+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Freitag, 20. Mai 2011

Obamas Geburtsurkunde eindeutig gefälscht

Die Kleinigkeit die bisher übersehen wurde.
Um mit den Verschwörungstheorien gleich einen Riegel vorzuschieben
und auch ein Ende zu machen,
hat sich das Hawai'i's Health Department zur Sache "OBAMAS Geburt"geäußert
und die Existenz der echten Geburtsurkunde bereits 2009 bestätigt.
Damit haben sie allerdings Obama einen Bärendienst erwiesen.
Sie haben wohl vergessen, was sie brisantes veröffentlicht haben.
Hawaii Beamten bestätigen
Obamas Geburtsurkunde im Original noch vorhanden


Hier ein Ausschnitt aus der sogenannten echten Geburtsurkunde:

Datum 04.08.1961 7:24   Dep.of  Health Nr. 61 . 10641

Als Beweis für die Echtheit von Obamas Geburtsurkunde ,
wäre es ja jetzt optimal eine Geburtsurkunde von der selben Klinik und ca.
dem selben Datum zu haben.
Zum Glück brachte am 05.08 1961 dort, Eleanor Nordyke of Manoa, Zwillinge zur Welt.
Die Geburtsurkunden sollten zwar beweisen, das die von Obama echt ist,
aber sie tun genau das Gegenteil.
Hier die Geburtsurkunden der Zwillingstöchter von von Eleanor Nordyke of Manoa.
Diese wurden im Kapiolani Maternity & Gynecological Hospital, einen Tag nach Obama, geboren.


 Ihre Geburtsregisternummern sind sogar nach Uhrzeit  2:12 und 2:17 aufsteigend :

Dort steht
Health : 61. 10637 für  den 05.08.1961 um 2:12 Uhr  
Health : 61. 10638 für den 05.08.1961 um 2:17 Uhr.
Die Geburtsurkunden tragen die Inschrift:
"Kapiolani Maternity & Gynecological Hospital",
welches offiziell als Geburtsklinik von Obama angegeben wurde.

Sie belegen auch das laufende, aufwärts zählende Geburtsregister.

Wie kann Obama seine Geburts-Registernummer einen Tag vor der Geburt der Zwillinge,
mit 61. 10641 um 7:24 Uhr , 3 Nummern höher sein, als deren Registernummern ?

Selbst, wenn 3 Säuglinge unmittelbar nach der Geburt gestorben wären,
oder Obamas Mutter eine Turboentbindung vorgelegt hat,
würde es das  nicht erklären.
Die Nummern werden nicht wieder gestrichen,
da dort auch ein Totenschein zu ausgestellt werden muss.
Das Geburtsregister von Hawai, zählt wie bei den  Zwillingen gezeigt, auch weltweit, aufwärts.
Andere behaupten die Schwangeren erhalten diese Nummern bei Ankunft in der Klinik.
Die Nummern werden definitiv erst nach der Geburt vergeben,
schon alleine wegen der Totgeburten,
die für gewöhnlich keine Geburtsregisternummer bekommen.


Für mich steht eindeutig fest:
Obamas Geburtsurkunde ist eine Fälschung
und  das Hawai'i's Health Department lügt, genau wie alle anderen.

Bei dieser eindeutigen Sachlage ist es schwer zu sagen,
"Die Geburtsurkunden der Zwillinge sind gefälscht worden,
nur um die Echtheit, und das war das Ziel, von Obamas Geburtsurkunde zu beweisen."

Kommentare:

  1. Schon komisch, wenn ich solchen geistigen Dünnschiss, zum Obamamüll von mir gebe, schert es keinen Menschen. Ist es nicht scheißegal wo Obama geboren wurde ?
    Das bei den Lügen die uns seit Jahrenzehnten erzählt werden, sich fast jeder auf dieses Thema stürzt um zu beweisen, das sie lügen,man glaubt damit etwas zu erreichen, ist genau das Gleiche wie der Versuch, einem Christen zu beweisen das es keinen Gott gibt. Kein Argument wird in beiden Fällen, da jemals etwas ändern.
    Wäre es nicht glaubwürdiger, wenn ich auf die Untere geschrieben hätte "Das Original" ?
    Hab ich aber nicht.
    Weil ich gemerkt habe, das der Mainstream mich auch am Wickel hatte...dieses mal aber nicht der Staatliche. Die einzig wirklich in den USA geborenen Amerikaner sind und bleiben für mich die Indianer.
    Was schert mich da ein "african", der unbedingt der Quotenpräsident sein möchte.
    Bevor jetzt wieder die Rassismuskeule kommt,
    eine "amercan" Normalopräsident ist ganau so wenig ein Amerikaner.

    AntwortenLöschen
  2. The american gouvernement hat in letzter Zeit so viel und unverschämt gelogen, daß ich inzwischen nichts mehr von offizieller Seite glaube. Meist stimmt genau das Gegenteil von ihrem Behaupteten.
    Wer einmal lügt....
    Lügen haben kurze...
    Und ist der Ruf erst ruiniert...
    Und das Schlimmste, das stört die nicht im Geringsten.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jochen

    AntwortenLöschen
  3. Moin Jochen, die Leute wollen verarscht und belogen werden. Den Müll mit Obama, da wird geklickt wie kaputt (490), was Spanien und die Bewegung des 15.Mai anbelangt, auch ein Beitrag von heute "immerhin" schon 35 Aufrufe.
    Was soll das ganze Gelaber der Leute von Unterdrückung und fehlender Demokratie in der EU, wenn sie sich doch mehr für die Geburtsurkunde von irgendeinem Zulu interessieren, obwohl in Spanien, Italien, Portugal und Griechenland die Luft brennt. Verrückte Welt.
    Schönes Wochenende und Saludos cordiales

    AntwortenLöschen
  4. übrigens : Im ersten Kommentar hab ich ein "i" in "american" vergessen.

    AntwortenLöschen
  5. Wäre der Osbama ok., fände ich diesen Hype um seinen Geburtsort absolut kleinlich und geradezu faschistisch, und die Amis wären besser dran, auf die Vorschrift "born in the USA" zu pfeifen, wo sie endlich mal wieder ein vernünftiges Oberhaupt abgekriegt hätten. Aber so kann man denen nur wünschen, dass er über diese abstruse Fälschung stolpert, direkt in den Bau hinein. Es sei denn, alles klärte sich auf und das Ding wäre nur nachträglicher Ersatz der echten, gaaanz zufällig verschlampten Urkunde. :-)

    AntwortenLöschen
  6. ja warum sollte man denen irgend etwas noch glauben, irgendwann wird auch dem letzten ein liecht aufgehen, dass im brd-system und in der sogenannten wesltichen wertegemeinschaft alles auf lügen basiert. natürlich auch die greulprpaganda der kriegsgewinnler hinsihcltihc einer angeblichen kriegsschuld deutschlands oder dem holocaust.
    aber die zeit muss wohl noch etwas reifen.und der apfel fällt vom baum wenn er reif ist.
    viele gruesse klaus maurer

    AntwortenLöschen