+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 7. September 2011

Denn sie wissen nicht was sie tun

Bützow (dpa/mv) - Eine Ausstellung mit Werken eines möglicherweise rechtsextremistischen Künstlers ist in Bützow kurzfristig abgesagt worden. Der Mann sei früher NPD-Kreisvorsitzender in Dresden gewesen und immer noch für diese Partei als Funktionär tätig, berichteten die «Norddeutschen Neuesten Nachrichten» (Mittwoch). Das Rathaus bestätigte am Mittwoch den Bericht. Ursprünglich sollte die Ausstellung an diesem Mittwoch eröffnet werden. Der Künstler war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Die Planungen für die Ausstellung seien deshalb so weit gediehen, da der Künstler mit einem Namenszusatz firmiere. Bei einem Gespräch mit dem Bützower Bürgermeister Sebastian Constien habe sich der Mann nicht von rechtsextremem Gedankengut distanzieren wollen. Daraufhin sei die Ausstellung abgesagt worden, um Schaden von Bützow abzuwenden.

Der eine oder andere wird nun wieder auf mich "Nazi" schimpfen,
die die das tun, haben aber nicht den Verstand, zu verstehen um was es mir hier geht.
Mir geht es nicht um die NPD, nicht um die NAZI`s.
Auch wenn es ein grüner. roter, gelber oder was auch immer Künstler wäre,
der auf Grund seiner Ideologie diskriminiert wird,
würde ich mit dem Finger darauf zeigen.

Die selben, die für dieses "Schadenabwenden" zuständig sind, sind auch die, welche die Bücherverbrennungen zur Nazizeit verurteilen.
Es sind die, welche das Verbot bestimmter Künstler unter der NS-Diktatur als unmenschlich propagieren.
Das sie selber andersdenkende Menschen,
genau wie die Nazis,  jagen und verurteilen, um der Mode wegen, begreifen sie nicht.

Wenn ich selber als Roter, gelber. grüner, mit meinem Verfolgungswahn den NAZI mache,
brauche ich mich nicht zu wundern, wenn im Norden so viel NPD gewählt wird.
Wenn, dann wollen die Wähler echte Nazis mit Rückgrat, die auch zu ihrem Gedankengut stehen.
Ich wage sogar zu behaupten, das die NPD führende Kraft in MV geworden wäre,
wenn die Wähler dafür keine Repressalien von Seiten der Politik und Medien zu befürchten hätten.
Viele könnten sich mit dem Programm der NPD anfreunden,
werden aber auch durch deren "arische Meise" abgeschreckt.

Die Parlamemte sind voll von Wendehälsen, Karrierejunkies und Wachkomapatienten,
die den Bürger für dumm halten und in ihrer eigenen Traumwelt leben.
Und das sieht, hört und merkt der Wähler.

Einen Künstler, auf Grund seiner eigenen Gedankenwelt auszuladen,
dessen Kunst nicht im geringstem mit neonazistischem Gedankengut zu tun hat,
ist nichts anderes,
als das was von den selbstgerechten Schadenabwendern bekämpft
aber damit auch gleichzeitig propagiert und vorgelegt wird:
Faschismus.

Wären sie in allem so "korrekt", müssten die Wagnerfestspiel schon ewig ausfallen.
Aber mit der Jagd auf Andersdenkende, kann man heute wieder Geld machen und Posten gewinnen,
klar das sich da auch Kopfgeldjäger und "Demokraten" finden.
Kommt´`s dann mal wieder anders, jagen sie eben die andere Seite,
dieses erbärmliche Faschistenpack im Gewand von demokratischen Wächtern..
Was damals alles propagandistisch für das Deutsche Volk getan wurde, wird heute eben,
wie Merkel so schön sagt, für die Stabilitäts - Union getan.
Nur darin unterscheiden sich diese Ideologien.

Von wegen nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus...

Kommentare:

  1. Pfui Teufel! Da kann man sich wirklich nur noch die echten Nazis wünschen.

    AntwortenLöschen
  2. Mit Verboten wurden noch keine Probleme gelöst, diese kamen nur zeitverzögert aber viel massiver wieder zum Ausbruch.
    Da haben die Mächtigen große Angst, daß ihr Pöstchen flöten geht.
    Ob Linke oder Naziideolgie, beide werden in die Schmuddelecke gestellt, aber die jetzt Regierenden inclusive SPD und Grüne sollten sich mal an ihre Nase fassen, da läuft ja alles gegen die eigene Bevölkerung. Bürgerfeindlicher kann man kaum noch regieren.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jochen

    AntwortenLöschen
  3. @Jochen Moin, moin,Selbst deren Verbotspraxis von irgendwelchen Symbolen ist so etwas von stullendumm albern, als ob eine Rune gleich die "Deutsche Rasse" zu Weltregierern erheben könnte... Selber aber kriechen sie vor einem Symbol, was im Laufe der Menschheitsgeschichte wohl für Milliarden von Toten verantwortlich ist und für totalitärem Faschismus im Namen einer Vatikan-Weltregierung steht...dem Kreuz.
    Aber den Chef von dem Verbrecherverein laden sie sich sogar auf Kosten der Bürger in den Bundestag ein.
    Egal welches Parteiensydikat in Deutschland,
    frei vom Faschismus ist von denen keiner. Sie kommen jetzt eben nur als Antifaschisten daher.
    Genau so wie jemand, der an den Antichristen glaubt, aber diesen mit Mitteln bekämpfen, die nur diesem zugeschrieben werden. Das nennen sie dann Gottes Auftrag. Die Wurzel allen Elends auf dieser Welt liegt in der Religion die vor 3000 Jahren im Nahem Osten seinen Ursprung hat und deren Nachahmer.
    LG Dito

    AntwortenLöschen