+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Donnerstag, 2. Februar 2012

Keine Notwendigkeit zur Panik wegen globaler Erwärmung

Wall Street Journal am 27.01.2012
“No Need to Panic About Global Warming” 
"Keine Notwendigkeit zur Panik wegen globaler Erwärmung"
“There’s no compelling scientific argument for drastic action to ‘decarbonize’ the world’s economy.”
"Es gibt kein zwingendes wissenschaftliches Argument für drastisches Handeln zur ‘Dekarbonisierung’ der Weltwirtschaft."
Der Artikel wurde von den 16 Wissenschaftlern unterzeichnet.

 Im September 2011 hat Nobelpreisträger Physiker Ivar Giaever, ein Unterstützer von Präsident Obama bei den letzten Wahlen, öffentlich in einem Brief den Rückzug aus der American Physical Society (APS) ,  erklärt
"Ich habe meine Mitgliedschaft nicht verlängert , weil ich nicht mit der APS Politik Aussage
"Die Beweise sind unwiderlegbar:. globale Erwärmung findet statt. Wenn keine mildernden Maßnahmen ergriffen werden, ist mit erheblichen Störungen der physikalischen und ökologischen Systeme der Erde, der  sozialen Systeme, die Sicherheit und Gesundheit des Menschen zu rechnen  
Wir müssen mit der Reduzierung der Emissionen von Treibhausgasen jetzt beginnen. " 
leben kann."
 "In der APS zu diskutieren, ob sich die Masse des Protons Laufe der Zeit verändert und wie sich ein Multi-Universum verhält ist OK, aber der Beweis der globalen Erwärmung ist unbestreitbar? "

Die nicht vorhandene Erderwärmung seit mehr als einem Jahrzehnt – tatsächlich,
die geringer-als-vorhergesagte Erderwärmung während der 22 Jahre,
seit der IPCC der V.N. begannen, Prognosen herauszugeben, legt nahe,
dass die Computermodelle enorm übertrieben haben,
wie viel Erwärmung zusätzliches CO2 verursachen kann.
Angesichts dieser Peinlichkeit haben jene, die Alarm verbreiten,
ihren Trommelschlag von der Erwärmung auf Wetterextreme verlegt,
um alles was immer Ungewöhnliches in unserem chaotischen Klima geschieht,
dem CO2 zuschreiben zu können.

Wofür die große Leidenschaft bezüglich der Erderwärmung,
und weshalb wurde das Thema zu einer derartigen Qual, dass die American Physical Society,
die Dr. Giaever vor ein paar Monaten verließ,
das wohl vernünftige Ansinnen vieler seiner Mitglieder abwies,
das Wort “unwiderlegbar” aus ihrer Beschreibung eines wissenschaftlichen Themas zu entfernen?
Es gibt mehrere Gründe, doch bildet die alte Frage “cui bono?” einen guten Ausgangspunkt.
Oder die moderne neue Version, “Folge dem Geld."


 Tatsache ist, dass CO2 kein Schadstoff,  sondern ist ein farb-und geruchloses Gas, was jeder von uns in hohen Konzentrationen ausatmet, und ein wesentlicher Bestandteil der Biosphäre im Lebenszyklus ist
 Obwohl die Zahl der öffentlich abweichenden Wissenschaftler wächst, viele junge Wissenschaftler sagen heimlich , dass, während sie auch ernsthafte Zweifel an der globalen Erwärmungs-Nachricht haben,  fürchten nicht befördert oder schlechter gstellt zu werden.
Sie haben guten Grund, sich Sorgen zu machen. Im Jahr 2003 wagte Dr. Chris de Freitas, der Herausgeber der Zeitschrift Climate Research, einen Artikel mit dem politisch unkorrekt,
aber sachlich richtigem Schluss zu veröffentlichen, dass die jüngste Erwärmung  nicht im Kontext des Klimawandels über die ungewöhnliche veröffentlichen letzten tausend Jahre ist.
Die internationalen Erwärmung-Gründung montierten schnell eine entschlossene Kampagne
und haben Dr. de Freitas aus seiner redaktionellen Arbeit genommen und feuerten ihn aus seiner Universitäts Position. Glücklicherweise war Dr. de Freitas in der Lage, seinen Universitäts Job zu behalten.
Im Original viel länger..hatte keine Lust weiter zu übersetzen...
(Googelübersetzung)

Für die, die es sich vorsingen lassen wollen (KGK Danke für den Link)

Kommentare:

  1. Hallo CO hier noch ein nettes Video zum Thema von Kilez More
    http://infowars.wordpress.com/2011/05/18/kilez-more-klimawandel-klimaluge-klimaschwindel/
    für alle die es sich lieber vorsingen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wenn man mit Freiheit Geld verdienen könnte, wären wir frei....

      Löschen