+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Dienstag, 16. November 2010

INDECT - EU - Auf dem Weg zum Faschismus

 EU - Auf dem Weg zum 
Multi -  Faschismus

INDECT ist das Akronym des "Projektes Intelligent inform
ation system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment "
Auf Deutsch: Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung, Suche und Entdeckung für die Sicherheit von Bürgern in städtischer Umgebung, eines von der Europäischen Union im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms finanziertes Vorhaben, welches alle bestehenden Überwachungstechnologien zu einem universellen Überwachungsinstrument einer erkenntnisgestützten, proaktiven Polizeiarbeit bündeln soll.
Primäre Zielgruppen sind Homeland Security Services, deutsche lokale Sicherheitsdienstleister, Polizeibehörden und Gemeinden.
Bis 2013 soll ein Prototyp einer Überwachungsplattform für die Mitgliedstaaten der EU entwickelt werden. Laut EU-Kommission arbeite INDECT unter anderem an der Registrierung und dem Austausch operativer Daten, dem ”Erwerb von Multimedia-Inhalten“, der ”automatischen Aufdeckung von Bedrohungen“ und der ”Erkennung von abnormalem Verhalten oder Gewalt“.
INDECT solle demnach ein ”integriertes netzwerkzentriertes System zur Unterstützung der operativen Aktivitäten von Polizisten unter Bereitstellung von Techniken und Instrumenten zur Beobachtung verschiedener beweglicher Objekte“ entwerfen.

Ziel des INDECT-Projekts ist die Bündelung von Hard- und Software verschiedener Überwachungstechnologien.
Mittels "Predictive Analytics" und "Relationship mining"
sollen Risiken analysiert und Straftaten vorhergesehen werden.
Dazu setzt man einerseits auf die Überwachung des Internets mit Hilfe von Suchmaschinen zum schnellen Auffinden von Bildern und Videos,
mithilfe von Wasserzeichen sowie automatisierte Suchroutinen
zur Aufspürung von beispielsweise Gewalt oder „abnormalem Verhalten“
sowohl im World Wide Web als auch im Usenet und in P2P-Netzwerken.
Dabei wird auch versucht, die Computerlinguistik dahingehend weiterzuentwickeln, dass die Suchroutinen in der Lage sind, Beziehungen zwischen Personen sowie den Kontext einer Unterhaltung, z.B. in Chats, bei der Interpretation der Sprache mit einzubeziehen.

Darüber hinaus soll die Polizei mit Hilfe von INDECT bewegliche Objekte und Subjekte (Personen) beobachten können. Dazu sollen auch Prototypen mobiler Geräte entwickelt werden. Für dieses mobile städtische Überwachungssystem (Mobile Urban Observation System) sollen fliegende Kameras – so genannte Unmanned Aerial Vehicles (UAV) wie etwa Quadrocopter – zum Einsatz kommen. Diese UAV sollen intelligent und autonom vernetzt werden und miteinander kooperieren, um verdächtige bewegliche Objekte sowohl identifizieren als auch im städtischen Raum verfolgen zu können. Als verdächtig könnte damit bereits ein Rennen oder Fluchen auf öffentlichen Straßen bewertet werden.
Der politische Witz wird damit wieder zur Straftat.
Nicht mit der Masse laufen ist: Abnormales Verhalten.
Für dieses Verhalten wurden im 3. Reich, im DDR-Sozialismus und auch noch heute Menschen in`s Zuchthaus gebracht, obwohl sie nur eine andere Meinung als die nicht hinterfragende Masse hat.
Widerstand ist in jeder Diktatur, als abnormal deklariert.

Obwohl sich INDECT angeblich noch in der Entwicklung befindet, belegt der Einsatz von Überwachungsdrohnen beim Castortransport, sie nutzen das "Werkzeug" schon.
Sie nennen es Luftaufklärung, Einsatzführung, Beweissicherung und Dokumentation.
Es ist nichts anderes als offizielle Bespitzelung.
Dazu gibt es noch das Zusatzwerkzeug: Eurogendfor
Eurogendfor wird künftig europaweit nationales Recht und die nationale Souveränität der EU-Mitgliedstaaten aushebeln, mit dem Lissabonvertrag als Grundlage. Über den Einsatz in einem Mitgliedsland der EU entscheidet ein «Kriegsrat», der sich aus den Verteidigungs- und Sicherheitsministerien der an Eurogendfor beteiligten EU-Länder und des betroffenen Staates zusammensetzt – so ist es in der «Gründungsurkunde» der neuen EU-Polizeitruppe, dem Vertrag von Velsen (NL), klar und deutlich geregelt.

Somit ist auch klar, warum unser Hosenrock und unser aus dem Sachsensumpf entkommene,
staatlich geschützter Innenminister,
sich öffentlich für die Veorratsdatenspeicherung einsetzen.
Begründet wird der Überwachungswahn natürlich mit Terror und Pädophilie.
Dabei ist es den Ermittlungsbehörden offen bekannt,
das beide Kategorien sich in die Cyberzone zurück gezogen haben,
und dementsprechende cryptische Verschlüsselungssysteme nutzen.
Diese können selbst die größten Geheimdienste der Welt nicht entschlüsseln.

Wofür als braucht es die Datensammelwut ?
Welcher Terrorist schreibt offen an seine Freunde,
"Morgen sprenge ich New York in die Luft"
und welcher Pädo kündigt die Schändung seiner Kinder an ?
Selbst die Katholische Kirche macht daraus ein Geheimnis,
welches scheinbar von keiner Ermittlungsbehörde entschlüsselt werden kann.
Und die sprechen nur Latein.
Es geht einzig und allein nur um das gezielte Abhören, um offizielle Gesinnungsschnüffelei,
um Kritik am System gleich im Keim zu ersticken.

ELENA , Gesundheitskarte  und ZENSUS 2011 sind nur Vorbereitungen auf unsere Zukunft im totalitärstem, modernstem Faschismus in Form von so genanntem Internationalsozialismus, den die Welt je gesehen hat.
Nur das die Regierungen das Demokratie nennen,
weil es Menschen gibt, die glauben wenn der Staat "schützt",
tut er das für seine Bürger.
Und diesen Glauben an die falsche Sicherheit erpresst sich der Staat mit Angst.

Alles was die Eliten heute schützen ist ihre eigene Macht, ihr Kapital und ihr von ihnen beanspruchtes, abgestecktes Revier:
Dieser Planet mit allen Ressourcen

Wacht auf, Verdammte dieser Erde...

Nachtrag 15.01.2011
Inzwischen wird sogar erneuerbare Energie
als Werkzeug für die Optimierung der Überwachung genutzt:

Kommentare:

  1. Ich wurde aus der Schweiz vertrieben, weil man dort "im Strom mit den anderen zu schwimmen" hat. Die Polizei hat mir persönlich und unmissverständlich gesagt: Wenn ich weiter "Andersdenkender" bleiben will, dann muss ich mit extremen Problemen rechnen und 2 Monate später habe ich Morddrohungen, Eierattacken usf. zu erdulden und bin mit meiner Familie aus dieser Pseudodemokratie gezogen...

    AntwortenLöschen
  2. Wer hat`s erfunden, net der Switzer - Das Kapital...
    Danke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    vielen Dank für Deinen guten Beitrag zum Thema INDECT!
    Weitere Informationen sind auf folgender Website erhältlich:

    http://www.stopp-indect.info


    Viele Grüße,
    Roland Albert
    _________________________________
    INDECT Koordinator
    Piratenpartei Deutschland

    INDECT Coordinator
    Pirate Party Germany

    e: roland (dot) albert (at) piratenpartei (dot) de
    t: twitter.com/stoppINDECT

    http://www.stopp-indect.info
    _________________________________

    AntwortenLöschen