es einer gesetzlichen Änderung bedarf, um diesem Extremisten die staatlichen Transferleistungen vorzuenthalten."

Wenn also ein "Hassprediger" durchs Land zieht,
und ihre "gesellschaftliche Ordnung" stört, wie sie es selber formulieren,
müsste der Hetzer doch auch schon vor Schaffung neuer Gesetze juristisch belangt werden können ?
Welche Gesetze bricht ein vom Mainstream und
der Politik verurteilter Hetzer denn ?
Und die Partei sprach
" Du sollst nicht gegen uns sein, wenn,
dann bist Du radikal und Extremist" oder wie ?

Sie haben ihre Lieblingsworte Worte: "radikal" und Extremisten.

Jeder der ihnen nicht in den Kram passt, ist halt radikal.
Für ihre Machtansprüche haben sie je nach Bedarf
"radikale" Linke, Rechte, Muslime oder Christen.

Das sie selber radikale Extremisten sind,
die gegen jede Infragestellung ihres Systems kämpfen,
auch mit Mitteln, die sie bei anderen als "faschistisch" bezeichnen,
merken sie selber anscheinend nicht einmal.

Wie auch, man kennt ihre Vorgängerpartei.

Die Grenze von Rechtsstaat und Rechts-Staat sind inzwischen fließend,
nur das dieses einen anderen Namen von ihnen verpasst bekommen hat.

Freiheitlich-demokratische Grundordnung -
die sie so oft wie möglich, durch ihre eigenen Hasspredigten mit Füßen treten,
um ihre Macht zu sichern.
Wenn ein CSU-Innenexperte wegen einem Salafisten neue Gesetze schaffen will,
bleibt abzuwarten,
wann  Gesetze,
gegen ihre Meinung oder Glauben verbreitende Linke, Atheisten, Muslime, Grüne, Gelbe, Rote, Braune, Dicke, Dünne, Kranke, GesundeAlte, Junge und Nichtbayern kommen.
Aber am wichtigsten ist von allem ein Gesetz,
das den Bedürftigen die Leistungen wegen Armut streicht.
Erst dann sind Politbüro, Parteienpresse und Staatssicherheit der BRD zufrieden.
Wie schön könnte es für sie sein, der Welt zu verkünden
"Schaut wir Deutsche haben keine Armut "
das sie diese mit Rechts-Mitteln verboten haben, braucht ja keiner zu wissen...





Kommentare:

  1. merkwürdig daß niemand gegen die hassprediger von cdu,spd,fdp,grünen,bild,zdf,rtl etc. etc. etc. zu felde zieht, die all die verschwundenen milliarden bei kranken,alten und hartzern verorten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne den Mainstream kein Parteien.- und Sozialkartell und umgekehrt....Das nennt sich repräsentative Demokratie....Präser -von Präservativ zum Schutz. Sie schützen sich gegenseitig....

      Löschen
  2. Na ja Rechts-Staat ist vielleicht etwas nicht ganz zutreffend, da fehlt die nationale Komponente. In ein paar anderen Länder werden die Ureinwohner genau so (teilweise sogar besser) behandelt wie das Bundes-Personal von den eigenen Volkszertretern. Selbst die Indianer und die Aborigines haben mehr Rechte als ein Deutscher im eigenen Land.
    Das sie nun Vorwände suchen um die fetten Zuhälter4-Almosen zustreichen ist klar und richtig, auch das hatten wir schon mal so ähnlich, nannte sich Inquisition. Der Zweck heiligt die Mittel und der Weg ist das Ziel, oberstes Ziel ist es die Ketzer oder hießen die Hartzer auszurotten, dann ist alles prima. Sind doch selber Schuld die faulen Ketzer, das sie so unbeliebt sind, sollen gefälligst arbeiten gehen für 2,50 die Stunde und sich freuen, bald sind es nur noch 1,50.
    Und die ungläubigen Hartzer kommen in Femacamps und werden dort bekehrt.
    Also alles nichts neues. Vielleicht werden doch eines Tages mal die wahren Volksverhetzer verurteilt, angemessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte doch nur mal mit der selben Keule kommen. Selbstverständlich fehlt den Volkszertretern die nationale Komponente, globaler Faschismus ist aber auch irgendwie Rechts ? :-)

      Löschen
    2. Wenn ich jetzt den Faschismus noch mit Herrenrasse usw. gleichsetze, dann sind ja Breviks gewünschte Kampfgenossen Nazis!? Nun wird mir auch klar wieso das Nazi heißt, denn Nationalsoz... würde man ja Naso abkürzen, so kommt die Erleuchtung und der Kreis schließt sich.
      So ein Schuß CO sorgt immer irgendwie für neue Erkenntnisse, bleib dran und mach weiter so.

      Löschen