+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Donnerstag, 29. September 2011

Al Qaida bless America


Ja, das steht da wirklich.
Ein Terroristen-Organisation Magazin berichtet, es sei "lächerlich" von Irans Präsident zu behaupten, das die US-Regierung die Schuld an den Angriffen vom 11.09.2001 hat.

Al-Qaida hat eine Botschaft an den iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad geschickt,
und bat ihn, die Verbreitung von Verschwörungstheorien über die 9 / 11 Angriffe zu stoppen.

Dabei handelt es sich um einen Artikel in der aktuellen Ausgabe 
des englischsprachige al-Qaida Magazin, "Inspire", 
die Ahmadinedschads Äußerungen über die Anschläge vom 11. September als "lächerlich" bezeichneten und dort veröffentlicht wurde.

In seiner UN-Generalversammlungsrede vergangene Woche,
äußerte Ahmadinedschad erneut Zweifel an der offiziellen Version der Anschläge von 2001.

Ahmadinejad sagte in New York, dass die "mysteriösen Ereignissen vom 11. September" als Vorwand für Angriffe in Afghanistan und im Irak verwendet wurden. Er hatte auch zuvor Skepsis an der US-Version der Ereignisse zum Ausdruck gebracht.

Der al-Qaida Artikel besteht darauf, das sie es waren, die hinter den Anschlägen steckten
und kritisierte den iranischen Präsidenten für Diskreditierung der terroristischen Vereinigung.

"Für den Iran ist al-Qaida ein Konkurrent, um die Herzen und Köpfe der Entrechteten Muslime auf der ganzen Welt", laut Artikel im Inspire-Magazin .
"Al-Qaida ... ist gelungen, was dem Iran nicht gelang.
Daher ist es notwendig, die USA wegen des 9 / 11 zu diskreditieren,
Welchen besseren Weg gibt es dies zu tun, als mit Verschwörungstheorien."
Al-Qaida beschuldigt den Iran der "Heuchelei bei seinen "Anti-Amerikanismus".

Der Artikel meint weiter:
"Für den Iran, ist Anti-Amerikanismus lediglich ein Spiel der Politik.
Was ist es für ein Anti-Amerika, wenn es dem Iran passt ist man ein Kollaborateur mit den USA,
wenn es passt, gibt der Iran beschämende Unterstützung,
wie,
als die USA in ihrer Invasion in Afghanistan begannen
und bei der Unterdrückung der Schiiten im Irak, die vom Iran unterstützt wird,
wobei sie sich die amerikanischen Truppen in das Land einluden und sie mit offenen Armen empfingen"

Wieso fällt mir dazu die alte Back-Deo-Werbung ein ?
„Das ist mein Terror !!!...Nein das ist mein Terror. !!!“
Kinder hört doch auf zu streiten, Terror ist für uns alle da !“

Allerdings ist dieser Bericht sehr gut durchdacht.
Die Gehirnwaschanlagenfahrer haben echt etwas auf dem Kasten.
Es mag zwar im erstem Moment echt kurios klingen,
wenn Al Qaida den Iran wegen dem 9/11 abmahnt, nein es klingt absolut lächerlich..
aber diese Art von Humor braucht es auch,
um uns einen Zusammenhang von Iran und Al Qaida überhaupt zu implantieren.

Wenn Beide Konkurrent sind, sind sie auch beides Terroristen.

Lob an den Brainwasher, die Massen werden diese Synapsen knüpfen.
Wir werden wohl gerade mal wieder, auf einen "gerechten" Krieg vorbereitet.
Israel ist ja sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo bedroht.

Für mich allerdings wäre glaubhafter gewesen, wenn berichtet worden wäre:
„ Osama bin Laden ist persönlich, aus der Tiefe des Ozean hervor gestiegen,
und hat dabei über das Wasser laufend verkündet,
„Die USA ist mein Feind“, wobei das gleich 4 Lügen in einem sind.

Kommentare:

  1. die nächste und weitaus wichtigere Synapse wäre, dass AlQuaida wirklich Feinde Amerikas sind und nicht von der CIA ausgerüstete und bezahlte Söldner und Mörder, die zum Beispiel gerade in Libyen einen Genuzid anrichten, um die Rohstoffreserven der westlichen Welt zu sichern....dafür im fairen Handel zu bezahlen, würde den Gewinn an den Börsen schmälern....die Kriege zahlen die Völker, das senkt die Rohstoffpreise für die Konzerne gewaltig...

    Es soll ja Menschen geben, die glauben das Märchen von der Terrorvereinigung AlQuaide irgendwie nicht mehr so ganz.

    AntwortenLöschen
  2. ... ich sehe in Al Qaida, Al Quaida, Al Caida,
    Al Kaida nur ein Synonym für Geheimdienstarbeit, welches je nach Bedarf für Terrorangst sorgt.
    Ohne dieses Werkzeug, wo wäre dann die Bedrohung für den Westen ?? ... Ohne Feindbild könnte die westliche Wirtschaft komplett einpacken. Aber sie schauen sich ja neuerdings nach "Tyrannen" um. Denen sind wohl die "Al Qaidaterroristen" ausgegangen...Danke

    AntwortenLöschen