+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Samstag, 1. Januar 2011

Die Kompromissopposition

Was von den Volksparteien übrig ist
Grundgesetz
II. Der Bund und die Länder (Art. 20 - 37)
Artikel 21

(2) Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig. Über die Frage der Verfassungswidrigkeit entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

Die Glaubwürdigkeit eines Bundesverfassungsgerichtes, welches über eine Verfassung richtet, welche nicht einmal existent ist,
stellt die Seriosität und Entscheidungskraft dieses Organes schon von selbst in Frage.

In Deutschland lassen sich rund 80 Millionen Bürger von einer Minderheit von etwas 1,4 Millionen Parteiangehörigen ,wovon nur 300 000 wirklich aktiv am Parteileben teilnehmen, diktieren.
Der Rest sind Beitragsleichen.
Bündnis 90/Grüne hat 52.600 Mitglieder
CDU 508.079 Mitglieder
SPD 505.000 Mitglieder
CSU 159.198 Mitglieder
FDP 70.166 Mitglieder
Linke 78.000   Mitglieder Macht
Summa summarum :   1373043 potentielle Kleindiktatoren.

Diese Parteien trennen sich  in die Regierungsparteien und die Opposition.
Beide Seiten nennen sich Volksparteien.

Opposition in Deutschland ?
Volksparteien?
Die letzten Tage hört man es in allen Medien.
Wegen lächerlicher 5 € für sozial Schwache mehr,
streiten sich Regierungsparteien und Opposition um diese Farce.
Sie setzen sich damit auch über ein Urteil des Verfassungsgerichtes hinweg,
ohne das dieses auch nur die geringsten Konsequenzen hat.

Am Ende steht immer: Wir müssen einen Kompromiss finden.

Wenn es aber um Milliarden für die Pharmalobby oder Energiekonzerne geht,
ist alles schnell vom Tisch. Natürlich zur Zufriedenheit des Großkapitals.

Die Wahrheit aber sieht ganz anders aus.

Wir haben keine Volksparteien, wir haben keine Opposition.
Wir haben Kompromissparteien, die für ein paar Eingeständnisse der derzeit regierenden Parteien,
ihren Parteiparolen so treu sind, wie Froschlaich dem Sperma bei der Befruchtung.
Für etwas mehr Macht in der Regierung, tun sie alles.
Wird es den Wählern zu dumm,
wählt man die einen ab und setzt die anderen an die Spitze.

Die Parteien die heute die Regierung stellen, sind irgendwann wieder Opposition,
und müssen so, wie die Opposition von heute, gegen die eigenen verabschiedeten "Programme"
ankämpfen. Aktuelles Beispiel, HARTZ4 der Grün/Roten.
Gegen dem entsprechende Zusagen der Regierungsparteien,
wird das aber auch von der "ehemaligen Oppostition"
unterstützt und durch das "Parlament" gewunken.
Die FDP und CDU/CSU waren,
zur Zeit Lobbyschröder und Autonomenfischer mal dagegegen.
Heute ist es der sozigrüne Parteiensumpf, bei zu wenig "Entgegenkommen" durch das Regierungskartell.

In den Landtagen und im Bundestag sitzen Regierungsbeamte,
die noch den einen oder anderen Kompromiss von früher offen haben.
Bei einem Regierungswechsel durch wahlen, haben wir zwar eine andere Regierungspartei an der Spitze,
aber regieren tun immer die selben.
Parteiengeschmeiss, welches sich zur Zeit der Weimarer Republik
als Bodensatz von Volk getrennt hat,
und die Posten seit dem, in den Generationen durchreichen.
Ob nun bei Adolf Hitler, in der DDR und auch durchgängig in der Geschichte der BRD,
es ist immer der selbe Bodensatz, der sich an die Spitze setzt.
Sie ändern je nach Stimmung ihre Idiologie.
Ihren politischen Machthunger und ihre maßlose finanzielle Gier, aber ändern sie niemals.

Der Adel, ist verschwägert mit dem Großkapital.
Angeblich wurde dieser durch diverse Revolutionen,
seiner von Gott gegebene Macht enthoben.
Er regiert noch immer genau so im Hintergrund, wie auch die Kirche.
Die Vermischung mit bürgerlichem Blut,
hat zwar die Adelstitel in großem Maßstab verschwinden lassen,
aber die Grundlage für Macht, das Kapital ist Fest auf deren Seite und Konto.
Die Grundlage ist zusammengemordet und zusammenerpresst,
im Namen eines gütigen Gottes, wie sie ihn nennen.
In Deutschland geht man sogar noch soweit,
das der Staat sich als Kassierer der Kirche verpflichtet hat.
Das alles obwohl eine Trennung von Staat und Kirche besteht.
Selbst eine Merkel setzt sich in den Bundestag und verkündet,
"Lasst uns über den christlichen Glauben und Gott reden, das tun wir viel zu wenig".
Gott gehört genau so wenig in den Bundestag,
wie die Hand eines Popen in die Hose eines Kindes.
Nur ein geringer Anteil der Bevölkerung ist überhaupt christlich.
Aber im Bundestag verliert keiner ein Wort darüber, wenn dort
Religions-Propaganda wie in der Kirche stattfindet.
Nein der Staat dankt:
Zu den Milliarden an Kirchensteuer bekommt
die Kirche und auch noch versteckte Subventionen in Höhe von gut 20ig Milliarden .
Der Anteil dient der Verkündung der
"sozialen und humanistischen Gerechtigkeit des einzig wahren Gottes", dem Aufrechterhalten,
alter religiöser Dogmen zur Verblendung der Schäflein in Form der Bürger.
Diese Kassierer - und Verteiler-  Arbeit verrichten Staatsdiener.
Sie kassieren und verteilen den Beitrag für einen Verein, auf Kosten des Steuerzahlers.
Fragen sie doch mal nach, ob das Finanzamt nicht auch noch für ihren Fussballverein,
die Beiträge kassieren würde.
Das spart enorme Kosten in der Verwaltung für ihren Verein.
Den Überschuss könnnen sie sich dann,
gewerkschaftsmässig in die Tasche stecken.
Auch die Gewerkschaften lassen sich, allerdings vom Lohnbüro der Arbeitgeber,
ihren Beitrag abzweigen. Wie sinnvoll Gewerkschaften sind,
hat die Vergangenheit bewiesen.
Man findet in der Spitze immer einen Kompromiss mit den Arbeitgebern,
genau wie die Regierungsparteien mit der sogenannten Opposition.
Während Arbeitnehmer ausgesperrt am Hungertuch nagen,
fahren die Genossen mit Mercedes und Co in der Karibik Kaviar fressen.

Wird es nicht langsam Zeit, das der Bürger erwacht ?
80 Millionen deutscher Bürger lassen sich Tag für Tag
von 2 Millionen sogenannten Politik und Wirtschafts-Fachleuten
diskriminieren und gängeln.

Ist es nicht an der Zeit, das die Regierung in ihre Regierungspaläste,
parteilose Bürger als Kontrolleure an die Seite gesetzt bekommen ?
Ist es nicht an der Zeit, das die sogenannte Regierung,
Rechenschaft ablegt und das die Macht wieder in die Hände des Bürgers gelangt ?
Ist es nicht an der Zeit, das Bürgervertreter in die Parlamente kommen und die sogenannten bisherigen Parlamentarierer vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden ?
Es ist an der Zeit alte, über Generationen anerzogene Demuts-Denkmodelle,
über Bord zu werfen.

Deutschland ist reif für eine Verfassung und Volksabstimmungen.

Das Fallobst der alten Volksparteien ist im Sumpf der Sozialkartelle
zu Lobbyfaschisten verdorben. Es gehört auf den Kompost.

Um Ruhe vor den Parteiparasiten zu haben,
müsste nur rückwirkend eine Haftpflicht für Politiker eingeführt werden
und schon würde die Menge an aktiven Kassemachern und Pensionären auf ein Minimum,
die wirklichen verantwortungsvollen,
leidenschaftlichen Politiker die es eventuell doch noch gibt, reduziert werden.

Kommentare:

  1. Bunderepublik Deutschland GmbH, Geschäfts - Nr.: 9 IN 248/05 Amtsgericht Darmstadt
    Eigentümer der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (ehem "Regierungsitz" - 1989 von BRD Verwaltung für Westdeutschland)

    http://www.deutsches-amt.de/html/brd_fakten.html#LayoutBereich15LYR

    (darunter ist auch die BRD-Finanzagentur-GMBH eigenstandig eingegliedert)

    ###

    Bundesrepublik Deutschland ist nicht identisch mit Deutschland.
    
Bundesrecht ist nicht deutsches Recht

    http://www.deutsches-amt.de/html/brd_fakten.html#LayoutBereich43LYR

    ###

    natürliche Person : (lebender Mensch (ZEB PERSONEN-ausweis-Inhaber)
    Eine natürliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d. h. als Träger von Rechten und Pflichten. Rechtssubjekte, die keine Menschen sind, nennt man juristische Personen.

    juristische Person: (BRD-ler. PERSONAL-ausweis-Inhaber/Besitzer)
    Eine juristische Person ist eine Personenvereinigung oder eine Vermögensmasse.

    ###

    Was bringt einem Menschen aus Deutschland eine Mitgliedschaft im Deutschen Amt für Menschenrechte? (ZEB)
    http://terraherz.blogspot.com/2010/12/brd-contra-deutsches-amt-fur.html
    http://www.deutsches-amt.de/html/amter.html#LayoutBereich5LYR

    AntwortenLöschen
  2. ich habe Ihren Artikel gelesen, meine Hochachtung und ich denke genauso, leider ist es zum verzweifeln das eine große Menge des Volkes das nicht erkennt, vielleicht sind sie seit ihrer Kindheit infiltriert worden und kennen es nicht anders und finden sich einfach damit ab, das ist mehr als traurig, aber Realität. Erst wenn es an ihre eigenes Fell geht, dann wachen sie auf, aber dann ist es zu spät. Wer sich von den MSM beeinflussen läßt, der ist selber Schuld, da er, oder sie, zu faul zu denken ist und das werden sie sicher bald spüren, aber dann hilft kein Jammern mehr, dann ist die Traumwelt kaputt.

    AntwortenLöschen