+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Montag, 11. April 2011

"Deutschland braucht den Klima-Cent"

Der Atomstreit ist voll entfacht. 
Unsere Kanzlerin, schiebt wie üblich alle Verantwortung auf andere ab.
Ihre Idee, eine "Ehtikkommision".
Ein zusammengewürfelter Haufen von Lobbyisten und Kichenpredigern 
hat die Zukunft des atomaren Zeitalters, in Deutschland, in der Hand. 
Gleichzeitig bürgt die deutsche Regierung für ein Atomkraftwerk in Brasilien.
Die Kommision ist nur ein Mittel den Schein zu wahren.
Wenn die Bockmist machen, kann sich Merkel wie üblich aus der Affäre ziehen :
"Mich trifft keine Schuld.  
Das wurde ganz demokratisch, von typischen Vertretern aus dem Volk, so gewollt."

Was kommt da auf uns zu ?
Nichts drang bisher groß an die Öffentlichkeit. Doch das Erste was durchsickert ist:

Nur die übliche Abzocke der Bürger, kann den Atomausstieg ermöglichen

Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft IG BCE und Mitglied der Ethikommission zur Zukunft der Atomtechnik sprach im Interview mit der RP-  Redaktion über einen möglichen Klima-Cent, den Umbau der Energieversorgung für Deutschland und die Zukunft des Kraftwerks Datteln.

KLIMA-CENT 
Es reicht nicht aus, das die Konzerne ihre Investitionen,
steuerlich per Abschreibung absetzen können, wie üblich.
Die Ehtiker unter den Ehtikern, wollen scheinbar auch noch dafür sorgen,
das der Bürger die Investitionen noch einmal für die Konzerne bezahlt.
Es schreit natürlich nicht nach Lobbyismus, wenn die Atomkraftwerksbetreiber
doppelt Kasse machen können. Werden sie aber nicht.
Das Geld wird für ganz andere "humanitäre Werke"der Ehtikspezis gedacht.
Wir leben im hochgepriesenem EUROPA. Der Europäischen Union
Die Gebersucht der BRD muss auch finanziert werden.
Deshalb sucht man nach immer neuen Finanzquellen.
Die deutsche Scheindemokratie, der Scheinaufschwung, das Märchen vom Sozialstaat und die politische deutsche Arroganz zwingen sie dazu.
Da ist jede Lüge Recht. Sie darf nur nicht offiziell werden.
Der deutsche Michel ist doch der Allerbeste. Der rettet die Welt, die EU, das Universum, das Klima, die Arbeitsplätze, die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit.
Bei so viel deutscher Verlogenheit und Arschkriecherei hat die EU-Regierung,
natürlich keinen Grund von den Klimamärchen um das CO² abzuweichen.
Was macht es da schon aus, das sogar die USA, Vorreiter des CO²-Klimawandelmärchens,
inzwischen einen Rückzieher gemacht haben und aus dem Emmisionshandel für CO² ausgestiegen sind.
Hier soll jetzt der Emmisionshandel zuzüglich "Klima-Cent" eingeführt werden.
Wirklich ein sehr ehtischer Vorschlag.
Schließlich muß das korrupte Konstrukt EU, ja irgendwie bezahlt werden.
Es sind ja nur Steuergelder mit denen herumgeschmissen wird.
Und davon können sie sich ja jederzeit, ganz demokratisch,
jederzeit mit neuen Gesetzen genug vom Bürger holen.
Der hält ja das Maul und zahlt. Das ist seine Art zu zeigen
"Toll was die da oben machen".
Und das ist es was Merkel dann sogar noch recht gibt.
Solange wir Bürger dieses dekadente korrupte Pack machen lassen ohne zu mucken,
werden sie es als Bestätigung für ihre "tolle Politik" auslegen....
Diese Ehtikkommision hat genau so viel mit Ehtik zu tun wie diese Regierung mit Demokratie.

Kommentare:

  1. Wir brauchen mit Sicherheit keinen Klimacent, wir brauchen aber eine Waffe, mit der man alle die kranken Klima/Politik und Wirtschaftspsychopathen in ein schwarzes Loch im All schießen kann.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jochen

    AntwortenLöschen
  2. Moin, Jochen - Das arme schwarze Loch, stell Dir vor am anderem Ende gibt es eine Zivilisation und dort kommen die Bazillen an...
    Apropos Bazille:

    Drei Bazillen einer Frau unterhalten sich:

    Sagt die Erste: "Ich leb im Mund, da kommt jeden Tag zweimal ne Bürste und macht sauber."

    Sagt die Zweite: "Ich wohn im Ohr, da kommt jede Woche ein Wattestäbchen, und macht sauber."

    Sagt die dritte: "Ich wohn in der Vagina und da kommt fast jeden Abend so ein mickriger Glatzkopf, der weiß nicht, ob er rein oder raus will, und am Ende kotzt er mir die Wohnung voll."

    Da platzt es aus der Ersten raus: "Den Scheißkerl kenn ich!"


    und natürlich die besten Grüße aus dem hohen Norden.
    Andreas

    AntwortenLöschen