+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 2. November 2011

UK , Israel und USA bereiten Militärschlag auf den Iran vor

Zeitung "The Guardian" berichtete heute am Mittwoch den 02.11.2011,
das vom Vereinigten Königreich Vorbereitungen getroffen werden,
die bei einem US-Angriff auf den Iran, Unterstützung leisten sollen.
Es ist geplant in den kommenden Monaten vermehrt Schiffe der Royal Navy in das künftige Kriegsgebiet rund um den Iran zu schicken.

Israel behauptet seit Jahren, das der Iran Atomwaffen bauen will.
Wie üblich sind alle Unterstützer Israels inzwischen auch der Meinung,
das der Iran an einem militärischem Atomprogramm arbeitet.
Das ist nur eine Schutzbehauptung Israels.

Eine atomare Bewaffnung des Iran würde die militärische Vormachtstellung Israels,
im Nahen Osten bedrohen.
Israel würde ein Druckmittel gegen seine Nachbarn verlieren.

Aus der Bedrohung der rein militärischen Vormachtstellung,
machen Israel und seine Gefolgsstaaten, wie üblich, eine Bedrohung für Israel.
Wenn Israel sich auch nur bedroht fühlt, ist die allgemeine Vorgehensweise der Verbündeten um Israel, daraus eine Bedrohung für die Welt zu konstruieren.

Nachdem der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu versuchte,
im israelischem Kabinett eine Mehrheit zu gewinnen, die einen Angriff auf Iran befürwortet,
arbeiten nun Großbritannien und die üblichen Kriegstreiber der westlichen Allianzen,
mit Hochtouren an einem Angriffsplan.
Es wird behauptet es ginge bei den Angriffsplänen
nur um die Beseitigung der Bedrohung für die Welt,
durch das iranische Atomprogramm.

Wenn diese Sorge ernsthaften Charakter haben würde,
müsste Israel sich selber angreifen und dabei von den westlichen Kräften ebenfalls militärisch zurück in die Steinzeit gebombt werden,
da Israel mit seinem Atomprogrammen ebenfalls, so wie jeder Atomwaffenbesitzer, eine Bedrohung für die Welt ist.
.
Statt selber sein Atomprogramm offen zu legen und mit fadenscheinigen Ablenkungsmanövern, die gesamte Weltöffentlichkeit zu narren,
beharrt Israel darauf, das der Iran das um jeden Preis muss.

Israel hat im Rahmen der Vorbereitungen, in der letzten Woche auf dem NATO-Stützpunkt in Italien mit der Israel Air Force,
unter anderem, mit Teilen der deutschen Luftwaffe, und anderer NATO-Mitgliedern,
auf  der italienischen Luftwaffenbasis Decimomannu, auf Sardinien teilgenommen um für einen möglichen Angriff auf Ziele im Iran vorbereitet zu sein.

Inzwischen hat Israel auch erfolgreich einen Langsteckenraketentest vorgenommen.
Die Raketen sind Weiterentwicklungen des Typs Jericho,
die als Interkontinentalraketen eingesetzt werden.
Die Raketen sind Kernwaffenträgerfähig.

Der amerikanische Abzug aus Afghanistan
und das Ende des NATO - Angriffskrieges gegen Libyen,
scheinen nur die Vorbereitungen zum Angriffskrieg gegen den Iran zu sein.
Die westlichen Terrorcorps ziehen nur ihre Truppen zusammen...

Der frühere Mossad-Chef Meir Dagan über Syrien:
 "Israel sollte dafür "beten" das Bashar Assad`s-Regime in Syrien fällt,
da der Regierungs - Ersatz Sunniten wären,
und daher wahrscheinlich weniger freundlich gegenüber dem schiitischen Iran gestimmt sind."
Demnach ist die gesamte Hetze gegen Syrien auch nur Propaganda der Israelis.....

Nachtrag 03.11.2011
Ministerpräsident Benjamin Netanjahu beauftragte Shin Bet-Chef Yoram Cohen mit einer Untersuchung, wie die jüngsten Informationen an die Medien geraten sind.
Es sind(siehe oben) geheime Informationen, über israelische Vorbereitungen für eine militärische Offensive gegen die iranischen Atomanlagen durchgesickert.

Einem Bericht der kuwaitischen "al-Jarida" Zeitung zufolge,
sind der ehemaligen Mossad-Chef Meir Dagan und der ehemalige Shin Bet Chef Yuval Diskin die Verantwortlichen,
für die Weitergabe der Informationen über einen Angriff auf Iran,
an die Medien.

Damit wird das Säbelrasseln,
was ja bei Israel als Kettenrasseln bezeichnet werden muss,
offiziell bestätigt.

Kettenrasseln ?
Es geht doch mal wieder nur um die militärische Verteidigung
der Freiheit Israels vor einer fiktiven Bedrohung.
Also rasselt man mit den Ketten,
um die Welt von der israelischen Agressionspolitik im Namen der Freiheit,
zu überzeugen.
Das Israel sich alleine traut den Iran anzugreifen steht ausser Frage.
Dieses wäre der politsche und auch militärische Selbstmord Israels.
Noch hat zum Glück,
Israel nicht die gesamte Weltöffentlichkeit von seinen paranoiden Plänen überzeugt.
Erst dann wird Israel im Hintergrund den Angriff führen.
Die NATO hat zwar inzwischen offiziell eine Unterstützung Israels
bei seinen Plänen ausgeschlossen.
Wie schnell die ihre Grundeinstellung ändern, ist aber auch bekannt.
Ausserdem kann es sich dabei auch nur, um eine Beruhigungspille
vorm großem Showdown handeln.
Schließlich schlägt die NATO immer nur überraschend und hinterrücks zu.

Kommentare:

  1. warum nur bekomme ich die "Armageddon" aussage von Putin nicht mehr aus meinem Kopf ... ^^

    AntwortenLöschen
  2. ...versuchs mal mit "Ragnarök" ...klingt besser, aber ist leider das Gleiche...
    und keine Angst vorm ChaOS, die Eliten überleben in Bunkersystemem, die übliche Demokratie danach ist gesichert... :-)

    AntwortenLöschen