+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Freitag, 19. August 2011

EU - Wirtschaftregierung - Italien sagt danke


Der britische Journalist Simon Heffer (51) hat die deutschen Versuche, aus dem Euro-Desaster herauszukommen vorgestern so kommentiert:

„Wo Hitler mit seinen militärischen Mitteln versagte, sind die modernen Deutschen erfolgreich, durch Handel und Finanzdisziplin. Willkommen im Vierten Reich!“

Heffer machte seine Aussage in der konservativen britischen Boulevard-Zeitung ‘Daily Mail’.
Wer die finanziellen Hilfen Deutschlands annehme, der nehme auch die „praktische Kolonialisierung“ durch Deutschland hin – schreibt er.
Ja, so eine richtig nette Völkergemeinschaft,
jeder möchte den EURO und die EU,
jeder liebt die Bundespanzerin,
alles Friede, Freude, Eierkuchen.....

Die Aufregung der Pseudodemokraten ist natürlich groß.
Das sie es selber sind, die alles und jeden mit NAZI betiteln und vergleichen,
was ihnen nicht in den Kram passt oder gar ihre Macht gefährdet,
das die internationalen NAZIvergleiche nur ein Spiegel der deutschen Politik sind,
soweit können die Elenden natürlich nicht denken.
Wenn man jeden Tag über Bürger im deutschsprachigem Raum herfällt
und diese in aller Öffentlichkeit mit der Geschichtsschreibung verunglimpft,
braucht man sich nicht zu wundern, das die Internationale denkt,
Deutschland ist noch voll von NAZI`s.
Es ist nicht voll von NAZI`s, es sind Faschisten,
die hier vom Landtag bis zum Reichstag um die Macht buhlen.
Wenn man jeden Tag die deutsche Geschichte als Wichsvorlage,
politische Waffe und Geldquelle nutzt,
sollte man sich nicht wundern,
wenn sich auch andere daran aufgeilen,
politisch nutzen und mitverdienen wollen.
Ganze Industriezweige und politische Ideologien beruhen in EUtschland
auf den NAZIverfolgungswahn,
lasst doch die anderen Länder auch ruhig machen.
Sie tun doch nichts anderes,
als die meisten Volksverdummten im deutschsprachigem Raum,
sie versuchen wie die Katzen ihren eigenen Schwanz zu fangen...

Kommentare:

  1. Bart steht der Wetterfahne aber gut ... komisch, es gibt wirklich Menschen, die sind tatsächlich durch gar nichts zu entstellen...

    aber warum vergleichen erst die Polen, dann die Italiener und jetzt sogar die Engländer unsere heldenhafte Trägerin der amerikanischen Freiheitsmedaille immer mit Adolf Hitler?

    Man mag ja über Hiltler denken, was man will und er war gewiss kein guter, aber es ist unumstritten, dass der Ausstrahlung hatte und in der Lage war Menschen zu begeistern.

    Also, ich finde da nun wirklich gar keine Parallelen.

    Es mag ja sein, dass Angie auch würde, wenn sie könnte, wie sie wollte, aber noch isses ja nicht ganz soweit...

    AntwortenLöschen
  2. ..weil der Deutsche der Welt das so beigebracht hat,
    wer nicht macht was bestimmte Kreise wollen bekommt den Adolforden...schon seltsam eine andere Gruppe hat seit mehreren tausend Jahren einen Führer, wenn auch nur fiktiv, für den gemordet und geplündert wurde, die faschistischen Ansichten von dort werden sogar als Allheilmittel für die Menschen verkauft.
    Wenn der menschliche Intellekt die Krönung der Schöpfung ist und nach dem Ebenbild dieses religiösem Führer erschaffen wurde, kann`s mit dem ja auch nicht so weit her sein..

    AntwortenLöschen