+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Donnerstag, 19. Juli 2012

Bundestag - Man redet Kauder-welsch


Kauder musste heute bei der "Abstimmung" zur spanischen Bankenrettung
wieder einmal auf der DDR und der SED herumreiten
 "Die SED hat 17 Millionen Bürger verarmen lassen"
und spielte auf die hohen Schulden der DDR
bei deren Okkupation durch den Westen an."

Ich weiß nicht auf welche Fakten er sich dabei beruft,
die DDR war solidarischer als die EU-BRD.
Auf jeden Fall die normalen Bürger untereinander.

Und sozialer war die DDR im Vergleich zur BRD,
so dass ein direkter Vergleich irgendwie,
Hochtechnologie in der DDR und Vor-Steinzeit in der BRD,
gleichkommen würde.

Auch der erwähnte Schuldenberg ?
Die DDR hatte bei der Übernahme nur 1-10tel der Schulden der BRD.
Ein Großteil der DDR-Schulden waren dem sozialen Wohnungsbau zuzuordnen.

Das es in der DDR eine Mangelwirtschaft gab lag zu einem an den "Genossen" die partout gegen jeden Menschenverstand
parteiliche Vorgaben erreichen wollten.
So ganz unschuldig an dem Mangel in der DDR,
waren aber auch die westlichen Sanktionen nicht,
über die heute natürlich kein Europademokrat redet.
Soweit der Kauderwelsch von Kauder.

Die weiteren sinnlosen Argumentationen von FDP und CDU
lasse ich mal außen vor,
bis auf den dummen Spruch von Schäuble, das der spanische Staat
und nicht der Steuerzahler für die Bankgeschenke haftet.

Erstens werden die Steuerzahler Spaniens für die "Bankenrettung"
mit massiven Einschnitten in das Sozialgefüge bestraft
und müssen nebenbei auch noch für Prunk und Protz
ihrer Monarchie aufkommen.
Außerdem, da unsere Regierung ein geeintes Europa in jeder Hinsicht anstrebt, bezahlt der heutige Steuerzahler-Bundesbürger
irgendwann als Steuerzahler-Europabürger,
den Bockmist, den die Politik von heute verzapft hat.

Die Grünen und die SPD
haben sich voll dem Kauderwelsch angepasst.

SPD-Steinmeier ist ja gegen die "Staatenrettung",
welche in Wahrheit nur eine erneute Bankenrettung,
mit bester Aussicht auf eine Menge Folgerettungen, ist.

Aber er beugt sich ja der Notwendigkeit vom geeinten Europa.
Heute stimmt man dafür, auch wenn man gegen etwas ist.
Partout gegen jeden Menschenverstand parteiliche Vorgaben
befolgen, heißt es wieder.  6 Parteien der BRD
machen zusammen das Gleiche, wie früher die eine SED.

Sie bekommen ihre einzelnen Bundesländer nicht unter einen Hut,
aber wollen allen anderen Staaten in Europa als Kontinent,
 "Finanzmoral a la Deutschland" auf zwängen.
Deutsche Finanzmoral heißt
"Sparen, egal was es kostet."
Scheiß was auf Demokratie, Recht und Freiheit
und vor allem, sozialer Sicherheit der Bürger.
Hauptsache Politik und Großfinanz haben für die nächste Zukunft ihr Auskommen.

Das S in SPD steht schon lange nicht mehr für Sozialdemokraten
sonder für Schmarotzer,
und das einzige was Grün an den verlogenen Ökofaschisten ist,
ist die Galle die einem hochkommt,
wenn man deren dümmlich verlogenes Weltbild
live in einer Komiker-Präsentation im Bundestag
über sich ergehen lässt.

Man redet heute Bundestags-Kauderwelsch.
Dann klappt es auch mit den Nachbarn....
nur das Geld für Geschenke sollte nie ausgehen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    wie Sie so treffend sagen, es ist nur noch zum Kotzen mit diesen Hampelmännern im Bundestag.
    "Denn Sie Wissen was Sie tun".
    Alle in einen Sack,und anschliesend draufhauen.
    Es trifft bestimmt immer den richtigen.
    Nun hilft nur noch eines, sich richtig vorbereiten auf den großen Knall.

    AntwortenLöschen
  2. Soviel ich weis, hatte die DDR bis 1998 ca. 50 Mrd. DM Auslandsverschuldung , intern - gab es größtenteils Volksbetriebe, es gab keine Privatbanken, also so ziemlich alles VEB und somit Volkseigentum. Die immensen Schulden der Ex-DDR entstanden erst als ihnen das Westdeutsche System übergestüplt wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich so auch in Erinnerung, ca. 40 Mrd. US-Dollar 1988.
      (Also vor der Wende :-)
      Und noch eine Bemerkung, der erste Treuhandchef Rohwedder schätzte das zu verwertende DDR-Vermögen auf 600 Mrd.DM - Frau Breuel machte daraus ca. 28o Mrd.DM Schulden!
      Die Ermordung von Rohwedder wurde erst ca. 10 Jahre später aufgeklärt und der Ex-RAF (?!!) zugeordnet, wovon ich noch nicht überzeugt bin.

      Löschen
  3. PS: WAS IST: AKTIVE STERBEHILFE?

    AntwortenLöschen