+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Mittwoch, 12. Oktober 2011

USA veröffentlichen weltweite Terror-Warnung



Kommt die Warnung nicht ein bisschen zu spät ?

Inzwischen sind es 10 Jahre die Afghanistan unter amerikanischen Terror leidet.
Vor 42 Jahren litten Millionen von Vietnamesen unter amerikanischem Terror.
Seit 8 Monaten leidet Libyen unter amerikanischem Terror.
Seit 2002 tobt auf den Philippinen der US-Terror.
Somalia kommt schon seit Jahren in den "Genuss" von US-Terror.
Wo auch immer in den letzten Jahrzehnten das Wort Terror auftauchte, war auch die USA involviert.
Syrien wird seit Monaten vom US-Terror bedroht.
Israel-feind Iran, wird nun auch ganz offen mit US-Terror bedroht.
Grund ist ein angeblich geplantes Attentat von einem Iraner mit amerikanischen Pass, gegen den saudischen Botschafter in den USA.

Obwohl der Iran keinerlei offene Streitigkeiten mit Saudi-Arabien hat, soll die iranische Regierung dahinter stecken ?
Logischer Weise bedient man sich dabei der mexikanischen Drogenmafia ?

Der Iran der sogar offen dafür kritisiert wird, das dort sogar die Todesstrafe für Drogenkriminalität verhängt wird, macht jetzt offen Gemeinsame Sache mit den Drogenbaronen ?

Ist es nicht die ruhmreiche US-Doktrin die in Afghanistan den Mohnanbau bewacht, damit der Orient und natürlich auch der Westen mit Rauschgift versorgt wird ?

Waren es am 9/11 nicht hauptsächlich Saudis die angeblich in den Flugzeugen saßen die den "Angriff gegen Amerika" flogen, dafür aber der Irak überfallen wurde ?

Seit Gründung der USA zieht sich ein langer blutiger Faden durch ihre Geschichte.
Terror gegen die Welt, den sie selber "Kampf für die Freiheit" nennen.
Wurde die USA schon irgendwann mal militärisch angegriffen, so das der Freiheit auf ihrem Territorium bedroht war ?
Nein.
Zuhause wollen sie ihren Terror gegen den Terror auch nicht haben. Dafür aber haben die von ihnen ernannten "Schurkenstaaten" und "Terroristen" immer riesige Ölreserven.
In den Medien sitzen heute wieder die "Terrorspezialisten"
und labern etwas von einer Bedrohung durch den Iran.

Ein echter Terrorspezialist bindet sich eine Sprengstoffgürtel um,
und berichtet im Himmel darüber, wie laut es geknallt hat.

Das was sich hier Terrorspezialist nennt, sind nichts anderes als verhetzte Quasselstrippen, die unbedingt mal in`s Fernsehen wollen.
Ich hab da so ein Gefühl, nach "Amerika sucht den Superterroristen"( ASDST)
haben wir hier jetzt die Soap,
"Deutschland sucht den Superterroristen".(DSDST)
Die Zuschauer allerdings sind zu blöd,
auf die Landkarte und in die Geschichtsbücher zu schauen.
Müssen sie sein, sonst würde man sich so einen,
um es mit politkultivierter Sprache zu sagen,
nicht so eine Scheiß andrehen lassen.

Gut das den Müll nicht jeder glaubt.

Clinton labert etwas von Verstößen gegen internationales Recht und Normen,
während Killerkommandos der USA mit dem Segen der US-Justiz,
weltweit Jagd auf Staatsbürger anderer Länder macht, um diese an Hand einer Cature and Kill-Liste, zu ermorden.
Death or Alive, ist jetzt Weltpolitik,
die nur der Westen ohne Kritik,
ohne Verstöße gegen geltendes Recht zu begehen, begangen wird.
Klar, es ist ja auch ein von ihnen verfasstes Recht und ihre Normen.

Miss Clinton, ihre Terrorwarnung kommt zu spät,
die Welt kennt den schlimmsten Terroristen auf diesem Planeten schon.

Wenn schon Konsequenzen gefordert werden müssen,
dann gegen ihr weltweit agierendes Verbrecherkartell.

Ein internationales Gericht an dem die USA beteiligt ist,
heisst nicht umsonst Kriegsverbrechertribunal...

Kommentare:

  1. stimmt - ohne usa gäb es entschieden weniger terrorismus auf der welt.

    AntwortenLöschen
  2. Ein internationales Gericht an dem die USA beteiligt ist,
    heisst nicht umsonst Kriegsverbrechertribunal...

    ja aber leider darf kein US-Bürger dort belangt werden

    AntwortenLöschen
  3. @anonym...so untereinander klagt man sich ja auch nicht an..:-) Danke

    AntwortenLöschen