+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Samstag, 29. Oktober 2011

Wir retten die Griechen - Griechenland rettet die Welt


wie schon berichtet, wurde am 26.10.2011 eine Allianz
der "Freunde Libyens" in Doha einer Stadt in Katar, ins Leben gerufen.
Ziel dieser Allianz ist es, den libyschen Rebellen neben humanitärer Hilfestellung
auch, wie denn sonst,  militärische Unterstützung zukommen zu lassen.
"Friends of Libya" besteht aus 13 Ländern.

Katar, Malta, Großbritannien, Frankreich, Italien, Tunesien,
Ägypten, Jordanien, Vereinigte Arabische Emirate, Türkei, Kanada,
die Vereinigten Staaten von Amerika.
Neben den üblichen Kriegstreibern und zwei reichen US-Vasallen,
auch Griechenland.
Während der Europäische Steuerzahler Griechenland finanziell retten muss,
hat Griechenland demnach genug Geld,
um in Afrika, die Welt der libyschen Rebellen zu retten.

Mit offiziell 133.000 Soldaten unterhält Griechenland,
umgerechnet auf seine elf Millionen Einwohner, die mit Abstand größte Armee Europas.
Deutschland kommt trotz seiner mehr als siebenmal so großen Einwohnerzahl nur
auf derzeit rund 200 000 Soldaten. Die Anzahl durch die Bundeswehrreform abnehmend.
Kein Land in Europa investiert pro Kopf  so viel Geld in Waffen wie Griechenland.
Im vergangenen Jahrzehnt haben seine Militärs schätzungsweise insgesamt 50 Milliarden Euro ausgegeben.
Weltweit war Griechenland dem Stockholmer SIPRI-Institut zufolge von 2005 bis 2009 der fünftgrößte Käufer konventioneller Waffen.
Panzer oder Flugzeuge kommen vor allem aus den USA, Deutschland und Frankreich.
Man mus schon verdammt tief im Hintern der Rüstungslobby stecken,
wenn verschiedene Regierungen einem Staat, den diese gerade mit Steuergeldern retten,
diese Steuergelder für die Rüstungsindustrie wieder abkassieren.
Paris will mehrere neue Tarnkappen-Fregatten an die griechische Marine liefern.
Weil das hochverschuldete Land die nötigen 300 Millionen Euro pro Schiff derzeit nicht aufbringen kann, habe Paris der Athener Regierung angeboten, ihr die Fregatten für fünf Jahre kostenlos zu überlassen. Erst dann sollen die von der Staatswerft DCNS entwickelten Schiffe mit einem Preisnachlass von 100 Millionen Euro bezahlt oder andernfalls von der französischen Marine übernommen werden.

In der vergangenen Woche kursierten Gerüchte, wonach 400 gebrauchte amerikanische M1A1-Abrams-Kampfpanzer nach Griechenland geliefert hätten werden sollen. Das Fachmagazin "Hellenic Defence & Technology" hatte berichtet, dass der Vertrag kurz vor einem Abschluss stehen soll. Der Preis für die 400 Geräte wurde erstaunlich niedrig - im einstelligen Euromillionenbereich - angesetzt. Über teure Wartungsverträge wäre der Deal jedoch kostenintensiv geworden.
Die Regierung Griechenlands dementiert inzwischen den Kauf.
Jeder weiß was Dementis in dieser heutigen sogenannten "Demokratie" wert sind.

Deshalb ist es auch nicht so erstaunlich, das mit keiner Silbe etwas drüber zu finden ist,
das die EU in irgendeiner Weise versucht,
Griechenland die Vergeudung von Steuergeldern für militärische Augaben, zu regulieren.
Weder zum Rüstungswahn der Griechen noch zu den geplanten Kriegsspielen der Griechen,
gibt es auch nur ein Wort von Seiten der Europaretter zu hören.
Die basteln lieber Hebel,
als den Griechen die Brechstange für ihre Kriegspläne abzunehmen,
die von europäischen Steuergeldern finanziert wird.
Schaut man sich die Liste der "Freunde" an, verwundert dieses ja auch nicht.
Die größten Schuldner dieser Welt verbünden sich mit 2 der reichsten Länder der Welt,
um eines der ölreichsten Länder der Welt zu kolonialisieren.
Wen schert schon bei Aussicht auf Milliarden Gewinne,
das woanders in Europa Steuergelder verbrannt werden,
um diesen Irrsinn zu finanzieren.

Wenn wir Europa nicht retten, kann Griechenland, Frankreich und Italien
ja bald nicht mehr in Eroberungsfeldzügen beweisen, wie gut die Steuergelder angelegt sind.
Alles für die "Globalisierung".

Mal sehen wann Deutschland mitmacht,
die müssen ja für den Spass sowieso mit dem dickstem Brocken aufkommen.

Erst einmal, alles auf unsere Kosten erobern.

Die zwei bis drei Konzerne und Banken die den Gewinn einstecken, 
sind ja Europa- International.
Da sind ja mit ein bischen Glück, so 1-2 Euro an Steuergeldern zu erwarten.

Wenn die privaten Ersparnisse der Bürger mit dem Hebel und in Krieg verpufft sind,
kann die Regierung sich ja wieder bei den Banken etwas leihen.
Wenn die nichts mehr rausrücken,
dann rettet man als braver Europa-Bürger, doch ohne zu murren,
neben Griechenland, diese doch gleich wieder mit.
Solange noch nicht alle verhungert sind,
kann man auch noch Steuern aus den Bürgern pressen.
Die Menge an Bürgern reicht locker,
auch diese Krise wieder verschwenderisch und militärisch "auszusitzen".

Kommentare:

  1. Hallo Kohlendioxid,

    sehr gute Zusammenfassung.
    Beim lesen deines Beitrages wurden meine Emotionen dezent ins negative gerichtet, jedoch man hat ja schon einen dicken Pelz und kann die Sache am besten mit Ironie betrachten / auswerten.

    Was mich an der Sache interessiert ist, warum Griechenland sooooo wichtig ist für die EU das dieses alles veranstaltet wird.

    Und, warum rüstet Griechenland so stark auf?

    Ist es im Interesse das Griechenland als Puffer zwischen der Türkei, oder ganz na Ost dient?
    So das sie die letzte Bastion sind?

    Über den Zypernkonflikt, sowie die Gas und Ölvorkommen vor der Küste, scheint doch eine Verbindung mit der Griechenlandrettung zu stehen.

    Die Griechen haben doch sonst nichts (ok Olivenbäume), welches für die EU von Interesse sein könnte.

    Wenn die Türkei solch eine Bereicherung für die EU sein sollte, warum zögert die EU den Beitritt solange hinaus?

    Ich habe da ein ungutes Gefühl, wenn ich mir ausmale was die Folgen sein werden, wenn die NATO Syrien angreift.

    Und ich glaube die EU auch...

    LG,
    Outside-Job

    PS: immer wenn ich hier mich mit Wordpress anmelden will sagt der "ihre openID-Berechtigung konnten nicht verifiziert werden."

    Geht das nur in Anonymform?

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den ausführlichen Kommentar.
    Wieso das mit der OpenId nicht klappt, keine Ahnung.
    Kannst aber unter Name und Webadresse kommentieren,
    dann bist Du auch nicht mehr Anonym.
    LG Dito

    AntwortenLöschen
  3. Das Problem hab ich aber nicht nur hier, sondern bei allen Blogspot Seiten...

    OK, werd ich gleich mal versuchen.

    Schönes WE,
    Outside-Job

    AntwortenLöschen
  4. @Outside-Job Na sieh`ste, geht doch...landest übrigens mit http://8hertzwitness.wordpress.com/ bei mir in den Bloglinks. Danke. Auch ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  5. Lieben Dank,
    deine Seite steht bei mir seid längerem drin.
    ;-)

    LG,
    Outside-Job

    AntwortenLöschen