+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Donnerstag, 1. September 2011

Paris erhält 35 Prozent des libyschen Erdöls

Noch zu Beginn des Libyen-Konfliktes hat sich Frankreich laut der Zeitung „Liberation“ mit dem Übergangsrat über einen Anteil an den libyschen Erdölreserven abgesprochen.

Dabei handelt es sich der Zeitung zufolge um die Übergabe von 35 Prozent des libyschen Öls unter französische Kontrolle. Dafür hätten die Rebellen „eine bedingungslose Unterstützung des Nationalrates“ erhalten, berichtet die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf ein Schreiben vom 3. April, in dem die Rebellen den Emir von Katar über den Deal informieren.

 Der französische Außenminister Alain Juppé gab jedoch am Donnerstag in einem Radio-Gespräch an, er „wisse nichts über so ein Schreiben“. Dabei bezeichnete er es als „logisch“, dass die Länder, die die Rebellen unterstützt haben, Vorzüge beim Wiederaufbau des Landes erhalten würden. (RIAN)
Reuters lag eine Kopie des Schreibens vor.
Ich höre noch die NATO-Massenmörder tönen:
Das libysche Volk hat Anspruch auf ihr Erdöl...welches Tyrann Gaddafi ihnen vorenthält.
Dabei war es wohl schon vor Beginn der Unruhen überhaupt,
für den Westen aufgeteil.
Die Behauptungen von Gaddafi, die ganze "Rebellion" ist nur ein Produkt der westlichen Geheimdienste, scheint wahr zu sein.

Das was gerade in  Libyen gedreht wird, ist wie im Irak und Afghanistan,
ein Massenmord in Namen der Sicherung von Ressourcen.
Eine Billig Soap mit dem Titel "Schutz der Bürger", der Mörder ist der böse Diktator.
Richtig ist aber:
Der Auftragsmörder heißt westliche "Demokratie". Der Meuchelmörder heisst Rebell.


Heute sitzen die Räuberhauptmänner der Bombenterroristen an einem Tisch, 
um die Reste der Beute aufzuteilen.

Natürlich schütze Gott auch den kleinen Franzosen mit dem Napoleonsyndrom,
die Vorpommeranze mit ihrem Führersyndrom
und Bunga Bunga mit dem Pillemannkomplex.
Gott, den sie im Munde führen um zu morden und zu plündern...
Bleibt zu hoffen das deren Gott wirklich so Mordlüstern ist,
dann bekommen sie selber, irgendwann, was sie verdienen.

Kommentare:

  1. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, dies unter all den Ungläubigen(Blogbetreibern)zu verbreiten!
    Da bahnt sich eine Katastrophe an:
    http://hinter-der-fichte.blogspot.com/

    God bless Lybia

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jochen

    AntwortenLöschen
  2. Moin Jochen, das Pack ist geisteskrank !
    Schon alleine eine Stadt mitsamt der unbeteiligeten Bevölkerung mit Bomben platt zu machen, nur weil der "Diktator" dort zur Welt gekommen ist, zeigt das die Rebellen mitsamt der UN-NATO nicht ganz rund laufen. Sippenhaft weil Gaddafi dort geboren wurde, aber den Mord an anderen, ihnen nahestehenden Volksgruppen verteufeln...
    Jetz tut das Pack als ob sie in sirte ein Ultimatum zur Kapitulation gestellt haben, gleichzeitig schmeißt die NATO Bomben und die medien kündigen im Prinzip schon das Massaker an. Wenn die medien bisher verkündet haben, Gaddafi will nicht aufgeben, haben sie auch gleich einen Massenmord begangen.
    Sirte scheint nur noch nicht reifdemokratisiert, sprich gebomt zu sein. Wenn die NATO fertig ist gibt`s mal wieder den "großen Sturm" auf den "Diktator".
    Das ist eine Billig Soap wie sie seit dem 9/11 läuft.
    Mörderbande. Danke

    AntwortenLöschen
  3. @ jochen hab `? den Link bei NNE reingetan, mal schau`n ob`s freigeschalten wird. Danke

    AntwortenLöschen