+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Aktuelles zur Weihnachts-Terrorwarnung

Da ist es wieder, das besinnliche Fest, wie alle Jahre wieder.
Diesesmal aber mit Terrorwarnung der amerikanischen "Homelandsecurity."
Die haben tatsächlich herrausgefunden,
das AlCiada vorhat,
den Christen ein besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen.
Es sollen Lebensmittel in Restaurants vergiftet werden.
Wie blöd sind die Alibabas ?
Seit Jahrhunderten vergiftet sich das Christentum mit seinen
Fress.- und Saufgelagen rund um die Geburt ihres Heilands.

Da wird gefressen und gesoffen was die Leber und die Bauchspeicheldrüse hergibt.
Es wird konsumiert was das Zeug hält.
Die besonders religiösen Kredithäuser und Händler,
sorgen sogar für einen Schub von Geschenken,
in einer nie da gewesenen Form.
Man kann seine Nächsten auf Kredit beschenken.
Das ist Aufschwung, gleich für die nächsten Jahre.
Welch eine Weitsicht, was für ein Fortschritt.
20 Prozent des gesamten Jahresumsatz entfallen auf die Weihnachtszeit.

Da kommen nun die Vollknallmuselmanen und drohen mit Terror,
ausgerechnet in der Weihnachtszeit.

Wie weit sind die denn von der Realität entfernt ?

Die sollten sich mal mit dem abendländlichen Glauben und dem Verhalten der christlichen Jünger auseinandersetzen.
Da würden sie feststellen, der Christ terrorisiert sich und seine Umgebung zu seinen Festen selber.

Man will mal schnell ein Brot kaufen, und geht in Richtung Supermarkt.
Auf dem Weg dort hin wird man vom rotem Coca-Colamann,
der den grünblauen Knecht Ruprecht in die Arbeitslosigkeit geschickt hat,
mit "Merry Christmas" angepöbelt.
Wo man geht und steht, bellt es "Jingle Bells",
lauthals verkündet ein rot vermummter Kinderschreck "White Christmas".

Da kommt man wirklich ins Grübeln.
Soll man sein Schnautzbärtchen und die Armbinde rausholen und
etwas maschieren gehen, oder die Geburt Christi feiern ?

Mit diesen Eindrücken in Stimmung gebracht, erreicht man den Laden.
Dort denkt man dann wirklich "Ja ist denn schon Weihnachten ?"

Riesige Massen, an im Sommer noch halbtoten Rentnern,
navigieren in einer Geschwindigkeit durch die Reihen von Regalen,
das man den Eindruck hat, man hat es mit 23jährigen Formel-1 Piloten zu tun.
In Richtung Angebotsregal legen sie einen Sprint hin,
das selbst Speedy Gonzales eine lahme Ente ist.
Das wars dann aber auch. Vollkommen aus der Puste, stehen sie dann geschlossen vor den Regalen oder verstopfen die Wege.
Die Stellen wo noch ein Durchkommen sein könnte,
wird von quengeligen Kindern mit ihren
pädagogisch- christlich, auf die Blagen einwirkenden Eltern verstopft.

"Ich will ne Playstation" blaht das Balg,
Mama und Papa aber meinen,
"Kind, unser Heiland wurde geboren, der hat auch nur mit Holzklötzchen gespielt".
Ein Gekeife und Gebrülle, das einem die Ohren weh tuen.
Dann hört man den Vater sagen:
"Scheiß was drauf, das können wir uns auf Kredit kaufen",
leget die Playstation in den Einkaufswagen und das Balg hält die Schnautze.

Für einen Moment wenigstens.
"Guck mal Kevin ein schönes Spiel mit Enten, Hühnern, Kühen und Bauern",
hört man die Mutter sagen.
Im selbem Moment schmeißt sich der christlich erzogene Kevin
brüllend auf den Boden
"Ich will aber Call of Dutty".

Ich habe das Maul dick und will weitergehen.

"Darf ich mal durch ?". Die Köpfe der Familie fliegen herrum.
Sie haben mich nach 5 Minuten tatsächlich entdeckt.

"Ne, wir sind noch beim Aussuchen" kommt als Antwort,
"gehen sie doch den anderen Gang lang".

"Ich würde aber gerne hier.." kann ich noch sagen.

Dann rattert die Maschinerie der Eltern los:
"Schau mal Kevin, wieder so ein Ungeduldiger,
Rastloser der keine Achtung vorm Weihnachtsfest hat.
Statt sich besinnlich,
des für uns gebrachten Opfers durch Christus zu gedenken,
hastet der Mann hier durch den Laden.
So benimmt sich nur einer, der keinen wahren Glauben hat."
"Da ist einer von denen, die an den schönen Feiertagen,
die er allein unserem Herrn Jesus verdankt,
auf der faulen Haut zu liegen. So ein richtig Undankbarer."

Mir fällt ein Bibelspruch ein, obwohl ich nicht religiös bin:
"Selig sind die, die da geistig arm sind"
und gehe doch in die andere Richtung und schaffe es irgendwann zum Brotregal,
nehme mir das Brot und gehe in Richtung Kasse.
Von 10 Kassen sind 2 geöffnet, plarrende Kinder, schimpfende Eltern,
zornig fuchtelnde Rentner, ein Coca-Colamann, dazwischen Werbung
"Heute alles auf Raten, kaufen sie ein Geschenk für ihre Nächsten".
Ich schmeiße das Brot in irgendein Regal und verlasse den Laden.

Aus den Lautsprechern dröhnt "White Christmas"
So langsam verstehe ich die Terrorwarnung....
aber ich lasse mich nicht vom Glauben zu Gewalttaten einladen.
Aber ich weiss nun, warum sich das Christentum so verbreiten konnte.
Die meisten werden wie ich, das dumme Gequatsche nicht ertragen haben
und sind dem Volk aus dem Weg gegangen.
Die Konsequenzen mussten in der Vergangenheit Millionen
Unschuldiger tragen und zahlen noch heute dafür,
das Menschen wie ich, aus lauter Eigennutz
einen Bogen um die Wurzel des Terrors gemacht haben..

Die Weihnachtsterrorwarnung durch die USamerikanische Home Securtity,
war vollkommen überflüssig.
Das haben wir "Alle Jahre wieder"

Ich wünsche allen meinen Lesern,
stressfreie Feiertage, welche es schon lange
vor Christus und dem Cokacolamann, gab...


Schöne Feiertage ohne Christ-Mast-Terror

Kommentare:

  1. Du echauffierst dich über Menschen, die sich mehr oder weniger über dich echauffiert haben?

    Wie einfach wäre es wohl gewesen, wenn du die -allem anschein nach älteren Herrschaften- ohne anzufahren umgangen hättest, Idealerweise mit einem Lächeln?

    Wenn du dich für Klüger oder besser hältst, dann Lebe es vor, und zwar immer und zu jeder Zeit.

    Werde nicht Zornig.

    AntwortenLöschen
  2. Blaugrün, wußte ich noch gar nicht, sehe ich aber (nun) auch so. Du bist ja zum Knutschen cool drauf, Dir auch schöne Feiertage.

    AntwortenLöschen
  3. a, @Malcolm da hast Du den Satz: "aber ich lasse mich nicht vom Glauben zu Gewalttaten einladen"
    nicht gelesen. Zornig werde ich deshalb schon lange nicht mehr, ein mitleidiges Lächeln habe ich aber immer übrig.
    Danke und ein frohes Christ-Mast-Fest.
    @Anonym1, Danke und Dito...

    AntwortenLöschen
  4. @kohlendioxid

    Stimmt, Sorry ;)
    Ich hatte den Sarkasmus in deinem Posting erst kurz nach dem Absenden meines Kommentares herausgelesen, hatte aber befürchtet, dass mein Posting der Zensur zum Opfer fallen wird, deswegen hatte ich es nicht direkt korrigiert.

    Fakt ist, dass wir nur Gemeinsam etwas bewegen können, um eine Gemeinschaft bilden zu können, müssen wir vorleben, was wichtig ist: Respekt unserem gegenüber, Ruhig, Besonnen, Aufrichtig und Freundlich, dann klappt's auch mit den Nachbarn.

    Dir und allen lesern hier ein Frohes Fest (auch wenn ich es nicht feiere, weil Migrant und so).

    AntwortenLöschen
  5. @Malcom : Zensur wird bei mir nicht stattfinden, ausser ich erhalte Kommentare mit Schimpfwörtern, die ich nicht veröffentlichen kann ohne selber ärger zu kriegen...Na denn nochmal danke für die Zeit die mein Blog bei Dir wert war, sie zu opfern.
    Migrant na und ? Die ganze Welt ist EIN Mischvolk ... und ohne ihre "Unser ist der Beste und einzige Glauben" in allen Religionen, würde es auch mit allen Nachbarn klappen.
    Schöne freie Tage, ich wüsste auch nicht was ich zu feiern hätte..

    AntwortenLöschen