+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Donnerstag, 17. März 2011

Frankreich bereit für Einsatz in Libyen

Der Antrag für eine Flugverbotszone über Libyen wurde eben mit 10 Stimmen 
und drei Enthaltungen, (Russland, China, Deutschland) angenommen. 
Die Resolution erlaubt auch Luftschläge. Die UN-Mitglieder können auch individuell handeln. 
Ein Einsatz von Bodentruppen ist allerdings vorerst, ausgeschlossen.
Paris hat sich schon im Vorfeld für eine militärische Aktion in Libyen "noch in den kommenden Stunden" ausgesprochen, 
wenn die UNO grünes Licht dafür gibt, äußerte sich Premierminister François Fillon in Paris. (afp)

Der Entscheid des UN-Sicherheitsrats wurde für heute Abend, 23 Uhr MEZ erwartet. 

Vor wenigen Stunden war bekannt geworden, dass die Resolution die Mitgliedstaaten voraussichtlich ermächtigen werde, alle notwendigen Massnahmen zu treffen, um die Zivilbevölkerung zu schützen. Französische Medien erwähnten dabei insbesondere die Erlaubnis zu Luftangriffen in Libyen. 
Die Ankündigungen haben sich bestätigt.

CNN berichtet auch der Guardian, der UN-Sicherheitsrat werde nach seinen Informationen heute Abend eine Flugverbotszone beschliessen. Doch das Gremium werde noch weiter gehen: " Die Resolution erlaubt Luftangriffe gegen Panzer, die Benghazi angreifen", zitiert die Zeitung Informanten, innerhalb des Sicherheitsrates.

Die Truppen Grossbritanniens, Frankreichs, der USA sowie mehrerer arabischer Staaten seien bereit, innerhalb weniger Stunden, mobilisiert zu werden. 


Sie wollen Krieg, sie brauchen Krieg, sie bekommen wie immer ihren Krieg.
Wenn die UN heute grünes Licht gibt, ist meine Behauptung, sie ist ein Kriegswerkzeug des Westens, bestätigt.
Und sie haben es getan.
Auch in Bahrain wird die Opposition, sogar mit ausländischer militärischer Hilfe, zusammengeschossen.
Das interessiert keine UN, keinen Franzmann, keinen Tommy, auch keine deutsche Regierung. 

Im Mittelmeer wird gerade aus dem Grundstein,
der 1948 für den 3. Weltkrieg dort gelegt wurde,
ein Haus gebaut. Der Westen kann losbombardieren.

Nachtrag.
Obwohl Deutschland sich der Stimme enthalten hat und Guido offiziell von Nichteinmischung redet,
wartet Deutschland auf eine Einladung durch die  NATO.
Passende Vorschläge haben sie auch schon:
18.03.2011 –LFocus Um die Nato bei einem Libyen-Einsatz zu unterstützen, erwägt die deutsche Bundesregierung die Entsendung von AWACS-Aufklärungsflugzeugen in Afghanistan. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) stellten entsprechende Überlegungen am Freitag in der Unionsfraktion vor. Noch werde aber auf eine entsprechende Anfrage der Nato gewartet."
"Denn sie wissen nicht was sie tun.."

Kommentare:

  1. Die Truppen Grossbritanniens, Frankreichs, der USA sowie mehrerer arabischer Staaten seien bereit, innerhalb weniger Stunden, mobilisiert zu werden.

    Das ist eine weitere Lüge unter all ihren Lügen. Die Truppen sind bereits mobilisiert. Innerhalb weniger Stunden lässt sich keine moderne Armee mobilisieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ist das zu glauben?! Ich fasse es nicht!

    Da bin ich gespannt, was unsere Politidioten wie der Wester-Willi gleich wieder zu vermelden haben, warum und wieso, und auch wie USraels Oberkriegstreiber und Kriegsnobelpreisträger Obama am Gängelband der Elite sich rechtfertigen wird.

    Demokratie mit Bomben bringen um jeden Preis! Und wenn das gesamte Land dem Erdboden gleich gemacht wird.

    Das Politpack gehört kompette in den Knast gesteckt.

    AntwortenLöschen
  3. @Lux. Ich weiss, die Lügen das blaue vom Himmel.
    Die Truppen sind schon seit einigen Tagen bei denen vor der Tür. Bin ja gespannt was das wird. Könnte, der lange erwartete Flächenbrand werden.
    Danke

    AntwortenLöschen
  4. @Europa Ich habe doch mal wieder die Bestätigung dafür bekommen, das ich schon immer behaupte, die UN ist ein Werkzeug des Westens und kein humanistischer Verein. Ohne Kriege hätten die doch schon lange einpacken müssen. Dreckspack.
    In Japan AKW-Löcher mit stopfen...Danke

    AntwortenLöschen
  5. Der SICHERHEITSRAT der UNO hat wie zu erwarten die Sicherheit des US- Imperiums bestätigt und zum Angriff auf Libyen geblasen...
    Es ist alles so offensichtlich und doch lebe ich in einem Land voller politisch Blinder. Oder handelt es sich um Gehirntote?
    Das Wort "Verantwortung" sollte patentiert werden. In unseren Breitengraden ist es so gut wie ausgestorben...

    AntwortenLöschen
  6. Das Wochenende ist gerettet! Nachdem Japan nichts wirklich Aufregendes mehr bietet, hoffe ich, ein paar geile Bilder von der Front in Lybien zu bekommen. Bier steht kalt, Chips auf Vorrat, dann lasst mal jucken.
    Hoffentlich mischt sich der Iran bald ein, dann haben wir länger was davon.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jochen

    AntwortenLöschen
  7. Klimaschädlingsbekämpfer18. März 2011 um 11:07

    "UN-Sicherheitsrat"
    mir dreht sich der Magen um, werden Diebe demnächst auch als Vermögensvermehrer bezeichnet.

    An die Masochisten unter euch, lest mal paar Kommentare bei Spiegel-Online die mit danke und na endlich anfangen. Sind das bezahlte Schreiber oder gibt es solche Hohlkörper wirklich.
    Zum Schutz der Zivilbevölkerung, ist doch einfach nur zum totlachen, was denen die Zivilbevölkerung wert ist wissen wir spätestens seit Dresden, Vietnam usw.

    Libyen kann sich unabhängig von diesen Verbrechern besser entwickeln, Öl haben sie reichlich und auch Wasser, mehr braucht der Mensch nicht, nur eben verdient dann keiner an der Unabhängigkeit.
    Denke das ist eher ein Krieg ums Wasser als ums Öl: http://www.politaia.org/kriege/die-libysche-revolution-und-die-gigantischen-libyschen-wasserreserven-politaia-org/
    Das Volk muss beschützt werden vor dem vielen Wasser, sonst ertrinken sie vielleicht.

    Wenigstens steht D bis jetzt nicht wieder an forderster Front, sonst heißt es wieder die D haben den WW3 angefangen.

    AntwortenLöschen
  8. ..und wenn heute Abend beim NATO-Gipfel wieder jemand sagt, das die Deutschen feige sind, schreit Guido nach "Zurück in die Zukunftmanier": "Niemand nennt mich einen Feigling"
    und Deutschland ist wieder dabei...

    AntwortenLöschen
  9. Deutsche Soldaten fliegen seit Tagen mit AWACS "Rundflüge", aus Hobby versteht sich..:-)..interessiert keine "Sau"....

    Im Ernst offiziell sollen AWACS-Flieger in die Luft gehen. Wurde soeben vom Zentralen- Desinformmations-Fernsehorgan der BRD
    (ZDF) mitgeteilt.
    Denke diese "Enthaltung" von Frau Wester-Willi ist Wahl"kampf"manöver. Vorne was raus-labern, und hinten wieder "einstecken" (ugs. sorry!). Ist ja auch sein "Steckenpferd".
    Hat er sich von Rice bestimmt zigfach vorbeten lassen, damit er ja nichts falsches äußert.
    Denn die "Tante" sah heute im BT ziemlich verkatert aus, in ihrem "braunen" Jacket.
    Mich haben auch bei ihr die sichtbaren "Bauchringe" überrascht/verwirrt.:-)
    Ihr "brauner" Schutzanzug??,...:-) im Falle einer AKW-Katastrophe in D??
    Dies soll jetzt aber nicht ihren autokratischen, "dicktatorischen"...ähh.."tierischen"
    ReGIERungs-Stil tangieren oder gar diffamieren!!!! Toll!

    War nur eine Randnotiz.

    AntwortenLöschen
  10. "18.03.2011 – Um die Nato bei einem Libyen-Einsatz zu unterstützen, erwägt die deutsche Bundesregierung die Entsendung von AWACS-Aufklärungsflugzeugen in Afghanistan. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) stellten entsprechende Überlegungen am Freitag in der Unionsfraktion vor. Noch werde aber auf eine entsprechende Anfrage der Nato gewartet."
    "Wir mischen uns nicht ein", Verlogene Arschlöcher !!! Deutschland unterbreitet sogar Vorschläge zur "Unterstützung". "Wir warten nur bis wir gefragt werden." Dann ist das keine Einmischung, sondern Unterstützung der Freunde in der NATO. Und es werden wieder welche jubeln...in ihrer christlichliberalen Einfältigkeit.
    Das Pack ist wirklich hirntot und gehört in eine Zelle...für Geisteskranke.
    Denn zurechnungsfähig (juristisch nennt man das ja etwas anders) sind sie durch die diplomatische Immunität ja nicht. Danke für die Randnotiz- @Anonym

    AntwortenLöschen
  11. Eigentlich ist es ja ein Jammer, 30 Jahre brauchte Libyen um sich vom letzen Angriff zu erhohlen, nun werden sie erneut vom Westen bombardiert.
    Besonders schlimm finde ich aber das scheinbar die Meisten den Medien glauben. Wie es den Leuten dort helfen soll wenn man sie bombardiert, konnten sie mir auch nicht erklären.
    Aber wir können ja froh sein wenn wir nie Ziel einer solchen Inszienierung werden ...

    AntwortenLöschen