+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Sonntag, 4. September 2011

Tuareg beklagen Massenmorde durch libysche Rebellen


Vertreter des Nomadenvolkes: "Situation ist katastrophal"

Algier - Die Kämpfer der neuen Führung in Libyen machen nach Angaben eines Tuareg-Vertreters regelrecht Jagd auf Angehörige des Nomadenvolks. "Die Situation ist katastrophal, die Tuareg in Libyen werden von den libyschen Rebellen gejagt, die sie für Gaddafi-Anhänger halten", sagte der Vertreter der Koordinierung der Tuareg in Libyen, Ishak Ag Hassini, der algerischen Zeitung "Al Khabar" vom Sonntag. Er sprach dabei von "Massenmorden und Liquidationen".
"Einige Tuareg haben Gaddafi unterstützt, aber nicht alle", sagte Ag Hassini. Algerien müsse seine Grenzen zu Libyen öffnen, um den Tuareg eine Flucht zu ermöglichen. Auch die Vereinten Nationen und Hilfsorganisationen müssten den Tuareg helfen. Medienberichten zufolge hat Algerien seine Grenze zu Libyen geschlossen, nachdem mehrere Familienmitglieder Gaddafis in das Land eingereist waren. Viele Tuareg standen während der Herrschaft Gaddafis hinter dem Machthaber, da er das Nomadenvolk, vor unter anderen Diktaturen üblicher Willkür, schützte.
In Libyen, im Niger, in Mali, Algerien und Burkina Faso leben insgesamt rund 1,5 Millionen Tuareg. (APA)
(Ouelle Standard.at)
..ich habe nur die Westpropaganda weggelassen.


So, wie sich der Kreuzzug der NATO entwickelt,
werden wohl bald die Rebellen eine Flugverbotszone hingebombt bekommen,
damit der Westen in Ruhe die Früchte seiner Demokratie ernten kann.

Es ist extrem auffällig,
das die bisher durch die westlichen Medien
so glorifizierten libyschen Widerstandskämpfer,
nach und nach, durch genau die selben Medien,
als Massenmörder entlarvt werden.

Die Nordatlantische Terrororganisation hat von Anfang an,
seines Gleichen für die "Revolution" genutzt.
Verbrecher....
und jetzt geben sie es zu, weil unter den Rebellen einige sind,
die den Plänen des Westens im Wege stehen.
Libyen darf nur eine westlich gesteuerte Marionettenregierung haben.
Mal schauen, wann die UN auf die Idee kommt,
Libyen wie den Sudan, per Söldnertruppen,
ähh Internationale Schutztruppen, zu teilen.
Bis dahin:
Willkommen im IRAK....Teil II

Kommentare:

  1. hast schon Recht....nur sollte man deshalb noch lange nicht solche typen wie gaddafi und seine henker stammtischmäßig glorifizieren

    AntwortenLöschen
  2. @anonym...das Gaddafi es Faustdick hinter den Ohren hat weiß ich auch. Mir geht es um die Scheinheligkeit des Westens und der Ratten. Keinen Deut besser als ihre Terroristen aber "Tyrannen" jagen. Danke

    AntwortenLöschen