+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Dienstag, 29. März 2011

Norwegen: Linke wollen Israel bombardieren

Die linken Juniorpartner der norwegischen Regierungspartei unter dem Vorsitz von Kristin Halvorsen plädieren dafür, Israel mit Bomben anzugreifen,
sollten die Israelis erneut im Gazastreifen einmarschieren,
um Vergeltung an der Zivilbevölkerung des Gazastreifens für Terrorakte der Hamas gegen Israel zu üben.

Nur unter der Bedingung, dass diese Forderung angenommen wird, unterstützen die norwegischen Linken einen bewaffneten Einsatz Norwegens gegen Gaddafi in Libyen.
Die Linken sehen Israel als ein genauso schlimmes oder noch übleres "Unrechtsregime" an, als die Herrschaft des Gaddafi-Clans in Libyen.
Eine weitere von den "Linken" angeregte Maßnahme, ist ein Verbot des Waffenexports an Israel. (haolam)

Diese Nachricht zu kommentieren könnte strafrechtliche Folgen haben.....

Kommentare:

  1. ähm strafrechtliche Folgen? Wir haben Demokratie, Meinungsfreiheit, Grundgesetz und ... also kommentiere ich jetzt:

    Die spinnen doch die Linken, Libyen hat Öl, Wasser, eine ehemals intakte Infrastuktur und viel Altmetall in Form von alter gammliger Militärausrüstung, sogar kaputte U-Boot, das kann man nicht so rumliegen lassen. Neuerdings sogar massig strahlende Überreste von Uranmunition. Gar kein Vergleich.
    Da wollen die echt noch mehr Bomben in der Welt verteilen, als Grundlage für noch mehr Bomben, die sitzen bestimmt im Vorstand einer Bombenfabrik. Wäre ungefähr so als säße hier ein Grüner im Vorstand einer Autofabrik, äh grübel

    Aber da stand auch was von Israel, das ist ganz schlimm, schließlich haben wir eine historische Verantwortung gegenüber Israel, die Sicherheit und der Fortbestands Israel ist unsere wichtigste Verplichtung.
    Wäre ich jetzt ein Linker würde ich unsere geliebte Kanzlerin bitten beim UNSicherheitsrat eine Bomardierung der norweg. Linken zu beantragen, aber das wären dann quasi meine Kumpels, äh grübel

    Ich wäre auch für ein weltweites Verbot von Waffenexporten, aber dann gibts bloß noch in den Herstellerländern Krieg, naja jedenfalls wirds ruhiger.

    AntwortenLöschen
  2. na denn die strafbare tat ist der staat.

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe zu dem was hier angeprangert wird !!!!

    Israels Straftaten sollen nicht mehr verborgen werden ... Das leid das sie anderen zufügen und es damit Rechtfertigen was mann ihren Großeltern angetan hat ist nicht mehr Zeitgemäß !!!Möge Allah den aufrichtigen zur Seite stehen ... Mein name ist Abdurrahman ...

    AntwortenLöschen
  4. Würde ich nur begrüßen.
    Schluss mit Freifahrtsschein durch Holohoax!

    AntwortenLöschen
  5. Schluss mit Antisemitismus-Keule!
    Entweder soll man alle Unterdrücker bombardieren oder gar keine.Die Menschen müssen doch erkennen dass es immer nur unabhängige,Anti-Westliche Staaten trifft.

    AntwortenLöschen
  6. "Entweder soll man alle Unterdrücker bombardieren ..."

    Schon geschehen.

    AntwortenLöschen
  7. Was unter "Menschenrechtsaktion" firmiert, ist ein eklatanter Verstoß gegen geltendes Seerecht.

    Unsere Medien stellen die Aufbringungsaktion durch die israelische Marine sicherlich wieder als "Aggression" dar. Dass aber die Flotilla, bewaffnet bis an die Zähne, eine terroristische Vereinigung ist, das wird nicht gesehen. Sehr einseitig sind die Karten verteilt, weil unsere Journaille wie üblich auf die Verschleierung im Namen von "Humanität" hineinfällt.

    Es geht nicht um "humanitäre Hilfe", sondern um die aggressive Durchsetzung politischer Ziele.

    Hinter dem Palästinenser-Konflikt steckt ein kruder Kampf links gegen "rechts".


    Für die Linken sind die Israelis an allem schuld, vor allem am Elend der unterentwickelten Völker ringsum. Nur, dass die sich in zweitausend Jahren ohne die Ansiedlung von Juden ebenfalls nicht aus ihrem selbst gemachten Elend befreien konnten.

    Für die Linken steht Israel für Kapitalismus wie die USA, die Palästinenser sind das Symbol für die Unterdrückten dieser Welt. Diese haben natürlich keinerlei Anteil an ihrer Lage.


    Warum war es den 22 arabischen Staaten in 60 Jahren nicht möglich eine 1/2 Million Palästinenser zu integrieren.

    Und wir als "Land der Täter", haben sehr wohl eine Verpflichtung an der Seite von Israel zu stehen PUNKT.

    AntwortenLöschen
  8. wenn man eine willkürliche Seeblockade als rechtens ansieht, hast Du natürlich recht...

    AntwortenLöschen