+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Montag, 20. Februar 2012

Wie Welt-Online Präsidenten bastelt

Umfrage auf Weltonline
Joachim Gauck soll neuer Bundespräsident werden, eine gute Entscheidung ?

Klar ist sie das, wird "Welt" belegen. um die 70 % sind dafür, wetten dass.

Und ich weiß auch schon wie.
Dazu muss man nur abstimmen und die Seite danach von Zeit zu Zeit aktualisieren.
Hier ein paar Screenshots in tatsächlicher Reihenfolge::


2012-02-20 21:00:35



2012-02-20 21:01:38

2012-02-20 21:02:17


2012-02-20 21:02:35



2012-02-20 21:03:02


2012-02-20 21:04:08



2012-02-20 21:04:32

Das ist natürlich keine Meinungsmanipulation, 
die Stimmen die dort laufend verschwinden um wieder auf 27% zu kommen, waren einfach ungültig.
Ist ja eine Seite von Welt, da bestimmen die welche Stimmen für wen und wofür genutzt werden.
aber wenn sie mit dem Schwachsinn durch sind,
kenne ich schon jetzt die Schlagzeile:
Rund 70 % aller Bürger wollen den GAU-ck....

So sah eine inzwischen eingestellte Umfrage beim MDR aus...

Nachtrag Reuters hat vor kurzem gemeldet, dass 69% der Deutschen GAU-ck haben wollen.
Das ARD und ZDF haben etwas über 1100 Leute angerufen :-)
Aktueller Stand auf Weltonline----69%....
und die Stimmenmenge ist dort noch immer sehr flexibel....

Kommentare:

  1. häääääääääääääää....wollen die uns jetzt ne Volksabstimmung über den Bundespräsidenten vorGAUCKeln? Das fängt ja gut an mit dem. Der 1. vom Volk gewähle Bundespräsident, das ist wahre Demokratie?

    Kann mal jemand nachforschen, ob der mit einem gewissen Baron von Münchhausen verwandt ist?

    AntwortenLöschen
  2. Ist das der Gauck, der sich angeblich allein ins Stasiarchiv eingeschlossen haben soll?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...nicht angeblich, er hat einige stunden allein ohne beobachtung mit seienr Stasiakte verbracht....›Am 2. August 1990 erschien Gauck im Archiv in Ros­tock. Es wurde die Bereit­stel­lung seiner Unter­lagen ver­langt. (…) bei der Durch­sicht seiner Akten war keine wei­tere Person zugegen.‹ In der WDR-​Sendung behaup­tete Gauck ohne Zögern, es seien sei­ner­zeit ›viele Leute‹ dabei­ge­wesen, als er für wenige Minuten in seine Akte Ein­sicht nahm.

      Dem wider­spricht nicht allein das State­ment von Ralf Merkel, der ein­deutig sagte: ›Herr Gauck hat sich meh­rere Stunden allein im Archiv auf­ge­halten‹ und sei hin­terher nicht unter­sucht worden; auch ein Akten­ver­merk, in der glei­chen ZDF-​Sendung zitiert, besagt, es sei am 2. August ›keine Person anwe­send‹ gewesen.
      schau hier mal rein...
      http://juergenmeyer.blogger.de/stories/2004089/

      Löschen
  3. Das verhält sich genauso wie mit den ach so freien und geheimen Wahlen in D: Wieso unterscheiden sich die Prognosen um 18Uhr10 nur in Nuancen vom tatsächlichen Wahlergebnis? Sollte mal eine Wahlprüfungskommision von Regierungs Gnaden nachprüfen. Und was käme heraus? Alles korrekt, die Meinungsforschungs Institute sind halt so gut. Man bekommt Brechreiz.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Seite gefällt mir immer mehr Du hastja so Recht!!!

    AntwortenLöschen