+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Freitag, 11. Februar 2011

Ägypten - US-Kriegsschiffe im Suezkanal

Die Ankunft von US-Marine-und Luftstreitkräften im Suezkanal belegt, dass befürchtet wird, das die Ägypten- Krise schnell aus dem Ruder brechen könnte oder ein anderes Ergebnis hat, wie von Seiten des Westens erwartet.

Wie DEBKAfile`s militärische Quellen berichten, besteht die eingetroffene amerikanische Flotte im Suezkanal, aus der "USS Kearsarge" und der " Expeditionary Strike Group" von sechs Kriegsschiffen.
Der Aufmarsch besteht desweiteren aus Kampfhubschraubern und 2.200 Marinesoldaten der "26. Marine Expeditionary Unit", die durch zwei spezielle Operationsbataillone verstärkt wurde.

Die Flottille verfügt auch über ein Stealth-U-Boot, die "USS Scranton",
welches die "Operationen" unterstützen soll.
Die US-Strike Force hat Stellung an einem strategischen Punkt, gegenüber Ismailia zwischen dem Westufer des Suez-Kanals und seinen östlichen Sinai Bank bezogen.

Originalsite

Es ist wohl deutlich abzusehen, das die amerikanische Armee eingreift,
wenn das Protestergebnis nicht israel-amerikahörig ausfällt.
Das wird dann ein "Eingriff zur Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung, zur Wahrung der Menschenrechte." abgesegnet von der UN, genannt.
Aber in den Medien verkünden die Heuchler ihre "Demokratenparolen"
"Wir mischen uns nicht ein, das ägyptische Volk darf allein in einer freien Wahl entscheiden"
Tolle Wahl, wenn man zwischen Mubarak und seinen Gefolgsleuten, und einer Kampfhubschrauberdemokratie wählen kann.
Was dem ägyptischem Volk derzeit angetan wird, ist eine Farce, nach Vorbild westlicher "Demokratie".
Das ägyptische Volk sollte weder auf isalmische Radikale noch auf westlich "demokratische" Hetzer hören und das vollziehen was sie möchten.
Den Wandel ihres Vaterlandes in einen demokratischen Staat,
ohne westliches oder religiöses Diktat.
Nachtrag: Mubarak ist zurückgetreten

Kommentare:

  1. Da haben wir wohl alle die Amis unterschätzt, was?!!? Ja ja, Demokratie für alle!

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie tun die mir richtig leid. Die werden doch auch nur verarscht. Ich kann mich noch gut an die Euphorie von 1989 erinnern. Was haben wir inzwischen ? Die DDR 2.0. Mit den Unterschieden , das heute die Überwachung perfektioniert ist und ganze Volksgruppen mit Futtertneid durch die Regierung aufeinander gehetzt werden. Die DDR hatte nur eine Partei(die CDU war eine Bruderpartei der SED) die sich am Volk bereichert hat. Heute haben wir gleich mehr als eine Hand voll davon. Damals war es der Leiter und die Vorstandsmitglieder des volkseigenen Betriebes die sich bereichert haben, heute sind es die Konzerne, Banken, Vorstände und Parteien.
    In Ägypten bleibt auch alles beim alten,
    bis auf den Punkt, das sich dann eben nicht mehr Mubarak, sondern andere Freunde Amerikas und Israels sich die Taschen am Volk füllen.
    Stimm ja, das ist jetzt dort ja auch Demokratie....

    AntwortenLöschen
  3. Sach ich doch. Deutschland, Amerika usw. die großen Demokratievorbilder?!?

    AntwortenLöschen