+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Freitag, 25. Februar 2011

Was ist wirklich los in Bahrain ?

Live-Blog: Feb17 - Feb18 - Feb19 - 20 Februar - 21 Februar

So beginnt der Liveblog aus Bahrain auf der Webseite von Aljazeera.
Er endet mit Eintrag 21. Februar.
Der Blog zu Libyen wird hingegen, wie man hier sieht, weiter geführt.
Diverse andere Websites haben zur gleichen Zeit, die Aktualisierung eingestellt.
Selber mal schauen :Suchen nach aktuellen Websites mit Endung ".bh"

Rein technisch ist es möglich, die Welt mit Cache zu füttern,
so das eine totale Abschaltung überhaupt nicht bemerkt werden würde.
Endet deshalb die Aktualisierung vieler Seiten um den 20igsten ?

Im Mainstream hören wir auch nichts, ausser ein paar nebenläufiger Meldungen.
Diese betreffen aber nicht den Aufstand in Bahrain selber,
sondern nur dessen Konsequenzen: "Die Formel1 ist abgesagt."
IRIB, meldet am 24.02. Polizisten und Soldaten schließen sich Protestierenden in Bahrain an

PressTV meldet heute: Bahrain-Truppen fühen Razzia in Demonstranten-Camp durch
Auf der Seite "Gulf Daily News Bahrain" findet sich nicht einmal eine Spur eines Aufstandes oder von Protesten
Das war es dann aber auch mit der Berichterstattung.

Es ist verwunderlich, das der Live-Blog am 21.02.2011 endet und jede Berichterstattung eingestellt wurde.

Haben die dort jetzt innerhalb von 4 Tagen Demokratie ?

Ist es dort jetzt so ruhig,
das selbst die Blogger nichts mehr zu bloggen haben ?

Was wurde aus den Vorwürfen, das auch dort, genau wie in Libyen ausländische Söldner eingesetzt wurden ?

Es sieht eher so aus, das die Gegend einen vollkomenen Maulkorb verpasst bekommen hat, wenn man weiß,
das die USA dort seine letzte Bastion gegen den IRAN
und alle anderen, nicht westlich gebeugten Länder,
in Form einer riesigen Militärbasis hat.

Bahrain ist die Heimat der 5. Flotte der US Navy.
"Die Anwesenheit der Fünften Flotte ist von entscheidender Bedeutung für die Vereinigten Staaten, aber es hat Konsequenzen für die gesamte Welt", sagt Wilson, ein führendes Mitglied des House Armed Services Committee,
"Ich habe Vertrauen in die Menschen in Bahrain, und ich habe Vertrauen in unser Militär. Dies ist entscheidend für den Welthandel und die internationale Sicherheit"

Bahrain ist für den Westen zu wichtig, als das von dort,
genau so offen wie aus Libyen berichtet wird.

Den Standort dort zu verlieren, heisst, das allein Israel
als letzter Vorposten der "Demokratie" im "Nahen Osten " verbleiben würde.
Die USA muss um jeden Preis, die Stellung halten.
Das der Blog also am 21 endet ist keinen Wunder.


Was verschwiegen oder geleugnet wird, ist im Westen ja nie passiert,
wie uns die aktuellen Ereignisse auch in der deutschen Politik zeigen.

Hello friends from Bahrain. I've seen it you have already read it here also.
What's wrong with you Contry?

Kommentare:

  1. Das Gefühhl in meiner Magengegend sagt mir, das den Amis die Fäden aus der Hand geglitten sind. Das wird sicherlich nicht gut enden. All die unlösbaren Probleme in USA und Euroland brauchen einen Sündenbock, um mit dieser Intervention die jetzigen Probleme zu vertuschen. Mal sehen, wann unser beliebter Kriegs und Lügenminister die deutschen Soldaten an die Front nach Afrika entsendet. Natürlich mit Rückendeckung vom Hosenanzug und alternativlos.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jochen

    AntwortenLöschen
  2. Moin Jochen, die legen es scheinbar auf das zionistische Armageddon an...Deutsche Soldaten sind aber schon etwas länger in Afrika. Im Kongo.
    Was hindert da an Nordafrika... Danke.

    AntwortenLöschen
  3. http://news.google.de/news/search?aq=0&pz=1&cf=all&ned=de&hl=de&q=bahrain

    AntwortenLöschen
  4. Witzig, Google kombiniert mit DE und dann ungefilterte News aus Bahrain. Woran glaubst Du sonst noch ?

    AntwortenLöschen