+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 23. Mai 2012

Erst hetzen, dann recherieren

Heute grinst mich bei Reuters mal wieder ein typischer Beitrag der Mainstreammedien in den TOP-NEWS an.
Syriens Polizei soll Bürger vor Beobachtern getötet haben
Amman (Reuters) - Unter den Augen von UN-Beobachtern sollen syrische Polizisten in eine jubelnde Menschenmenge geschossen und zwei Personen getötet haben.
Ein Vertreter der Opposition berichtete am Dienstag, in al-Busaira in der ost-syrischen Provinz Deir al-Sor seien Hunderte begeisterte Menschen aus ihren Häusern gestürmt, um die UN-Beobachter zu begrüßen. "Binnen Minutenfrist gerieten sie ins Feuer", sagte der Sprecher der überwiegend aus Deserteuren gebildeten Freien Syrischen Armee (FSA). Andere Informanten aus der Opposition sagten, die Regierungstruppen hätten mit Flugabwehrraketen in die Stadt geschossen.
Laut FSA verließen die UN-Beobachter die Ortschaft unmittelbar nach dem Zwischenfall. Eine Bestätigung der Angaben aus unabhängiger Quelle war zunächst nicht zu erhalten.
Schon seltsam, dass die UN-Beobachter den Vorgang nicht selber bestätigen,
wenn sie sogar vor Ort und direkt betroffen waren.

Eine Presse, die vor Bestätigung von Angaben,
die Syrische Polizei an den Pranger stellt,
dient nicht als seriöse Berichterstattung sondern
einzig und allein den Kriegshetzern der westlichen "Demokraten".
Über von der "Opposition" gelynchte Bürger,(Video)
weil diese mit Beobachtern gesprochen haben,
berichtet Reuters natürlich nicht.
Das ist ja schon etwas länger her und für gelernte Journalisten
kaum in Netz zu finden :-)

So langsam frage ich mich wirklich, wofür die Presseleute ihr Geld bekommen.
Für Kriegspropaganda oder für Informationen zum aktuellem Weltgeschehen ?

Reuters ist demnach nur ein  Haufen von Kriegspropagandisten..
Eine Bestätigung dieser Angaben aus unabhängiger Quelle 
war zunächst nicht zu erhalten. Reuters hat sie mit seinem Artikel
aber selbst bestätigt....







Kommentare:

  1. erinnert mich an die meldung letztes jahr, das das syrische "regime" auf friedliche demonstranten schisst und im nachhinein sich rausstellte, das die getöteten westliche geheimagenten waren, syrien wird von den westlichen kriegspropagandamedien strumreif geschossen....danke für diesen beitrag

    AntwortenLöschen
  2. nun ja, wie gehabt: schweinejournalismus.

    AntwortenLöschen