+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 28. September 2011

Punktsieg für die Versicherungslobby

Elektronische Gesundheitskarte kommt

Rund sieben Millionen gesetzlich Versicherte bekommen das technische "Zauberkärtchen" bis zum Jahresende.

Die Karte ist laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sicher.
Unbefugte könnten auch später nicht an die hochsensiblen Daten kommen, sagte Amtsvertreter Bernd Kowalski. Die Daten werden verschlüsselt.
Nur wenn der Patient die Karte und der Arzt seinen Arztausweis in das Terminal in der Praxis schiebt, können die Daten gelesen werden.

Künftig sollen Ärzte und Kliniken Arztbefunde oder Röntgenbilder einzelner Patienten mit der Karte als Schlüssel online von sicheren Servern herunterladen können. Diese "Vision" werde aber wohl erst in rund fünf Jahren Wirklichkeit, schränkte der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Carl-Heinz Müller, ein.

Für Notfälle sollten Daten über Vorerkrankungen gespeichert werden können. Eine Erklärung zur Organspende könnte dazukommen."Die Karte ist lernfähig und intelligent", sagte die Chefin des Kassenverbands, Doris Pfeiffer.
Die Ausgabe der Karte sei nötig für den angepeilten Modernisierungsschub des Gesundheitswesens. Heute werden Diagnosen und Dokumente über Therapien oft auf Papier von Arzt zu Arzt weitergegeben - oder gar nicht. Daraus folgende Doppeluntersuchungen und -medikationen sollten künftig vermieden werden, sagte Müller.

Lernfähig und intelligent sind aber auch die Versicherer, die mit den Patientendaten eine geziehlte Selektion vornehmen können.

Bei der heutigen Datensicherheit, die vom Staat immer wieder betont wird,
möchte ich nur kurz auf den neuen Personalausweis hinweisen,
dessen Chip schon vor erscheinen
nicht nur, für jeden etwas technisch Begabten einsehbar,
sondern sogar die Daten darauf änderbar waren, besser, noch sind.
Wenn das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik auf die Sicherheit hinweist,
weise ich einfach mal darauf hin, das wir fast monatlich erfahren,
das Datenlecks sogar auf militärischen Seversystemen gefunden werden.
Und die gelten als das Sicherste, was der IT - Markt zu bieten hat.

Die Schwachstelle menschliche Korruption, lasst sich auch beim sicherstem System nicht ausschließen.

Aber:
Freut euch des Lebens, bald könnt ihr für ein Trinkgeld bei Facebook & Co erfahren,
unter welchen Leiden der Nachbar leidet..

Dafür stirbst Du allerdings etwas früher,
weil die Krankenversicherer Dich aus dem System rationalisiert haben.

Auch wirst Du Deinen Kindern nichts mehr hinterlassen.
Das was sich der Staat bisher nicht holen konnte, werden Deine Kinder auch nicht mehr bekommen.
Eine Lebensversicherung ausgezahlt,
die Du für deren Sicherheit zu Lebzeiten abgeschlossen hast.
Glaubst Du, Dich versichert noch jemand,
wenn Deine Vorerkrankungen bis in das letzte Detail bekannt sind ??

Um zu wissen was der Nachbar für Schäden hat, ist voraus gesetzt,
das er auch ein Zauberkärtchen hat..

Als Privatversicherter, also Besserverdiener, hat er ein Anrecht auf  Datenschutz
und die Möglichkeit sogar seinen Nachfahren vor dem fianziellen Ruin zu schützen.

Der Wert eines Menschen richtet sich heute nur noch,
nach dem, was er verdient,  nicht an dem was er leistet....
und Recht ist nur noch eine Frage des Geldes...

Kommentare:

  1. Warum bekommen wir von der christlichen Demokratie genau das geliefert, was angeblich im 3. Reich so schlimm gewesen sein soll?

    Über derartige Selektionsmöglichkeiten hätte sich jeder KZ-Arzt ein zweites Loch in den Arsch gefreut....oder ist die Geschichte, die uns da von der Sieger-Propaganda verkauft wird einfach nur paranoid? Was ich selber denk und tu???? Ist das nicht die Vergangenheit sondern unsere Zukunft, was man in die Geschichtsbücher geschrieben hat, um uns davor abzuschrecken zu uns selbst zu stehen? Na dann prost!

    Okay...ich nehme entsetzt zur Kenntnis, die Mehrheit der Bevölkerung, genau die Menschen, die das Solidarsystem finanzieren, stehen ab sofort automatisch als Ersatzteillager für die Parasiten zur Verfügung, die die ...nö das wäre jetzt Volksverhetzung...außerdem kann ja jeder gesetzlich versicherte widersprechen...und wenn er dann noch Glück hat und die Sachbearbeiterin der AOK das speichert, weil sie nicht bestochen wurde...und er nach seinem schweren Unfall nicht die gleiche Blutgruppe hat wie der Geldsack mit Nierenversagen im Nebenzimmer....

    Ich kotz gleich.... Was war Adolf Hitler dagegen für ein Armleuchter ....

    AntwortenLöschen
  2. @Anonym, das ist nicht nur auf christlich demokratischem Mist gewachsen. Das grüne Faschistenpack ist genau so daran Schuld,
    wie das Rote. Wir bekommen ausschließlich selbstdeklarierte Antifaschisten zur Wahl vor die Nase gesetzt.
    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“ und genau das haben wir jetzt... Es ist nicht eine Partei, es ist das Parteienkartell..
    Danke

    AntwortenLöschen
  3. meine jetzige karte ist bis 12/2012 gültig, solange werde ich diese nutzen

    AntwortenLöschen