+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Dienstag, 11. Januar 2011

Kirchenexperte: Verbraucher tragen Mitschuld am Dioxin-Skandal

Dioxin - Auf der Suche nach dem Verursacher




Kirchenexperte Friebe hat die Schuldigen gefunden
Hildesheim (epd). Der Kostendruck auf die Erzeuger und das Verhalten der Verbraucher sind nach Auffassung des Landwirtschaftsexperten der hannoverschen Landeskirche, Karl-Heinz Friebe, mit verantwortlich für den jüngsten Dioxin-Skandal in der Landwirtschaft. Es gelte der alte Satz: "Billig ist auf Dauer teuer", sagte er am Freitag im katholischen Domradio (Hildesheim). Das Dioxin soll Friebe zufolge über einen Verdünnungstrick ins Futtermittel gelangt sein: "Auf diese Idee komme ich, wenn ich dem Kostendruck unterliege oder hohe Renditen erreichen will."

Der Verbraucher ist also daran Schuld, das die Erzeuger ihre Profite optimieren.
Der Kleinverdiener nötigt die Kapitalisten zu Straftaten.
Er ist so gewissenlos, das er sogar seine Nächsten vergiften lässt,
nur um ein paar Cent zu sparen.
Weltweit werden Anbauflächen für Lebensmittel dem Biotreibstoffwahn geopfert
wodurch die Lebensmittel.- und Futtermittelpreise steigen.
Auf die Idee, das es an der industriellen "Revolution"
liegt und mit Geschacher von Lebensmitteln, Rohstoffen
und Energie an den Börsen
und mit der Steuergier des Staates zusammenhängen könnte,
kommt die Kirche natürlich nicht.

Die kassiert ja auch ihre Steuern.
Leute zahlt brav Kirchensteuer....
genau so geizig und gierig wie die Kirche es euch vorwirft.
"Billig ist auf Dauer teuer" - nur Kirchensteuer ist nicht teuer".

Warum der Bezug auf die Kirchensteuer ?
Weil die Kirche sich in weltliche Belange einmischt und diese verteufelt,
aber genau so profitorientiert wirtschaftet,
wie die, die sie selber verurteilen.
Stimmt nicht ?
Dann wären sie vor lauter "Milder Gaben",
schon lange bankrott.
Für wahren Glauben bedarf es keiner Paläste,
in denen man einem Götzen Opfer bringt.

Kommentare:

  1. Wer bitteschön hat denn die Kirche gefragt? Die sollen sich mal aus der Landwirtschaft raushalten und weiterhin mit kleinen Jungs sspielen.

    AntwortenLöschen
  2. Was hat das Ganze mit Kirchensteuer zu tun?Wegen der Meinung eines Einzelnen wird die ganze Kirche verteufelt.
    Heisser Tipp:Erst Hirn einschalten,dann Posten.Viel Erfolg.
    Glober

    AntwortenLöschen
  3. @Glober : Dito. Nächstes mal bitte erst lesen, dann verstehen, dann Kommentieren. Danke

    AntwortenLöschen