+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Dienstag, 30. November 2010

Israel und konstruktives Engagement

Bundespräsident Wulff verlangt von Israel
konstruktives Engagement in Siedlungsfragen.

Bundespräsident Wulff hat von Israel Kompromissbereitschaft in der umstrittenen Siedlerfrage verlangt, um die festgefahren Nahost-Friedensgespräche wieder in Gang zu bringen.
„Auch Israel sollte in diesem Prozess konstruktives Engagement in Siedlungsfragen zeigen“,
sagte Wulff in Jerusalem nach einem Gespräch mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu.
Wulff mahnte Kompromissbereitschaft aller Beteiligten an.
Der Siedlungsbau Israels in den seit 1967 besetzten Gebieten ist einer der Hauptstreitpunkte in den Verhandlungen.

Israel engagierte sich sofort konstruktiv.
Die Stadtverwaltung von Jerusalem hat derweil im hauptsächlich von Arabern bewohnten Ostteil der Stadt 130 neue Wohnungen für jüdische Familien erlaubt.
Die neuen Wohnungen sollten in der Siedlung Gilo entstehen,
teilte ein Behördensprecher in Jerusalem mit.
Gilo liegt in der Nähe
der palästinensischen Stadt Bethlehem im Westjordanland,
was der Genehmigung der neuen Wohnungen besondere Brisanz verleiht.
Das nenne ich konstruktiv....
und der gute Freund aus Deutschland ist
eindeutig ein diplomatisches Schwergewicht....
Die Kommentare der Israelis über unsere "Führungsriege",
würde ich gerne mal bei Wikileaks lesen...

Kommentare:

  1. Die menschenverachtende Politik der Israelis darf nicht weiter geduldet werden. Gerade sie, die immer meinen, Deutschland habe 6mio von ihnen vernichtet. Wie viele unschuldige haben die Israelis bisher vernichtet??? Kein bisschen besser wie andere sind diese Juden.

    AntwortenLöschen
  2. Wer die Geschichte schreibt, braucht nicht aus ihr zu lernen......

    AntwortenLöschen