+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Freitag, 20. Juli 2012

Der Irre von Zion

Lang ist es her, dass die Welt etwas vom Weisen von Zion hörte.
Heute kommen nur noch Drohungen gegen den Iran von Netanjahu,
dem Irren von Zion.
Wann auch immer in dieser Welt ein Attentat stattfindet,
schreit er sofort nach Vergeltung, natürlich gegen den Iran.
Ein Sprichwort sagt
 " Was ich selber mach und tu, trau ich auch den Andern zu"
So jüngst zum Anschlag in Burgas:
"Der Iran ist die „weltweite Nummer eins der Terror exportierenden Staaten“.
„Der gefährlichste Staat der Welt muss nicht auch noch die gefährlichste Waffe der Welt bekommen“, sagte Netanjahu in Anspielung auf angebliche Pläne des Iran, Atomwaffen zu entwickeln.
Obwohl die Bulgarische Presse inzwischen die wahre Identität des Selbstmordattentäter veröffentlichte.
Laut Zentralratspräsidenten Dieter Graumann zeigt der Anschlag,
wie bedroht Israel ist. „Davor dürfen wir auch in Deutschland nicht die Augen verschließen“, so Graumann am Donnerstag.
"Es sei unerträglich, dass Israelis sich weder im eigenen Land noch im Ausland sicher fühlen könnten. „Unsere Solidarität mit Israel ist jedenfalls mehr denn je gefragt“.

Wie der Flughafen von Burgas mitteilte,
war der Anschlag einer von vielen in den letzten Monaten.
Nur dieser eben konnte nicht verhindert werden.
Bei der Anzahl der Versuche ist es nur eine Frage der Logik,
das der Bus wahllos ausgewählt wurde,
um die "Gunst der Stunde" zu nutzen.
Israel allerdings betont, dass zielgerichtet gegen israelische Staatsbürger vorgegangen wurde.
Nach Angaben der Flugplatzbehörden gehörte der Attentäter nicht zur Reisegruppe der israelischen Urlauber. Er stieß erst am Parkplatz vor dem Flughafenterminal zu ihnen, als die meisten der rund 45 Touristen bereits im Bus saßen, und zündete die Bombe in seinem Rucksack neben dem Bus.

Beim mutmaßlichen Täter, der selber unter den Opfern war, wurde eine Fahrerlaubnis aus dem US-Staat Michigan gefunden,
nach laut Angaben des bulgarischen Ministerpräsidenten Boiko Borisow gefälscht ist. "Wir arbeiten mit unseren Kollegen vom FBI und der CIA daran", sagte Borisow.

Bei dem Selbstmordattentäter im bulgarischen Burgas soll es sich nach Angaben der bulgarischen Zeitung "Inter-view.info" um einen 33-jährigen Algerier namens Mehdi Muhammad Ghazali handeln. Der Mann sei in Schweden aufgewachsen und habe einige Zeit in Haft im US-Lager Guantanamo verbracht.
Die Behörden in Schweden und Bulgarien dementierten.
"Diese Berichte sind unwahr", teilte das Innenministerium in Sofia am Donnerstagabend mit.

Inzwischen gab der bulgarische Innenminister Zwetanow in Burgas bekannt, dass die DNA-Tests des Selbstmordattentäters und seine Fingerabdrücke den internationalen Datenbanken vorliegen.

Obwohl es sich beim Täter um keinen Hisbollakrieger
oder "iranischen Terroristen",
sondern eher um einen gehirngewaschenen Terroristen aus dem
CAI-Konzentrations-.-und Umschulungslager Guantanmo handelt,
bleibt der Irre von Zion dabei, den Iran zu beschuldigen und zu bedrohen.
Die Geheimdienste selber vermelden,
sie wissen nicht wer der aufgefundene Täter ist.
Aber sie können genau sagen, wo er sich in letzter Zeit aufgehalten hat.
Es klingt irgendwie unglaubwürdig, wenn ein iranischer Hissbola-Terrorist sich eien US-Führerschein fälscht.
Die Amis und auch die Israelis werden genau wissen,
wer der Mann ist,
wo er ausgebildet wurde
und welcher Geheimdienst ihn zum Bombenleger gemacht hat..

Obwohl betont wird, das angeblich keiner weiß,
wer hinter dem Anschlag steckt wird offen der Iran beschuldigt und bedroht.

Bei dieser Art von Unbesonnenheit und offener Aggression,
ist es bestimmt nur eine Frage der Zeit,
dass Israel irgendwann mal seine Atombomben raus holt.

Ein Staat wie Israel,
der offensichtlich von einem cholerischen,
vom Hass zerfressenen Irren regiert wird,
sollte nicht im Besitz von Kernwaffen sein.

Kommentare:

  1. "Ein Staat wie Israel,
    der offensichtlich von einem cholerischen,
    vom Hass zerfressenen Irren regiert wird,
    sollte nicht im Besitz von Kernwaffen sein."

    Haben die wirklich welche, bis jetzt dachte ich immer ihnen wurden erstmal die U-Boote dafür geschenkt?

    Wenn man die ganze Welt "in Atem hält" und eine "Touristengruppe" hat, die durch die Welt ziehen und "Recht vollstreckt" usw. dann kann es schon sein das man nicht überall der Beliebteste ist. Aber welchen Sinn macht es, sich noch unbeliebter zu machen, indem man diese Verhaltensweise fortsetzt und sogar noch forciert. Es ist wirklich anzunehmen, dass es dafür ein passendes Krankheitsbild gibt.
    Da wir für Gleichheit sind, sollte jeder weltweit, in einer Klappsmühle, wenigstens eine Atomhandgranate haben, damit keiner benachteiligt wird.

    AntwortenLöschen
  2. Satanjahu

    dieses wort, name? reicht bei ausreichend verstand und realismus zu dieser, also deiner(unser aller) welt.
    leider sind immer die die "irren", die bischen weiter als andere schauen, ein schutz der ichs für ihr selbst, "ich" funktioniere lieber als "selbst" zu denken.
    "kritischeer blick? gott bewahre, dafür hab ich meine beziehung, was geht mich das geschehen auf dieser welt an, die sind doch alle doof und haben nichts besseres zu tun, kein wunder das der staat nicht aus den schulden kommt, ich geh für mein bier arbeiten..."

    AntwortenLöschen