+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Donnerstag, 12. Januar 2012

Hochachtung und Respekt

Es ist Ruhe im Raum, die Luft ist von Hochachtung erfüllt.
Der Prof. Dr. Dr. macht Visite.
"Bitte erheben Sie sich, der ehrenwerte Betritt den Saal"
ertönt es woanders.
Für mich klingt das irgendwie nach
"In den Staub Du Wurm, seine Göttlichkeit gibt sich die Ehre.

Nicht das ich etwas dagegen habe,
das jemand um seiner Leistung wegen,
auch respektiert wird,
allerdings ist dieser Respekt zu einer einseitigen
Titelanbetung mit Namen "Hochachtung" verkommen.

Wer von uns hat noch nicht jemanden vor sich gehabt,
der auf Grund seiner Herkunft oder Bildung tönte
"Wissen Sie überhaupt mit wem Sie es zu tun haben ?"

Mit wem hat man es da zu tun ?

Mit jemandem der eine lange Zeit seines Lebens Bücher gelesen und sich
dabei das Wissen oder die Gesetze anderer angeeignet hat
und nun dafür besondere Ehrung erwartet.

"Der Mann hat studiert, er hat lange Zeit auf Einkommen verzichtet und das elende Leben eines Studenten geführt" wird gerne als Grund für die Beweihräucherung von Intellektuellen in den Raum gestellt.

Für die, die zur selben Zeit des Studiums als Steuerzahler dafür gesorgt haben,
das die Universität in der das Wissen vermittelt wurde,
überhaupt existierte und als Handwerker am Laufen gehalten wurde,
ist nur der Staub da, aus dem sie zur Elite hochschauen dürfen.

Wo wären die Intellektuellen ohne den einfachen Bürger ?

Auf der privaten Eliteuni, einer Einrichtung auf der für Bares,
dem dümmsten Dödel solange Wissen impliziert wird,
bis diese Leute mit Elite- Uni - Abschlüssen glänzen können ?
Die Zahl derer, die anbetungswürdig sind, würde enorm abnehmen.
Es wären allerdings auch nur Menschen die finanziell so gut da standen,
das sie es sich leisten konnten, ähnlich der alten Adels.- und Kirchen-Kaste.
Es gibt sie Kreuz und Quer durch die Politik und Finanzwirtschaft..

Der Teil derer die allerdings auf eine normale Uni gingen ist Dank
der steuerfinanzierten Universitäten explizit höher.
Jene die es dem einfachem Bürger zu verdanken haben,
das sie das wurden, was sie jetzt sind,
verlangen nun nicht nur Respekt,
sondern frühmittelalterliche Belobhudellungen, die sogar in Gesetze verpackt wurden,
wie Missachtung des Gerichtes, Beamtenbeleidigung und Verunglimpfung  des Bundespräsidenten.
Letzteres allerdings, setzt nicht unbedingt die Mitgliedschaft in intellektuellen Kreisen voraus,
da in der Politik nicht Bildung und Befähigung sondern nur Parteiinterna und Bekanntenkreis zählen.
Und sogar dieser Kreis verlangt von denen die sie bezahlen,
von den Steuerzahlern,
sogar noch Hochachtung....
obwohl die wenigsten von ihnen überhaupt Respekt verdient haben.

Wird der Mensch sich jemals davon trennen können,
die alten durch die Religion eingeprügelten Verhaltensweisen
wie devote "Demut" vor Intellektuellen und Regierung anzubeten und weiterzureichen ?

Die Menschen sollten sich darüber klar werden, das nur der Weg
die Menschen unterscheidet.
Während die einen, sich Tag für Tag breitgefächertes Wissen in der Praxis aneignen müssen,
weil sie den Weg des zmB Handwerkers gewählt haben, um so als einfacher Bürger überleben zu können,
bestimmen einige wenige, die ihr Wissen aus der Theorie bezogen haben,
über sie, ohne unbedingt klüger als sie selber zu sein.

Aber solange ein Kulturbindfaden,
als Dekoration dient, zu zeigen das man kultiviert ist,
sogar die "Demokratie" ohne ihn nicht stattfinden kann
und sich Leute finden,
ihn sich umzubinden um dazu zu gehören,
wird der Mensch auch
in der Kirche vor Gott im Staube kriechen.

Nicht Gott erschuf den Menschen als sein Werkzeug.
Nicht ein Gott hatte einen großen Plan.
Der Mensch schuf Gott als eine Reflektion seiner Eitelkeit und Faulheit,
um ein unumstößliches Fundament für die Hierarchie
und damit ein Werkzeug für die Unterdrückung der Klassen zu haben.
Schau Dich um,
der Plan funktioniert noch heute und sogar im säkularem Zusammenleben...

Kommentare:

  1. 1A... Mehr gibt´s dazu nicht zu sagen!!!

    Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, hab schon gedacht das lies überhaupt keiner.

      Löschen
  2. Wirklich sauber das Ding.
    Ich hatte mit meiner Einstellung zu diesen "höhergestellten" Persönlichkeiten schon immer Probleme, nur weil ich der Meinung bin, Respekt, Achtung, Autorität bekommt man nicht verliehen sondern muss man sich verdienen. Besonders bei der Armee sind solche Einstellungen sehr unwillkommen.
    Klar CO, Deine Artikel liest halb Deutschland, nur 99% davon verstehen sie scheinbar nicht. Obwohl sehr emotional und leicht lesbar geschrieben, nur einen Nachteil haben sie, sie enthalten traurige Wahrheit über "das hier" und die wollen noch nicht viele lesen.
    Hab schon gedacht, das du das weißt ;-)
    Zieh durch Alter !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war doch auch nur `n Joke mit "ich dachte das liest keiner"
      Freut mich wenn s ankommt, ....Danke

      Löschen
  3. ich fühle mich vor den Kopf gestoßen !!
    Mein Brett ist weg.
    Bitte um Ersatz

    (weiter so,meinen Respekt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willst ne Adresse vom Tischler ? :-) Danke

      Löschen
  4. du weist ja, ich lese deine beiträge regelmäßig und wenn mal nichts zu lesen gibt bei dir, dann hab ich langeweile :D
    ich kenne einen ( der ist mein bruder ), der will auch das ich vor ihm zu staube krieche, nicht weil er besser gebildet ist ( es sei denn, Einbildung zählt dazu :D ), nöö es ist einfach nur so weil er älter ist als ich und nun denkt er sei was besseres
    ich habs ja schon mal geschrieben: hör ja nicht auf sonst muss ich dumm sterben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...bitte stirb nicht....ich mach ja noch weiter,
      Was ist eigentlich Computersucht :-)

      Löschen
  5. Antworten
    1. Danke, das sind meine wirren Gedanken - in Worte gefasst

      Löschen