+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Aufschwung in der Kerzenindustrie

Ja, Wachskerzen und Talglichter werden in der nächsten Zeit
Hochkonjunktur erfahren.
Die Wirtschaft wird kaum hinter herkommen.

Die Politik sorgt auch in dem eigentlich nicht so wichtigem Wirtschaftszweig,
 in Zukunft für Wachstum.

Jedenfalls wenn die spastischen Wortausbrüche
der Politik zur Realität werden.

Die Politik hat in ihrer Klientelpolitik übersehen,
das ihre EEG-Umlagen und Subventionen
den Strompreis in ungeahnte Höhen schießen lassen.
Natürlich nur für den kleinen Endverbraucher.
Ab 2013 ist es soweit.

Die Energie-hungrigen Konzerne bekommen Subventionen, Rabatte
 und Sonderkonditionen,
während der Kleinkunde die "Grüne"-Energieförderung
und Kalkulationsfehler in den Projekten der Besitzer der Anlagen,
bezahlen muss,
wie im Beispiel der Offshort-Wind-Anlagen belegt ist.
Dort bezahlt der Endverbraucher die Konventionalstrafen,
wenn die abnehmenden Konzerne
nicht mit dem Leitungsbau hinterher kommen.

Nun aber ist der Energiesparwahn ausgebrochen.
Die Politik verkündet und beschließt Gesetze,
wie im Fall der "Energiesparlampen"

Energiesparen. Um jeden Preis. Koste es was es wolle.
Das grüne Energie und auch Energiesparlampen
einen enormen energetischen Bedarf in der Produktion an den Tag legen,
ist der Politik egal.
Da hat einer einen großen grünen Haufen geschissen,
mit dem man Profit scheffeln kann und
die Fliegen scharen sich darum.
Das es inzwischen auch Alternativen (Keshefoundation)
wie die kalte Fusion gibt,
ist den Lobbyschmeißfliegen natürlich egal.
Stell sich mal einer vor, Otto-normal wäre nicht mehr von den,
von der Politik protegierten Konzernen abhängig.

Die Politik will die Energiekosten senken.

Kosten senken will die Regierung,
indem man einem bestimmten Bürgeranteil Energiesparen verordnet.

Was liegt da näher als die Hartz4-bezieher zum Sparen zu zwingen.

Die verfügen zwar nicht über so viel Elektrotechnik
wie ein Beamten oder Gutverdienerhaushalt,
aber denen kann der Staat ja nichts vorschreiben.
Die bezahlen ja mehr Steuern.

An dem Ast auf dem man sitzt, an dem sägt man nicht.

So kommen jüngst "Anregungen" aus der Politkaste,
den Hartz4-beziehern "Energieberater" nach hause zu schicken.

Es ist auch im Gespräch den "Hartzern"
nur ein bestimmtes Budget an Energie zur Verfügung zu stellen,
obwohl das schon lange so ist.
Ein Stromanteil in einer Höhe
der noch nie den Energiebedarf gedeckt hat,
ist in den "Grundregelsätzen" schon enthalten.

Mehrkosten trägt schon heute kein einiges Amt.
Wird die Stromrechnung zu hoch,
bleibt der Hartz4bezieher auf den Rechnungen sitzen
und wird irgendwann vom Stromnetz gekappt.
Durch diese Mangelleistung gibt es inzwischen einige 10000 Menschen
(auch Frauen, Kinder und Greise)
ohne Strom Mitten in Deutschland.

Dabei betont die Politik, die Leute können sich ja neue,
energiesparende Geräte kaufen,
dann kommen sie auch mit dem Strom und der im Regelsatz
enthaltene Summe aus.
Ein Hartz4-bezieher darf zu Arbeitszwecken ein Auto haben,
was nicht über 6000 € Wert ist,
ist es teurer muss er es "verwerten"
sprich er wird durch den Verkaufszwang enteignet
und muss vom Erlös leben.
Erst nach vollständigen Verbrauch des Verkaufserlöses
hat er Anspruch auf "Leistung".

Stell sich mal einer vor, die mobile Gestapo der Job-Center
kommt auf Hausbesuch und findet bei einem Hartz4-bezieher
lauter neue technische Geräte,
die logischer Weise auf ein gutes Einkommen bzw.
finanzielles Polster hinweisen.

Die Leistung würde verweigert werden,
bis der Delinquent die Neuware vertickert und den Erlös verbraucht hat.
Danach kann er ja durchs Fenster Fernsehen
und sich mit Talglichtern Erleuchtung bringen.
Wärme findet man bei Gott,
wenn man den religiösen Knechten des Bundestages glaubt.

Kommunikation findet per Rauchzeichen statt.
Es müssen billige Kerzen sein die viel Rauch absondern.
Kauft der Delinquent "Luxuskerzen" bekommt auch keine Leistung.

Bewerbungen aber muss er schreiben lernen !!!

Das protegierte "Unternehmen" vom Staat
tausende von Rechnersystemen laufen lassen,
damit sogenannte "Vorbereitungs- und Bewerbungslehrgänge"
für mehrere Wochen, Leute aus der Arbeitslosenstatistik
verschwinden lassen können, das ist gut so.
Die "Geförderten"kann das System ja ruhig weiter datteln lassen.
Das sind ja Millioneninvestitionen an Stromverschwendung,
die sich wenigstens für die Statistik und
natürlich für das Sozialkartell des Staates lohnen...

Warum eigendlich beschließt die Bundesregierung
nicht gleich weniger Essen für Hartz4bezieher bis sie verhungert sind?
Dann kann weiterhin der Bürger
für einen von oben deklarierten Sozialstaat abkassiert werden,
ohne das "sonnlos" Geld für Soziales ausgegeben wird.
Mit mehr Geld für Diäten, Soll und Pensionen
ist keiner der Politkaste mehr auf Nebeneinkünfte angewiesen.
Es sei denn er will,
wie andere Abgeordnete, Millionen scheffeln...

Leute investiert in Kerzen,
ihr wisst nicht wann dieses Regime
auch euch zum Sparen verurteilt.

Kommentare:

  1. Hi CO2,
    passend zum Thema:
    Altmaiers Hartz-IV-Menü

    http://www.heise.de/tp/blogs/2/152955

    Und: Die Hartz-Maschine: Geschäfte mit der Arbeitslosigkeit..

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=R1C9nmntOmc

    Und weil wir alle sparen müssen:
    http://www.antizensur.de/gute-idee-euro-krise-bruderle-will-griechenland-schulden-erlassen/

    Mann kann das alles nicht mehr ernst nehmen, sonst brauch man Antidepressiva.

    LG,
    Outside-Job

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Links. Heiselink sagt auch einiges. Ein wenig ernst nehmen sollte man die parlamentarischen Sprechblasen schon, denn es sind Millionen von Menschenleben mit denen die Politik Monopoly spielt.
      Irgenndwie werde ich das Gefühl nicht los, dass die mit voller Absicht die Bürger gegeneinander aufhetzen, um dann nach einer "friedlichen" Niederschlagung mit zig Toten "Kravallmachern", endgültig ihr finanzfaschistisches Regime mit passender Begründung installieren können. so nach dem Motto
      Die Führerin verkündet:
      "Aller bisherigen Menschen- und Bürgerrechte mussten alternativlos geopfert werden, um uns vor Terror zu schützen und um den "bürgerlichen Wohlstand" zu sichern...

      Wohin der Wohlstand gesichert wird, brauche ich ja wohl nicht zu betonen.
      Natürlich auf der Seite die sich schon seit einigen Weltkriegen und Kreuzzügen
      am kleinen Mann bereichert....
      LG Dito

      Löschen
  2. habe mir heute kerzen gekauft, weitere werden folgen, will ja nicht im dunkeln sitzen wenns dicke kommt, und das wird es

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katzenfett in einer Schale und ein Docht tun es auch :-)

      Löschen
  3. das mit dem katzenfett war jetzt aber ironie oder? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hunde-und Katzenfett waren wirklich Leucht-und Lebensmittel in der Nachkriegszeit. Klar war das oben nur sarkastisch gemeint, es sei denn es kommt so hart wie Du befüchtest.

      Löschen