+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Samstag, 10. September 2011

Kairo - Demonstranten stürmen israelische Botschaft

Sturm auf Israels Botschaft: Tausend Verletzte

Demonstranten haben in der Nacht auf Samstag Teile der israelischen Botschaft in Kairo gestürmt. Nach Augenzeugenberichten drangen sie in das Gebäude ein, in dem die Vertretung untergebracht ist. Zuvor hatten sie einen Schutzwall niedergerissen.
Bei den Zusammenstößen während des Sturms auf die israelische Botschaft in Kairo sind nach Berichten der ägyptischen Zeitung "Al-Ahram" zwei Menschen getötet und rund 1000 weitere verletzt worden. Die Sicherheitskräfte, die in den Nacht auf Samstag nicht eingegriffen hatten, versuchten am Vormittag, die Demonstranten von dem Botschaftsgebäude fernzuhalten.
Das israelische Internetportal Ynet meldete am Samstag unter Berufung auf den arabischen Sender Al-Arabiya, dass vier Personen wegen der Zusammenstöße vor der israelischen Botschaft festgenommen wurden. An dem Protest, bei dem eine Schutzwand vor dem Gebäude niedergerissen wurde, beteiligten sich mehrere tausend Personen. Hunderte Demonstranten hatten am Freitag zunächst eine zweieinhalb Meter hohe Schutzmauer vor dem Botschaftsgebäude niedergerissen und dann die Botschaft gestürmt. Ein Demonstrant entfernte die Fahne Israels von dem Gebäude und warf sie inmitten des Jubels der Demonstranten auf die Straße. Die Menge stürmte außerdem ein zur Botschaft gehörendes Appartement im 18. Stockwerk des Gebäudes und warf Dokumente aus den Fenstern. Die eigentliche Botschaft ist im 20. und 21. Stock untergebracht.
Seit Wochen kommt es vor der israelischen Botschaft in Kairo immer wieder zu Demonstrationen. Auslöser war der Tod von fünf ägyptischen Grenzpolizisten. Israelische Sicherheitskräfte hatten sie bei der Verfolgung mutmaßlicher palästinensischer Terroristen an der ägyptisch-israelischen Grenze vor drei Wochen erschossen. Die israelische Regierung hat sich für den Tod der Grenzwächter offiziell entschuldigt. Dennoch fordern ägyptische Demonstranten seit Wochen vom regierenden Militärrat einen generellen Kurswechsel im Verhältnis zu Israel.
US-Präsident Obama zeigte sich in einem Telefonat mit dem israelischen Ministerpräsident Benjamin Netanyahu "sehr besorgt" über den Angriff auf die Botschaft. Die USA versuchten auf allen Ebenen, die Situation in Kairo ohne weitere Gewalt zu lösen, teilte das Weiße Haus in Washington mit. Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak soll zuvor seinen Amtskollegen Leon Panetta um Hilfe gebeten haben.(Quelle Internet)

Man erntet was man säät....
USA - Konflikte lösen ohne Gewalt ? Eher wird ein Zionist  zum Moslem..

Satire aus den USA -
US-Außenministerin Hillary Clinton am Freitag in New York anlässlich des 10. Jahrestags der Terroranschläge vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington.
"Somit bleiben die USA ihren Werten treu, sie achten das Gesetz, einschließlich der wichtigsten völkerrechtlichen Bestimmungen, die die Anwendung von Gewalt im Interesse der Selbstverteidigung ermöglichen. Sie achten auch die Souveränität der anderen Länder."
Echt ein Kracher der Gag(a)

Kommentare:

  1. Na wenn eine tief gläubige FDJ-Sekretärin von der Akademie der Wissenschaften der DDR, die zuständig war für Agitation und Propaganda, zur Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland mutieren kann...

    Wenn ein Massenmörder, der das Blut von zigtausend unschuldigen Frauen und Kindern an den Händen kleben hat, den Friedens-Nobel-Preis trägt....

    und so weiter....

    na dann kann doch auch ein Zionist zum Moslem werden...ich meine, die besseren Nazis sind sie doch eh schon....ist doch bei denen keine Frage der Religion, sondern nur eine der Gewinnoptimierung, der die Religion zu dienen und falls notwendig auch zu weichen hat...

    Ich halte es unter den gegebenen Umständen jetzt sogar für möglich, dass Claudia Roth die erste Päpstin wird, Joseph Stalin post mortem heilig gesprochen usw....

    Alles ist in der schönen neuen Welt der Globalisierung möglich.

    ach nöö, eins fällt mir doch ein, was vollkommen unmöglich ist,...nämlich dass Deutschland jemals wieder ein souveräner und demokratischer Rechtsstaat wird...also, bevor das passieren sollte, wird Europa zum dritten Mal in Schutt und Asche gebombt. Das ist das Einzige, was in der heutigen Politik noch sicher ist.

    AntwortenLöschen
  2. ich hab auch noch einen @Anonym..
    wenn ein tief überzeugter stasispitzel sich zum befürworter und verteidiger dieses systems wird nur um auf der siegerseite zu stehen ( so geschehen in meinem familienkreis ) und den eigenen bruder als genossen beschimpft und deren meinungen als neokommunistische hetzparolen betietelt nur weil ich anderer meinung bin

    AntwortenLöschen